Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
24. Juni 2020

Zeit sparen mit iPhone-Kurzbefehlen

Mit iPhone-Kurzbefehlen kannst du häufig genutzte und komplexe Funktionen schneller ausführen. Hier liest du, wie.

iPhone-Kurzbefehle

Inhalt

Was kann ich per Kurzbefehl steuern?

Beispiel für komplexe Aktionen

Maßgeschneiderte Funktionen

iPhone-Kurzbefehle aus der Galerie nutzen

Eigene iPhone-Kurzbefehle erstellen

iPhone-Kurzbefehle ausführen

Kurzbefehle für die iPhone-Tastatur

Das Wichtigste im Überblick

Seit iOS 12 kannst du mit deinem iPhone oder iPad sogenannte Kurzbefehle nutzen. Diese Funktion holst du dir mit der gleichnamigen Gratis-App „Kurzbefehle“ einfach aus dem App-Store aufs Smartphone oder Tablet. Seit iOS 13 ist die App sogar schon vorinstalliert.

Mithilfe dieser sogenannten Shortcuts (= Abkürzungen) lassen sich Funktionen schneller starten bzw. auszuführen. Die neue Workflow-App von Apple bietet dafür mehr als 300 vorgefertigte Kurzbefehle. Außerdem kannst du deine eigenen, persönlichen Shortcuts erstellen. Das klappt bequem per Drag & Drop.

Was kann ich per Kurzbefehl steuern?

Wenn du die Kurzbefehle entsprechend einrichtest, genügt ein Tipp mit dem Finger oder eine Frage an Siri, schon startest du Apps und steuerst Funktionen. Die Kurzbefehle funktionieren mit vielen beliebten Apps wie Kontakte, Kalender, Karten, Musik, Fotos, Kamera, Erinnerungen, Safari, Health und jeder anderen App, die Siri-Kurzbefehle unterstützt.

Deine Kurzbefehle kannst du über das Heute-Widget, die Suchfunktion oder Fragen an Siri aufrufen. Deine Lieblings-Shortcuts kannst du auch einfach als App-Symbol auf dem Home-Bildschirm platzieren. Auf diese Weise lassen sich viele Routine-Tasks vereinfachen und selbst komplexe Aktionen, die aus mehreren Schritten bestehen, mit nur einem Tipp auslösen.

Beispiel für komplexe Aktionen

Jeder Kurzbefehl besteht aus Aktionen, die in der vordefinierten oder in einer von dir selbst festgelegten Reihenfolge ausgeführt werden, sobald du den Shortcut startest. Kurzbefehle basteln heißt also: Aktionen kombinieren. Das ist ein bisschen so wie mit Legosteinen. Auch deine Kurzbefehle baust du Baustein für Baustein auf.

Die Bandbreite an Funktionen, die sich auf diese Weise kombinieren und auf einen Klick oder per Sprachbefehl ausführen lassen, ist groß. Du kannst zum Beispiel Apps wie Spotify mit den iPhone-Kurzbefehlen steuern, Wegbeschreibungen zum Zielort abrufen, Ankunftszeiten senden und Nachrichten hören – einfach, indem du Shortcuts definierst und antippst oder Siri fragst.

Lass dir die Wegbeschreibung zum nächsten Café anzeigen. Lade auf Knopfdruck alle Bilder von einer Website runter. Teile Songs, die du gerade anhörst, direkt auf Twitter. Sende Nachrichten gleich zusammen mit dem zuletzt erstellten Bildschirmfoto. Erstelle animierte GIFs und mehr.

Verknüpfe verfügbare Funktionen nach Belieben und löse per Knopfdruck oder Sprachbefehl ganze Aktionsketten aus.

Maßgeschneiderte Funktionen

Bau dir doch fürs Autofahren einen iPhone-Kurzbefehl, der bei Aktivierung dein Fahrziel aufruft, die Route einblendet, die Blitzer-App öffnet und gleich noch deinen Lieblings-Podcasts startet. Schon kann es losgehen und du hast wertvolle Zeit gespart. Und das ist nur eines von vielen Anwendungsbeispielen.

iPhone-Kurzbefehle aus der Galerie nutzen

Öffne die App und tippe unten rechts auf „Galerie“. Dort findest du alle verfügbaren Kurzbefehle. Am besten wirfst du auch einen Blick in die Kategorie „Grundlagen“. Dort findest du sofort viele nützliche Shortcuts. Wenn du einen Kurzbefehl aktivieren willst, tippst du ihn einfach an und wählst dann „Kurzbefehl hinzufügen“.

Eventuell musst du den iPhone-Kurzbefehl noch konfigurieren – je nachdem, welche Aktionen er ausführen soll. Anschließend findest du den Shortcut unten links unter „Meine Kurzbefehle“. Über das Drei-Punkt-Menü des Kurzbefehls kannst du ihn noch bearbeiten und beispielsweise die Reihenfolge der Aktionen ändern oder einzelne Aktionen entfernen.

Auch auf dieser Ebene findest du rechts oben ein Drei-Punkt-Menü, das dir weitere Optionen bietet. Dort kannst du Namen und Icon des Shortcuts ändern und den Kurzbefehl zum Home-Bildschirm hinzufügen, damit du jederzeit schnell darauf zugreifen kannst. Tippe anschließend auf „Fertig“, um deine Anpassungen zu speichern.

