Die besten großen Handys 2022

Du stehst auf große Handys? Dann bist du hier richtig. Wir stellen dir aktuelle Top-Smartphones mit großem Display vor.

Ein Mann schleppt ein überdimensional großes Handy durch die Natur.

Es kommt nicht auf die Größe an? Von wegen. Manchmal darf’s sogar richtig groß sein! XL-Smartphones mit großen Displays und brillanter Darstellung erfreuen sich nicht ohne Grund einer hohen Beliebtheit. Handys mit kleinem Display bis etwa 5 Zoll fristen hingegen zunehmend ein Nischendasein.

Hier werfen wir einen Blick auf die die sogenannten „Phablets“ oder auch „Smartlets“ und stellen dir die in unseren Augen aktuell besten großen Handys vor. Viele von ihnen eignen sich gerade wegen ihres großen Displays auch super als Gaming-Handy. Bei Phablet und Smartlet handelt es übrigens jeweils um eine Wortkreuzung aus Phone und Tablet bzw. aus Smartphone und Tablet. Alles klar? Perfekt. Dann legen wir gleich nach dem folgenden Tipp mit unserem Ranking los!

Platz 1: iPhone 13 Pro Max

Was Smartphones mit großem Display angeht, war Apple quasi jedes Jahr für einen erstklassigen Release gut. Und auch mit dem iPhone 13 Pro Max hat der populäre Hersteller aus dem Silicon Valley wieder einen echten Kracher präsentiert.

Das stylische High-End-Modell mit dem Apfel auf der Rückseite besitzt einen riesigen 6,7-Zoll-Screen mit OLED-Technologie, womit dir knackige Kontraste und frische, aber natürlich wirkende Farben sicher sind. Zudem hat das Gerät überragende Helligkeitswerte zu bieten: Selbst im Normalmodus sind mehr als 1000 Candela drin. Bei HDR-Inhalten packt das Panel sogar knapp 1200 Candela.

Auch Kamera-Liebhaber kommen beim iPhone 13 Pro Max voll auf ihre Kosten. Die 12-MP-Dreifach-Knipse setzt sich aus einer Weitwinkel-, einer Ultraweitwinkel- und einer Telelinse mit optischem Zoom zusammen. Qualitativ bewegen sich die Fotos auf phänomenalem Niveau, selbst bei Schwachlicht liefert das Setup überragende Fotos mit ordentlich Schärfe.

Dass Apple beim Chipsatz weder Kosten noch Mühen scheut, ist allgemein bekannt. Somit ist es kaum überraschend, dass auch der A15 Bionic regelrecht durch die Decke geht. Der 5G-kompatible Sechs-Kern-Prozessor sorgt für eine atemberaubende Rechenpower und darüber hinaus für eine exzellente Grafikleistung.

iPhone 13 Pro Max 128GB Silber

Display
Kamera
Speicher
Online bestellbar
1249.00

Platz 2: OnePlus 10 Pro

Das OnePlus 10 Pro ist unter den Android-Handys mit großem Display einer der absoluten Senkrechtstarter. Mit dem 6,7 Zoll großen OLED-Panel bietet das Modell beste Voraussetzungen für eine intensive Spielsession oder einen entspannten Netflix-Abend im Bett. Vor allem in puncto Schärfe (526 ppi) und Helligkeit (bis zu 1300 Nits) erreicht das Gerät fantastische Werte.

Abgesehen von der spitzenmäßigen Displayqualität besticht das OnePlus 10 Pro mit einem raketenschnellen Arbeitstempo und einer bärenstarken Grafikleistung. Der Snapdragon 8 Gen 1 von Qualcomm erweist sich hier als echte Wunderwaffe. Mit einer Taktrate von 2,84 GHz sorgt der Chip für ordentlich Power, zudem ist ein integriertes 5G-Modem mit an Bord.

