iPhone lädt nicht mehr: Was tun?

Du wolltest den Akku tanken und plötzlich lädt dein iPhone oder iPad nicht mehr? Das kannst du tun.

Der Ladebalken auf einem iPhone.

Seit Jahren steht dir dein geliebtes iPhone treu zur Seite und überrascht dich auch nach langer Zeit noch mit seiner Power. Doch als du es eines Abends aufladen möchtest, trifft dich der Schock: Dein iPhone lädt nicht mehr! Ein- und ausstecken, Ruckeln am Kabel und am Netzteil – einfach nichts kann deinen Apple-Liebling dazu bewegen, den Akku voll zu tanken.

Welche Ursachen hinter dem plötzlichen Boykott stecken und wie du das Problem möglicherweise beheben kannst, erfährst du hier. Übrigens: Die meisten Tipps lassen sich auch anwenden, wenn dein iPad nicht mehr lädt.

Akku lädt nicht mehr: Daran kann es liegen

Wenn dein iPhone oder iPad plötzlich nicht mehr laden, kann das viele Gründe haben. Zunächst solltest du die naheliegenden Ursachen ausschließen, bevor du härtere Geschütze auffährst. Prüfe also zuerst, ob das Ladekabel richtig ins Netzteil eingesteckt ist und die Steckdose, die du nutzt, funktionstüchtig ist. Probiere im Zweifelsfall eine andere Steckdose in deiner Wohnung aus.

Vielleicht ist auch dein aktuelles Ladeequipment kaputt. Das kann dazu führen, dass dein Handy überhitzt oder dass es zu einem Wackelkontakt kommt. Stelle daher sicher, dass weder beim Ladekabel noch beim Netzteil Schäden wie zum Beispiel verbogene Kontaktstifte oder Brüche vorliegen. Sollte der Anschluss deines iPhones beschädigt sein, muss das Gerät in Reparatur.

Wenn du ein Ersatzladekabel parat hast, solltest du ausprobieren, ob sich der Akku damit aufladen lässt. Nutze aber grundsätzlich nur offizielles Ladeequipment von Apple. Nicht alle Netzteile und Kabel von anderen Herstellern werden vom iPhone erkannt. Mit einem Ladekabel fürs iPad kannst du es hingegen getrost versuchen – dein iPhone wird davon keine Schäden davontragen.

Zusätzlich kannst du ausprobieren, ob sich das iPhone über deinen Computer aufladen lässt. Wenn dein iPhone nicht mehr lädt, wenn es an PC oder Laptop angeschlossen ist, solltest du in iTunes nach Software-Updates Ausschau halten und die aktuellste iOS-Version laden. Wenn auch das nicht funktioniert, geht die Ursachenforschung weiter.

Schmutz in der Ladebuchse

Wenn dein iPhone weder am PC noch an der Steckdose lädt, könnten Schmutz oder Staub in der Ladebuchse eine weitere simple Ursache sein. Befinden sich Partikel auf den Kontakten, kann das Ladekabel diese nämlich nicht mehr erreichen, sodass keine Stromzufuhr zustande kommt.

Du kannst das von außen überprüfen, indem du das Ladekabel anschließt: Achte darauf, ob dabei ein Spalt zwischen Lightning-Connector und iPhone sichtbar ist. Damit eine Stromverbindung hergestellt werden kann, muss der Connector bündig mit dem iPhone abschließen.

Tut er das nicht, kannst du den Ladeanschluss mithilfe von speziellen Druckluftdosen zu säubern. Diese verfügen über eine Sprühkopfverlängerung und eignen sich generell besonders gut, um Buchsen und Anschlüsse im Handumdrehen zu reinigen.

Du kannst auch versuchen, die Verschmutzung auf den Kontakten mit einem Zahnstocher zu entfernen. Dabei solltest du aber besondere Vorsicht walten lassen, um nichts zu beschädigen. Schalte vor der Reinigung unbedingt das Gerät aus.

Um verschmutzten Anschlüssen vorzubeugen, lohnt sich auch ein Staubschutz-Stöpsel für die Ladebuchse. Der schützt den Ladeanschluss zuverlässig vor Wollpartikeln und Feuchtigkeit.

