Einsteiger-Handys: Viel drin, viel dran

Smartphones für Einsteiger sind günstig, aber keineswegs billig. Wir haben die fünf besten Starterhandys aufgelistet.

Ein Mädchen schaut auf ihr Smartphone.

Es muss nicht immer das Flaggschiff-Modell für über 1.000 Euro sein: Für manche Leute ist ein Smartphone, das Telefonieren und WhatsApp beherrscht, völlig ausreichend. Dabei muss man heutzutage noch nicht mal auf viel verzichten. Auch preiswerte Handys unter 200 Euro oder 300 Euro haben oft ziemlich viel auf dem Kasten – von der Vierfachkamera bis zur Gesichtserkennung.

Wann ist ein Einsteiger-Handy überhaupt sinnvoll? Vor allem dann, wenn man das erste Mal ein Handy nutzt. Zugegeben, so viele Personen sind das heutzutage nicht mehr. Die günstigen Phones sind aber zum Beispiel eine gute Idee für Kinder, die vielleicht noch nicht ganz so sorgfältig mit ihrem Handy umgehen, und auch für ältere Leute, die sich das erste Mal ein Smartphone zulegen.

Doch welches Smartphone kann was? In unserer Bestenliste zeigen wir dir die interessantesten Einsteiger-Handys im Test. Viele davon findest du übrigens auch im klarmobil-Shop, wo du sie mit oder ohne Vertrag zu dir nach Hause bestellen kannst.

Platz 1: Samsung Galaxy A21s

Samsung bietet eine ganze Geräteklasse mit günstigen Handys für den Einstieg an, die Galaxy-A-Serie. Das Galaxy A21s ist eines der preiswertesten, hat aber trotzdem viel zu bieten. Das 6,5-Zoll-Display, 3 GB Arbeitsspeicher und der 5.000-mAh-Akku sorgen für starke Leistung. Das Handy beherrscht das Schnellladen und hat neben dem Fingerabdruckscanner eine Gesichtserkennung.

Samsung Galaxy A21s 32GB schwarz

Display
Akku
Preis/Leistung
Online bestellbar
158.00

Mit der Quadkamera steht tollen Fotos nichts mehr im Wege. Neben der 48-MP-Hauptkamera gibt es eine 8-MP-Ultraweitweinkellinse, eine 2-MP-Tiefenkamera und eine 2-MP-Makrokamera. Von weitläufigen Bildern bis zu Nahaufnahmen ist also alles drinnen.

Platz 2: Xiaomi Redmi Note 9S

Die Redmi-Smartphones von Xiaomi sind generell gute Einsteiger-Handys. Was das Redmi Note 9S so attraktiv macht, sind neben dem günstigen Preis der Snapdragon-720G-Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher und das große 6,67-Zoll-Display. Der Akku ist mit einer Kapazität von 5.020 mAh recht groß, Schnellladen ist ebenfalls möglich.

Bei der Kamera setzt Xiaomi ebenfalls auf eine Vierfachlinse. Die Hauptkamera hat 48 Megapixel. Zusätzlich sind ein 8-MP-Ultraweitwinkelobjektiv, eine 5-MP-Macro-Kamera und ein 2-MP-Tiefensensor verbaut. Die Quadkamera wird von künstlicher Intelligenz unterstützt.

Etwas mehr Power gibt es mit dem etwas teureren Xiaomi Redmi Note 9.

Platz 3: Huawei P40 Lite E

Zu den Einsteiger-Smartphones mit guter Kamera gehört das Huawei P40 Lite E. Es kostet unter 200 Euro und bietet dafür unter anderem eine Dreifachkamera mit 48-MP-Linse, 8-MP-Ultraweitwinkelkamera und 2-MP-Tiefenkamera sowie Softwareunterstützung durch künstliche Intelligenz. Dadurch gelingen auch bei schwachem Licht ansehnliche Fotos.

Das Display ist mit 6,39 Zoll schön groß und dank dünnem Rahmen, Fingerabdrucksensor auf der Gehäuserückseite und der kleinen Punch-Hole-Frontkamera fast randlos. 4 GB Arbeitsspeicher und ein starker 4.000-mAh-Akku sorgen dafür, dass das Huawei-Einsteiger-Handy nicht schlappmacht. Damit ist das P40 Lite E ein echter Preis-Leistungs-Hit. Das Huawei P40 Lite hat in Sachen Leistung mehr zu bieten, kostet dafür aber auch etwas mehr.

Platz 4: Honor 20 Lite

Das Honor 20 Lite ist ein gutes Einsteiger-Handy für all die, die gerne Selfies machen. Die Frontkamera hat ganze 32 Megapixel und lässt das Gesicht mithilfe von Funktionen mit künstlicher Intelligenz besser aussehen. Auf der Rückseite befindet sich eine Dreifachkamera mit 24-MP-Hauptkamera sowie der Fingerabdrucksensor.

Das 6,21-Zoll-Display mit Full-HD ist angenehm groß und wird nur durch die kleine Aussparung am oberen Rand des Bildschirms (Wassertropfen-Notch) unterbrochen. Mit 4 GB Arbeitsspeicher und einem Kirin-710-Prozessor arbeitet das Smartphone schnell und flüssig. Der Akku hat eine Kapazität von 3.400 mAh, was etwas weniger ist als bei den anderen Einsteiger-Handys in dieser Liste.

Platz 5: Apple iPhone SE 2020

Alle bisher genannten Smartphones verwenden Android als Betriebssystem. Wenn du ein Einsteiger-Handy mit Apples Betriebssystem iOS haben möchtest, musst du etwas tiefer in die Tasche greifen. Das Modell mit 64 GB beginnt bei rund 460 Euro. Dafür bekommst du für den Einstieg aber auch einiges zu bieten.

Apple iPhone SE (2nd generation) 64GB schwarz

Kamera
Performance
Preis/Leistung
Online bestellbar
439.00

Das 4,7-Zoll-LCD-Display hat, im Vergleich zu anderen Smartphones, eine sehr handliche Größe, braucht sich bei der Leistung aber nicht zu verstecken. Generell punktet das SE mit Performance: Im Inneren befindet sich ein Apple A13 Bionic Chip – der gleiche Prozessor, der auch im iPhone 11 verbaut ist. Dank Schnellladen und Wireless Charging hast du beim Akkuladen interessante Optionen.

Foto: ©Shutterstock/stockfour

Daniel

Das Beste ist für Daniel gerade gut genug, und das will der gebürtige Berliner auch immer für seine Leser rausholen. Auf seiner persönlichen Tier-Bestenliste stehen übrigens Giraffen ganz oben.

Alle Artikel aufrufen