Für hochwertige Fotos und messerscharfe 8K-Videos steht dir eine Dreifach-Knipse von Kamera-Spezialist Hasselblad zur Verfügung. Der lichtstarke 48-MP-Hauptsensor gilt dabei ganz klar als Protagonist des Trios, aber auch die 50-MP-Ultraweitwinkellinse mit 150-Grad-Sichtwinkel und die 8-MP-Telelinse machen einen hervorragenden Job.

OnePlus 10 Pro 5G 128 GB Volcanic Black

Display
Kamera
Performance
Online bestellbar
899.00

Platz 3: Xiaomi 12 Pro

Wenn du eine Schwäche für High-End-Smartphones mit Riesen-Display hast, wirst du am Xiaomi 12 Pro sicher deine Freude haben. Der 6,7 Zoll große OLED-Screen des leistungsstarken Android-Modells stellt alle Inhalte in gnadenlos guter Qualität dar. Insbesondere bei der Schärfe wächst das Panel über sich hinaus: Sage und schreibe 524 ppi beträgt die Pixeldichte.

Auch was die Kontraste, die Farbtiefe und die Helligkeit angeht, liefert das Vorzeigemodell von Xiaomi Spitzenwerte. Zudem profitierst du von einer dynamischen Bildwiederholrate, die bei Bedarf die 120-Hz-Marke knackt und dir zu jeder Zeit eine geschmeidige Bedienung garantiert.

Als Kamera-Setup dient eine top ausgestattete Dreifach-Knipse inklusive optischem Bildstabilisator und Teleoptik. Damit lassen sich zu jeder Tageszeit detailreiche Fotos knipsen. Top: Wie das OnePlus 10 Pro ist auch das Xiaomi-Flaggschiff mit dem Snapdragon 8 Gen 1 ausgestattet. Der Prozessor gilt als einer der besten Smartphone-Chips, die derzeit auf dem Markt sind.

Interessiert? Dann schau dir das Xiaomi 12 Pro in unserem Shop an!

Platz 4: Samsung Galaxy Fold3

Mit dem Galaxy Fold3 hat Samsung ein Smartphone der ganz besonderen Art auf den Markt gebracht. Das hypermoderne Android-Modell verfügt nämlich über gleich zwei moderne OLED-Displays. Das erste ist mit einer Diagonale von 6,2 Zoll zwar nicht übermäßig groß, doch wenn du das Gerät aufklappst, erhältst du einen Monster-Screen mit einer Größe von satten 7,6 Zoll.

Und das Innen-Panel ist nicht nur riesig, sondern sorgt auch noch für ein herausragendes Bild. Kontraste und Farbwiedergabe bewegen sich auf Top-Level und die Helligkeitswerte klettern auf bis zu 1200 Nits. Wenn das mal keine Ansage ist! Zudem glänzen beide Displays mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz und liefern somit ein extrem flüssiges Bild.

Doch nicht nur in Sachen Darstellung spielt das Samsung-Falthandy bei den ganz Großen mit. Auch das Triple-Kamera-Setup – bestehend aus einer 12-MP-Weitwinkel-, einer 12-MP-Ultraweitwinkel- und einer 12-MP-Telelinse – sowie der verbaute Snapdragon-888-Chipsatz überzeugen auf ganzer Linie.

Platz 5: Samsung Galaxy S21 Ultra

Wie sehr man auch danach suchen mag – eine wirkliche Schwäche ist beim Galaxy S21 Ultra einfach nicht auszumachen. Vor allem die Darstellungsqualität des High-End-Handys mit großem Display ist beeindruckend: Das 6,8 Zoll große OLED-Panel liefert knackige Kontraste, satte Farben und grandiose Helligkeitswerte von mehr als 1100 Nits. Darüber hinaus kommst du in den Genuss einer überragenden Auflösung von 3200 x 140 Pixeln. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 515 ppi!

Natürlich genügt auch die Knipse allerhöchsten Ansprüchen. Gleich vier hochkarätige Linsen hat Samsung seinem Allrounder spendiert. Als Hauptsensor fungiert dabei eine lichtstarke 108-MP-Weitwinkelkamera, die dir bei allen Lichtverhältnissen astreine Aufnahmen beschert. Dazu kommen noch eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera und gleich zwei optisch stabilisierte Telelinsen.