Achtung: Du solltest den Anschluss möglichst nicht „durchpusten“, wenn du Verschmutzungen entfernen willst. Dabei können nämlich kleine Speicheltröpfchen ins Gerät gelangen, die alles nur noch schlimmer machen.

Übrigens: Schmutz kann auch die Ursache sein, wenn die Tonqualität der Speaker nachlässt. Um diese wieder zu verbessern, kann es helfen, den iPhone-Lautsprecher zu reinigen.

Ist das iPhone tiefenentladen?

Wenn dein iPhone schon seit einiger Zeit nicht mehr zum Einsatz gekommen ist und über einen längeren Zeitraum ausgeschaltet war, kann auch eine Tiefenentladung schuld daran sein, dass dein iPhone nicht mehr lädt. Aber was soll man tun, wenn das iPhone aus diesem Grund nicht mehr angeht?

Bei einer Tiefenentladung ist oft nur etwas Geduld gefragt. Verbinde dein iPhone mit dem Ladekabel und der Steckdose und lass es am Strom hängen, auch wenn erstmal nichts lädt. Ein Akku, der tiefenentladen ist, braucht in der Regel mindestens eine halbe Stunde bis Stunde, bis er wieder aktiv wird. Springt die Ladefunktion an, kannst du dein iPhone wie gewohnt aufladen.

Hard Reset: Den Neustart erzwingen

Wenn dein iPhone noch ein paar Prozent Akku hat, es sich aber trotzdem nicht laden lässt, solltest du das Gerät ausschalten und erst nach etwa 30 Minuten wieder starten. Beim Einschalten sollte es bereits mit dem Strom verbunden sein. Viele kleine Systemfehler, die auch die Ladefunktion beeinträchtigen können, lassen sich auf diese Weise beheben.

Auch ein iPhone Reset kann unter Umständen Abhilfe schaffen. Erzwingst du den Neustart, werden nämlich automatisch alle Daten im Zwischenspeicher gelöscht, die möglicherweise die Funktionalität deines iPhones beeinträchtigen.

Der letzte Ausweg: Reparatur

Wenn das iPhone trotz allem nicht mehr lädt, bleibt dir nichts anderes übrig, als beim Apple Support anzurufen oder persönlich einen Experten aufzusuchen. Wende dich mit deinem iPhone oder iPad – sofern möglich – an einen Apple Store in deiner Nähe. Die Mitarbeiter in den Stores sind bestens darin geschult, solchen Problemen auf den Grund zu gehen.

Natürlich kannst du auch einen anderen Reparaturservice deines Vertrauens aufsuchen, wenn der nächste Apple Store zu weit von dir entfernt ist.

Wenn dein iPhone oder iPad auch nach der Reparatur partout nicht lädt, ist es wohl höchste Zeit, sich nach einem neuen Gerät umzuschauen. Bei uns findest du ein neues iPhone mit Vertrag zum unschlagbaren Preis.

Noch mehr iPhone-Tipps gefällig? Hier findest du die wichtigsten iPhone-Kurzbefehle im Überblick.

Fazit: Was tun, wenn das iPhone nicht mehr lädt oder angeht?

  • Wenn das iPhone oder iPad nicht mehr lädt, können defektes Ladeequipment, Schmutz im Ladeanschluss, Fehler im System oder eine veraltete Software-Version die Ursachen sein.

  • Mit einer Reinigung, Updates, einem Reset oder neuem Equipment lassen sich solche Probleme in den meisten Fällen lösen.

  • Lässt sich das iPhone nicht aufladen, weil der Akku tiefenentladen ist, muss es oft nur für eine gewisse Zeit am Strom hängen, damit es wieder anspringt.

  • Hilft alles nichts, solltest du einen Profi aufsuchen und das Gerät reparieren lassen.

Foto: ©Shutterstock/Primakov

Lisa

Lisa hat schon früher ihren kleinen Brüdern die neuesten Gadgets erklärt. Sie weiß aber nicht nur technisch viel, sondern auch, wo es in Hamburg die beste Pizza gibt.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Apple iOS Ratgeber