Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
02. Dezember 2019

iPhone-Speicher voll? So räumst du auf

Läuft dein iPhone langsam? Vielleicht ist der Speicher voll. Dann solltest du ein bisschen aufräumen. Wir verraten, wie.

iPhone-Speicher voll

Sicher hast du Fotos, Videos, Musik und Apps auf deinem iPhone. Doch der interne Speicher des Geräts ist leider begrenzt. Wenn er aus allen Nähten platzt, kann das die Leistung einschränken. Spätestens wenn du die Meldung „Speicher fast voll“ auf dem Display siehst, solltest du den digitalen Frühjahrsputz starten und den iPhone-Speicher aufräumen. Dabei hast du mehrere Optionen.

Lösch, was du nicht brauchst

Beginn am besten mit dem Naheliegenden: Hau alles raus, was du nicht brauchst. Hast du Apps, die du nicht nutzt? Deinstalliere sie! Außerdem sammelt sich durch Apps oft mit der Zeit immer mehr Datenballast auf dem Smartphone an – zum Beispiel durch regelmäßige Software-Updates. Womöglich machst du auf diesem Weg bereits mehrere Gigabyte Speicherplatz frei.

Natürlich kannst du auch Bilder, Videos, Musik und Co., die du nicht unbedingt auf dem Handy brauchst, auf einem anderen Gerät sichern – zum Beispiel auf einem PC oder einer externen Festplatte. Musik, die du im iTunes Store gekauft hast, kannst du übrigens bedenkenlos löschen. Du besitzt die Tracks auch weiterhin und kannst sie jederzeit erneut herunterladen.

iCloud

Auch das liegt nahe: Lagere Daten, die du nicht löschen und immer verfügbar haben willst, zum Beispiel in die iCloud aus. Mit dem Online-Dienst von Apple kannst du Daten speichern und auf all deinen Apple-Geräten synchronisieren. So greifst du von jedem entsprechenden Endgerät stets auf den aktuellsten Stand deiner Bilder, Videos und Dokumente zu – von überall aus per Internet.

Nutzt du zum Beispiel die Möglichkeit, Fotos sofort in die iCloud hochzuladen, sparst du viel Speicherplatz auf deinem Handy. Hochauflösende Bilder sind sehr speicherhungrig. Auf dem iPhone bleibt nur eine kleinere Version der Fotos zurück.

Apps auslagern

Seit iOS 11 kannst du iPhone-Apps auch ganz einfach „auslagern“ um den iPhone-Speicher aufzuräumen. Die entsprechende Funktion findest du unter „Allgemein“ und „iPhone Speicher“. Doch was heißt „auslagern“ in diesem Kontext eigentlich genau?

Wenn du die Funktion aktivierst, werden Apps, die du lange nicht genutzt hast, automatisch deinstalliert und Speicherplatz wird freigegeben. Allerdings lassen sich deine Apps jederzeit mit dem bisherigen Speicherstand wiederherstellen – inklusive deiner Daten, Chatverläufe etc. Du kannst deine Apps also bei Bedarf nahtlos und ohne Datenverlust weiternutzen.

Wenn du nicht möchtest, dass das System automatisiert Apps auslagert, bestimmst du selbst, was du auslagern willst. Dazu wählst du einfach unter „iPhone-Speicher“ die jeweilige App aus und entscheidest dich dann zwischen „App löschen“ und „App auslagern“. Das Icon einer ausgelagerten App bleibt übrigens auf dem Homescreen erhalten und erhält ein kleines Cloud-Symbol.

Externe Speicherkarte? Leider keine Option

Viele Smartphone-Modelle haben Slots für eine externe Speicherkarte. Damit steht zusätzlicher Speicherplatz für Musik, Bilder und Co. bereit. Bei Bedarf lassen sich die Daten einfach auf eine SD-Karte verschieben und der interne Speicher wird entlastet.

Beim iPhone ist das aber leider nicht möglich. Deshalb solltest du beim Handykauf darauf achten, dass dein Modell von Haus aus so viel Speicherplatz mitbringt, wie du brauchst!