Und wie schaut’s mit der Rechenleistung aus? Auch hier überlässt Samsung nichts dem Zufall: Kein Geringerer als der Snapdragon 888 von Qualcomm werkelt im Inneren des Galaxy S21 Ultra. Der 5G-kompatible Acht-Kern-Chipsatz treibt das Oberklasse-Handy zu Höchstleistungen und ist dazu noch überraschend effizient.

Platz 6: Google Pixel 6 Pro

Mit dem Pixel 6 Pro hat auch Google ein hochkarätiges Riesen-Smartphone auf den Markt gebracht. Satte 6,7 Zoll misst das verbaute OLED-Display in der Diagonale – eine Top-Voraussetzung, wenn du auch unterwegs Netflix-Serien bingen oder hin und wieder ein Handy-Game zocken willst.

In so einem monströsen Gerät ist natürlich jede Menge Platz für den Akku vorhanden – und diesen Platz reizt Google bis zum Äußersten aus: Sage und schreibe 5000 mAh beträgt die Kapazität der Batterie. Das heißt für dich: Daddeln, bis der Arzt kommt! Und als wäre das noch nicht genug, lässt sich das Google Pixel 6 Pro dank Wireless-Charging-Funktion sogar ohne Kabelsalat laden.

Übrigens: Google hat sein neues Flaggschiff nicht nur mit dem brandneuen Android 12 ausgestattet, sondern garantiert auch noch Updates für die nächsten drei Jahre – mindestens. Ein Grund weniger also, der dafür spricht, das Smartphone vorschnell auszutauschen.

Klar, ein Schnäppchen ist das Pixel 6 Pro mit einem Einstiegspreis von rund 900 Euro nicht gerade. Doch das Oberklasse-Handy ist immerhin etwas günstiger als vergleichbare Smartphones. Wer also gute Handys mit großem Display und einer tollen Akkuleistung sucht, der ist mit dem Google-Modell bestens beraten.

Google Pixel 6 Pro 128GB Stormy Black

Display
Kamera
Performance
Online bestellbar
899.00

Platz 7: Samsung Galaxy S20 Ultra

Dieses XL-Smartphone protzt mit einer Bildschirmdiagonale von 6,9 Zoll. Das Flaggschiff der 2020 vorgestellten S20-Serie hebt sich von den anderen beiden Modellen unter anderem durch das größte Display, den größten Akku und die beste Kamera-Ausstattung ab.

Das Dynamic- MOLED-Display löst mit starken 3.200 x 1.440 Pixel gestochen scharf auf. Das ergibt eine Pixeldichte von 509 ppi. Eine Bildwiederholrate von 120 Hz sorgt für eine durchgehend flüssige Darstellung. Dank Gorilla Glass 6 ist das Display sehr widerstandsfähig. Das Gehäuse ist nach IP68-Spezifikation staub- und wasserdicht.

Unter der Haube des 5G-fähigen Phablets sorgen ein Samsung Exynos 990 Achtkern-SoC (= System on a Chip) und satte 12 Gigabyte Arbeitsspeicher für kompromisslose Power. Die 128 GB interner Speicher lassen sich per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Der 5.000-Milliamperestunden-Akku lässt sich per Kabel oder drahtlos aufladen.

Neben einer Selfie-Kamera sind 4 weitere Kameras auf der Rückseite verbaut, die dank Nonacell-Technologie mit 9-zu-1-Pixel-Binning eine gute Bildqualität und einen bis zu 100-fachen Zoom bieten. Die Hauptkamera des großen Handys zeichnet Videos in bis zu 8K-Auflösung auf.

Fazit: Dieses große Smartphone ist zwar nicht gerade günstig, aber in unseren Augen seinen Preis absolut wert. Das Samsung Galaxy S20 Ultra lässt kaum Wünsche offen.

