Neues Handy? Erst mal Daten übertragen

Der Wechsel zum neuen Handy muss nicht kompliziert sein: Wir zeigen dir mehrere Optionen, um deine Handy-Daten zu übertragen.

Apps auf einem Handy

Geil, endlich hältst du dein neues Smartphone in den Händen! So schön glänzend, ohne Kratzer und Fingerabdrücke. Und mit ganz viel Leistung, freiem Speicher und starkem Akku. Es könnte alles so schön sein – wenn da nicht das lästige Übertragen der Daten von einem Handy zum anderen wäre.

Doch alles halb so schlimm: Wir helfen dir da durch und zeigen dir, wie du ohne allzu viel Aufwand deine Kontakte, Fotos, Musik und Apps übertragen kannst.

Datenübertragung von Handy zu Handy: Bluetooth, NFC oder Kabel

Viele Daten, die sich auf deinem alten Smartphone befinden, kannst du einfach auf das neue Gerät rüberschieben. Um die beiden Handys zu verbinden, hast du mehrere Optionen:

  • Ein Datenkabel (eventuell brauchst du für das eine Ende einen USB-Adapter)

  • Bluetooth

  • NFC

Sind die beiden Smartphones miteinander verbunden, kannst du grundsätzlich die Daten einfach hin und her senden – zumindest alle Ordner mit Fotos, Videos und anderen Dateien. Auch Kontakte kannst du meistens verschieben – dazu später mehr. Apps auf dein neues Handy zu übertragen, klappt hingegen so einfach nicht.

Daten von Handy zu Handy übertragen mit Apps der Hersteller

Deutlich bequemer ist die gesamte Datenübertragung, wenn du entsprechende Apps zu Hilfe nimmst. Einige Hersteller bieten dir eigene Programme an: Das sind zum Beispiel Phone Clone ( Android | iOS) für Huawei- und Honor-Geräte, Samsung Smart Switch ( Android) für dein Samsung-Smartphone, Xperia Transfer Mobile für Sony-Modelle oder LG Mobile Switch für LG-Handys.

Viele dieser Komplettlösungen lassen sich auch auf Smartphones anderer Hersteller installieren und eignen sich sowohl für einen Umzug hin zum jeweiligen System als auch für den umgekehrten Fall.

Doch nicht immer ist es so unkompliziert. Die LG-App bietet sich beispielsweise nur für eine Übertragung der Handydaten von einem abweichenden Hersteller auf ein LG-Modell an. Wenn der Datentransfer von einem alten auf ein neues LG erfolgen soll, solltest du auf das vorinstallierte Backup-Tool zurückgreifen, das du in den Einstellungen findest.

Bei der Umzugs-App von Samsung musst du wiederum vor der Übertragung sicherstellen, dass deine Kontakte nicht nur auf dem Gerät, sondern auch in deinem Google- oder Samsung-Konto gespeichert sind, bevor du sie überträgst.

Jede App funktioniert ein wenig anders: Schau dir also jeweils die Hinweise und Anleitungen an. Meistens ist eine kabellose Verbindung über das WLAN möglich oder du musst die Handys mit einem Kabel verbinden. In jedem Fall gestaltet sich der Übertragungsprozess sehr übersichtlich und du bekommst meistens sämtliche Daten mit.

Daten übertragen mit Google

Wie sollte es anders sein: Auch Google hat eine gute Lösung parat, wie du alle deine Daten vom alten auf dein neues Android-Handy bekommst. Falls du noch kein Google-Konto besitzt, kannst du es dir auch erst jetzt für die Datenübertragung einrichten.

In den Einstellungen deines Handys kannst du unter „Konten & Synchronisation“ dein altes Gerät mit deinem Google-Konto synchronisieren. Google speichert nun ein Backup deiner Daten unter diesem Konto.

Auf deinem neuen Handy macht sich rasch der Einrichtungsassistent bemerkbar: Dieser fragt auch direkt deine Google-Adresse ab. Gib sie an und synchronisiere dein neues Gerät mit deinem Konto – fertig! Bilder, Kontakte und Apps sind jetzt auf dem neuen Handy verfügbar. Allerdings solltest du im Vorfeld sicherstellen, dass du WLAN hast. Schließlich kann die Datengröße enorme Ausmaße annehmen!

