Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
11. Mai 2021

Vorinstallierte Apps löschen: So geht’s

Selbst installierte Apps vom Handy zu kicken, ist einfach. Aber wie sieht es mit vorinstallierten Apps aus?

Vorinstallierte Apps löschen

Du möchtest dein Smartphone mal so richtig ausmisten und nicht benötigte Apps deinstallieren? Bei allen Anwendungen, die du selbst aus dem Google Play Store oder App Store gezogen hast, ist das schnell erledigt. Möchtest du allerdings auch vorinstallierte Apps löschen oder wenigstens abschalten, kann ein wenig Extra-Wissen nicht schaden. 

Vorinstallierte Apps löschen bei Samsung, OnePlus, Xiaomi und Co.

Du besitzt ein Smartphone mit Android und willst vorinstallierte Apps löschen oder zumindest deaktivieren? Nichts leichter als das! Befolge einfach unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung: 

  1. Zuallererst öffnest du die Einstellungen deines Geräts und drückst im Bereich „Anwendungen“ auf „Anwendungsmanager“. Nun erhältst du eine Übersicht über alle Apps, die auf deinem Handy installiert sind. 

    Achtung: Bei manchen Smartphones lauten die Begrifflichkeiten ein kleines bisschen anders. Bist du beispielsweise stolzer Besitzer eines der neueren Samsung-Modelle, wählst du erst die Einstellungen deines Smartphones und dann die Option „Apps“. Anschließend werden ebenfalls alle installierten Anwendungen aufgelistet.

  2. Einige Apps, darunter alle, die du selbst aus dem Google Play Store heruntergeladen hast, kannst du ganz einfach über den Button „Deinstallieren“ von deinem Handy entfernen. Bei anderen Anwendungen kannst du hingegen lediglich alle „Aktualisierungen deinstallieren“ und das jeweilige Tool anschließend „Deaktivieren“.

    Dadurch werden zumindest alle Updates von deinem Smartphone gelöscht – und es werden keine neuen Updates mehr heruntergeladen. Auch das spart schon mal jede Menge Speicherplatz.

  3. Möchtest du vorinstallierte Apps vollständig löschen, musst du dein Smartphone rooten. Da du in diesem Fall die Garantie auf das Gerät verlierst, raten wir dir aber davon ab. Wirfst du nach dem Root-Vorgang nämlich die falsche App von deinem Handy – zum Beispiel eine System-App –, kann es sein, dass es anschließend nicht mehr funktioniert.

    Du möchtest das Risiko eingehen und dein Smartphone rooten? Dann kannst du vorinstallierte Apps ebenfalls über den oben erwähnten Button „Deinstallieren“ in deinen Einstellungen entfernen. 

Tipp: Wenn du dein Smartphone-Menü einfach nur „aufräumen“ willst, kannst du auch einen neuen Ordner erstellen und alle Apps, die du nicht mehr im Blickfeld haben möchtest, dorthin verschieben. 

Vorinstallierte Apps löschen beim Apple iPhone

Wenn du anstelle eines Android-Smartphones ein Apple iPhone besitzt und vorinstallierte Apps löschen willst, kommt es stark darauf an, mit welcher iOS-Version dein Gerät bespielt ist. Seit iOS 10 kannst du immerhin einen Teil der vorinstallierten Apps deinstallieren, darunter die Tools „Kalender“, „Mail“, „FaceTime“, „Karten“, „Musik“, „Notizen“ und „Kontakte“. 

Vorinstallierte Apps von deinem iPhone zu löschen, ist kinderleicht. Du gehst nämlich ganz genauso vor wie bei den Apps, die du selbst heruntergeladen hast: Halte einfach das entsprechende App-Icon im Menü für ein bis zwei Sekunden gedrückt und tippe im Anschluss auf das Kreuz. Zuletzt drückst du noch auf „Löschen“. 

Solltest du später merken, dass du eine der genannten Apps doch noch gebrauchen kannst, lädst du dir die entsprechende Anwendung ganz einfach im App Store wieder herunter. Die Apps „Safari“, „Nachrichten“ und „Telefon“ kannst du dagegen nicht von deinem iPhone runterwerfen – außer, du entscheidest dich für einen Root. Das ist aber – siehe oben – mit einem gewissen Risiko verbunden. 

Übrigens: Wenn du den Speicherplatz deines Smartphones erweitern willst, kannst du – sofern dein Gerät einen Slot dafür bietet – eine microSD-Karte in dein Smartphone stecken und deine Apps dorthin verschieben. Hier erklären wir dir haargenau, wie du dabei vorgehen musst.

 

©Shutterstock

Lisa

Lisa hat schon früher ihren kleinen Brüdern die neuesten Gadgets erklärt. Sie weiß aber nicht nur technisch viel, sondern auch, wo es in Hamburg die beste Pizza gibt.

Themen dieses Artikels
Android Apple Ratgeber