Alte Daten automatisch löschen

Je nach App kannst du ggf. einstellen, wie lange alte Daten auf dem iPhone gespeichert werden sollen. Bei Messengern wie iMessage oder WhatsApp kannst du zum Beispiel unter „Einstellungen“, „Nachrichten“ und „Nachrichten behalten“ festlegen, dass alte Nachrichten nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden.

Auch damit beugst du Datenballast vor, zumal im Chatverlauf oft Bilder und Videos stecken, die mit der Zeit viel Speicherplatz belegen.

iPhone-Speicher voll, obwohl nichts drauf ist?

Wenn dein iPhone-Speicher trotz Löschen als voll angezeigt wird, kannst du Folgendes tun: Navigiere über „Einstellungen“ und „Allgemein“ zu „iPhone-Speicher“. Dort bekommst du angezeigt, wie viel Speicher die einzelnen Apps beanspruchen. Am besten löschst du alle Apps, die du momentan nicht brauchst, oder lagerst sie wie oben beschrieben aus.

Dein iPhone gibt dir an dieser Stelle auch automatische Empfehlungen, die dir idealerweise helfen, den Speicherplatz zu optimieren.

Browser-Cache leeren

Du hast schon aufgeräumt und trotzdem noch zu wenig Speicher? Dann kann das am Browser-Cache liegen. Je länger du dein Handy nutzt und damit surfst, desto mehr überflüssige Daten sammeln sich nämlich im Browser-Cache. Am besten leerst du ihn deshalb regelmäßig, um Speicherplatz zu sparen. Navigiere unter „Einstellungen“ auf „Safari“ und klick dort auf „Verlauf und Websitedaten löschen“.

Gelöschte E-Mails und Anhänge entfernen

Empfängst und sendest du E-Mails mit dem iPhone? Dann kann der Speicher auch deshalb voll sein, denn Mails und ihre Dateianhänge können mit der Zeit beachtlichen Speicherplatz beanspruchen. Das Problem: Selbst wenn du E-Mails löschst, verschwinden sie samt Anhang nicht immer auch gleich automatisch vom Smartphone. Womöglich werden sie lediglich darauf archiviert.

Das behebst du unter „Einstellungen“ und „Mail, Kontakte, Kalender“. Dort wählst du deinen E-Mail-Account aus (zum Beispiel Gmail), tippst auf „Erweitert“ und stellst ein, dass gelöschte Mails nicht archiviert, sondern wirklich gelöscht werden werden.

Hard Reset als Notlösung

Nichts hilft und dein iPhone-Speicher wird noch immer als voll angezeigt, obwohl nichts drauf ist? Dann kannst du noch einen sogenannten Hard Reset probieren. Dabei setzt du dein Handy auf Werkseinstellungen zurück. So bringst du es in den Zustand, den es hatte, als du es brandneu bekommen hast. Wie du das machst, erklären wir dir hier: iPhone Reset – so geht’s.

Bevor du diesen Schritt wählst, solltest du aber unbedingt ein Backup aller Daten machen, die du behalten willst – auf einem anderen Gerät und/oder in der Cloud.

Und wenn du dich nicht von deinen Datenlieblingen trennen möchtest und dein iPhone-Speicher voll bleibt, ist es vielleicht an der Zeit für ein neues Handy. Bei uns findest du die neuesten iPhones immer zum Top-Preis!

Die wichtigsten Tipps im Überblick

  • Den iphone-Speicher zu leeren ist meist ganz einfach: Schmeiß raus, was du nicht brauchst und/oder lagere Daten in die Cloud oder auf andere Geräte aus.
  • Mit der praktischen Funktion „Apps auslagern“ kannst du Apps bequem von deinem Handy entfernen und bei Bedarf jederzeit mit allen Einstellungen und Daten wiederherstellen.
  • Achte darauf, dass Apps alte Daten automatisch löschen, leere regelmäßig den Browser-Cache und stell sicher, dass gelöschte E-Mails und Anhänge nicht archiviert werden.
  • Hilft alles nichts, kannst du es mit einem Hard Reset versuchen. Sichere aber vorher alle wichtigen Daten!

Foto: ©Shutterstock/Hadrian

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Ist bei Twitter zu finden und nebenbei Buchautor.

Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de