Hinweis zu WhatsApp: Hier ist die Übertragung der alten Chatverläufe dank des regelmäßigen WhatsApp-Backups sowieso ein Kinderspiel. Google erledigt auch das direkt mit, wenn du die Speicherung der WhatsApp-Backups auf Google Drive erlaubst.

Daten von Android zu iOS übertragen

Ob Android oder Apple ist fast schon eine Glaubensfrage. Aber es soll sie geben: die Wechsler. Wer von einem iPhone zu einem Android-Gerät wechselt oder umgekehrt, hat zurecht ein bisschen Sorge, ob das mit dem Übertragen der Handydaten so einfach klappt.

Für den Datenumzug gibt es generell zwei Wege: den über das Google-Konto (bei dem mitunter jedoch deine Fotos oder andere Daten auf der Strecke bleiben können) oder den über spezielle Apps. Move to iOS ( Android), eine App, die du für den Umzug auf deinem alten Android-Handy installierst, schubst beispielsweise deine Daten zuverlässig auf dein neues iPhone.

Hiervon ausgenommen sind deine Apps. Das liegt daran, dass es sich bei Android und Apple um zwei verschiedene Betriebssysteme handelt, die unabhängig voneinander arbeiten. Wenn du also von Android zu Apple wechselst, musst du all deine Apps noch einmal downloaden. Besonders schmerzhaft ist das, wenn du für die eine oder andere App Geld ausgegeben hast.

Kontakte übertragen: Das gibt es zu beachten

Deine Kontakte werden bei einer Synchronisation deines Google-Kontos nicht automatisch übertragen? Kein Problem. Öffne deine Einstellungen, navigiere in den Bereich „Konten“, anschließend zu „Google“ und wähle dann die Option „Kontakte synchronisieren“.

Dein altes Smartphone lief mit Android, aber du hast dich nun für ein neues iPhone entschieden? Indem du dein Google-Konto synchronisierst, kannst du die Kontakte auch ganz fix auf ein iPhone übertragen. Dazu öffnest du die Einstellungen deines Apple-Smartphones, wählst „Mail, Kontakte und Kalender“ und fügst das Google-Konto hinzu. Die Kontakte werden nun automatisch übertragen.

Doch am komfortabelsten geht die Übertragung deiner Kontakte von der Hand, wenn diese auf der SIM-Karte gespeichert sind. Denn in diesem Fall muss im Grunde genommen gar nichts übertragen werden. Sobald du die SIM-Karte in das neue Gerät einlegst, stehen dir deine Kontakte zur Verfügung, ohne dass du irgendeinen Aufwand betreiben musst.

Falls du deine Kontakte nicht auf der SIM-Karte gespeichert hast, kannst du sie auch ganz einfach via Bluetooth oder mithilfe einer SD-Karte auf dein neues Smartphone übertragen.

So überträgst du deine SMS-Nachrichten auf dein neues Handy

Du setzt noch auf die gute alte SMS? Dann haben wir eine gute Nachricht für dich! Wenn du deine alten SMS-Nachrichten auf dein neues Smartphone übertragen möchtest, geht das ganz einfach mit der kostenlosen App „SMS Backup & Restore“ ( Android).

Damit werden deine SMS erst einmal als XML-Dateien gespeichert, bevor du sie per E-Mail oder via Bluetooth auf das neue Handy übertragen kannst. Damit die Daten in Empfang genommen werden können, muss die App natürlich auch auf deinem neuen Smartphone installiert sein.

Du bist noch auf der Suche nach einem neuen Handy und wolltest dich nur schon mal vorab informieren? Sehr löblich! Und hier kannst du direkt in unserem Shop nach neuen Smartphones suchen – mit Vertrag oder ohne Vertrag.

Im Schnelldurchlauf: Handy-Daten übertragen

  • Nutze spezielle Umzugs-Apps.

  • Sofern vorhanden, erledigt dein Google-Konto fast die komplette Arbeit für dich.

  • Du kannst deine Handy-Daten auch ganz „old school“ kopieren und mit Bluetooth oder NFC übertragen.

  • Auch der Datentransfer von Android zu iOS und zurück stellt kein großes Problem dar.

Foto: ©Shutterstock/ESB Professional

Lisa

Lisa hat schon früher ihren kleinen Brüdern die neuesten Gadgets erklärt. Sie weiß aber nicht nur technisch viel, sondern auch, wo es in Hamburg die beste Pizza gibt.

Alle Artikel aufrufen