Eigene iPhone-Kurzbefehle erstellen

Tippe in der App auf „Meine Kurzbefehle“ und dann auf „Kurzbefehl erstellen“. Oben rechts kannst du jederzeit, wie oben beschrieben, das Drei-Punkte-Menü nutzen, um einen Namen und ein Icon für deinen neuen Kurzbefehl zu vergeben und ihn dem Home-Bildschirm hinzuzufügen. Das kannst du natürlich auch später machen. Tippe dann auf „Aktion hinzufügen“, um den Shortcut zu bearbeiten.

Hier kannst du die verfügbaren Aktionen und sogar Skripte auswählen, die dein Kurzbefehl ausführen soll. Wenn du nach einer bestimmten Aktion suchst, gibst du oben in das Suchfeld ein passendes Stichwort ein. Je nach gewählter Aktion musst du diese ggf. noch konfigurieren, damit du genau das gewünschte Ergebnis erzielst.

Sind anschließend weitere Aktionen gewünscht (und nach der vorangegangenen noch möglich), kannst du mit einem Tipp auf das blaue Plus weitere Aktionen hinzufügen, bis dein iPhone-Kurzbefehl fertig ist. Du findest ihn dann wie gehabt unter „Meine Kurzbefehle“.

iPhone-Kurzbefehle ausführen

Hast du deinen Kurzbefehl dem Home-Bildschirm hinzugefügt? Dann kannst du ihn direkt dort ausführen. Natürlich kannst du deine iPhone-Kurzbefehle von dort auch wieder löschen, genau wie jedes andere Icon auf dem Home-Bildschirm.

Wenn du deinen Shortcut gar nicht erst auf dem Home-Bildschirm haben willst, kannst du ihn auch über das Widget starten. Wisch dafür auf dem Startbildschirm so oft nach rechts, bis es nicht mehr weiter geht. So gelangst du zum Bildschirm „Heute“. Dort tippst du auf „Bearbeiten“.

In der Widget-Liste deines Smartphones suchst du nun nach „Kurzbefehle“ und tippst auf das grüne Plus. Dann fügst du deinen neuen iPhone-Kurzbefehl einfach hinzu und tippst auf „Fertig“. Das Widget für deine Shortcuts erscheint nun auf dem Bildschirm „Heute“. Tipp einfach den gewünschten Kurzbefehl an, um ihn auszuführen.

Kurzbefehle für die iPhone-Tastatur

Auch für die iPhone-Tastatur lassen sich Kurzbefehle nutzen. Diese haben zwar nichts mit der oben vorgestellten Kurzbefehle-App zu tun, werden der Vollständigkeit halber aber trotzdem hier erwähnt. Dabei geht es um eine Automatisierung von Wörtern, Sätzen und Phrasen, die man immer wieder schreibt – egal ob in SMS, E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten.

Das iPhone bietet die Möglichkeit, mittels Kurzbefehl kurze Wortfolgen und komplette Sätze automatisiert zu schreiben. Dazu legst du zunächst einen entsprechenden Kurzbefehl an, der zum Beispiel aus den Anfangsbuchstaben aller Wörter der jeweiligen Phrase besteht. Ein Klassiker wäre die Abkürzung „MfG“, also „Mit freundlichen Grüßen“.

So legst du Kurzbefehle für die iPhone-Tastatur an

  1. Öffne die Einstellungen und tippe auf „Allgemein“.
  2. Navigiere zu „Tastatur“.
  3. Scroll dann ganz nach unten und tippe auf „Kurzbefehl hinzufügen“.
  4. Gib das Wort, den Satz oder die Wortgruppe ein, die du später per Kurzbefehl automatisch schreiben lassen willst.
  5. Im zweiten Feld legst du den entsprechenden Kurzbefehl fest. Am besten wählst du eine leicht zu merkende Abkürzung. Nur wenn du dir nur das jeweilige Kürzel merken kannst, nützt es dir schließlich auch beim Schreiben.

Wenn du fortan in einer Anwendung etwas schreibst, kannst du deine selbstgebastelten Kurzbefehle eintippen. Drück anschließend die Leertaste, um den Befehl auszuführen oder X, um den Befehl abzubrechen. Wenn du die Leertaste drückst, erscheint automatisch der Satz, den du mit dem Shortcut verknüpft hast.

Das Wichtigste im Überblick

  • Viele Funktionen, die du mit deinem iPhone häufig nutzt, kannst du per Kurzbefehl schneller und effizienter steuern.
  • Lade einfach die Gratis-App „Kurzbefehle“ von Apple aus dem App-Store und wähle aus mehr als 300 Kurzbefehlen aus – oder erstelle eigene Shortcuts.
  • Dazu kombinierst du die gewünschten Aktionen und legst die Reihenfolge fest, in der diese später einfach auf Knopfdruck oder per Sprachsteuerung ausgeführt werden.
  • Du kannst iPhone-Kurzbefehle als Icon auf den Home-Bildschirm legen oder per Widget ausführen.
Antoine

Antoine jongliert täglich mit Zahlen und sorgt dafür, dass die Artikel auch bei Google gefunden werden. Ansonsten sieht er aus wie Prinz Harry.

Themen dieses Artikels
Apple Ratgeber