Platz 8: iPhone 12 Pro Max

Das iPhone 12 Pro Max ist mit einer Displaydiagonalen von 6,7 Zoll etwa 0,2 Zoll größer als sein Vorgänger – das iPhone 11 Pro Max. Der OLED-Bildschirm bietet eine Auflösung von 2.778 x 1.284 Pixel und ist dank Ceramic Shield bestens vor Beschädigungen geschützt.

Mit den Maßen 160,8 x 78,1 x 7,4 mm ist das Handy alles andere als klein, dafür punktet es aber mit einer geringen Tiefe. 226 g bringt das Handy mit dem großen Display auf die Waage. Das ist sportlich!

Und auch bei der sonstigen Ausstattung ist das Apple-Flaggschiff einfach riesig: Das iPhone 12 Pro Max hat den neuen High-End-Prozessor A14 Bionic, 5G und eine Triple-Kamera mit zusätzlichem LiDAR-Sensor an Bord. Viele Kamerafunktionen sorgen dafür, dass aufgenommene Fotos sowohl bei Tag als auch bei Nacht einfach top aussehen.

Selfiequeens kommen dank der 12-MP-TrueDepth-Kamera und Modi für noch bessere Selbstporträts mit Bokeh-Effekt und für eine bessere Tiefenkontrolle voll auf ihre Kosten.

Platz 9: Xiaomi Mi 11 Ultra

Du hast ein Faible für Handys, die ein großes Display besitzen? Dann wird es zwischen dir und dem Xiaomi Mi 11 Ultra mit Sicherheit funken!

Insbesondere was die Darstellung angeht, bleiben keine Wünsche offen. Dank dem 6,8 Zoll großen OLED-Screen erhältst du ein grandioses Bild mit einer nie dagewesenen Farbabdeckung und fantastischen Kontrastwerten. Zudem punktet das Gerät mit einer Pixeldichte von 515 ppi und hochwertigen Videos im HDR10+-Format.

Auch bei der Kamera geraten wir regelrecht ins Schwärmen. Der 50-MP-Hauptsensor zaubert dir vor allem bei Tageslicht messerscharfe Snapshots mit hohem Detailgrad. Eine 48-MP-Ultraweitwinkel-Cam und eine 48-MP-Telelinse stehen dir ebenfalls zur Verfügung. Praktisch: Das kleine Zusatz-Display auf der Rückseite ermöglicht Selfies mit der Hauptkamera.

Kleine Abzüge gibt’s für die relativ kurzen Akkulaufzeiten: Trotz einer Kapazität von 5000 mAh macht die Batterie nach nicht einmal zehn Stunden schlapp. Schuld ist vermutlich die hohe Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Wenn du deinen Akku schonen möchtest, solltest du die Frequenz auf 60 Hz heruntersetzen.

Platz 10: Huawei P40 Pro

Unser nächstes Phablet wartet mit einer Bildschirmdiagonale von 6,58 Zoll auf. Das OLED-Display des Huawei P40 Pro löst mit 2.640 x 1.200 Bildpunkten auf. Das entspricht einer Pixeldichte von 441 ppi. Die Bildwiederholrate liegt bei 90 Hertz.

Für viel Rechenleistung sorgt Huaweis hauseigenes Spitzen-SoC, ein HiSilicon Kirin 990 Achtkern-Prozessor, der natürlich schon 5G mit an Bord hat. Und das Beste ist: Im Vergleich zum Markteinführungspreis des Vorgängermodells ist dieses große Handy sogar etwas günstiger zu haben.

Mehr Infos zu diesem XL-Smartphone und Foto-Wunder findest du in unserem ausführlichen Test zum Huawei P40 Pro. Deshalb fassen wir uns an dieser Stelle kurz.

Platz 11: OnePlus 8 Pro

Der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus schickt sein OnePlus 8 Pro mit einer Bildschirmdiagonalen von 6,78 Zoll ins Rennen. Das AMOLED-Display löst mit 3168 x 1440 Bildpunkten auf. Das entspricht einer Pixeldichte von 513 ppi.

Die Bildwiederholfrequenz liegt bei starken 120 Hertz, genau wie beim Samsung S20 Ultra. Im Herzen des Phablets sorgt das aktuelle Spitzen-SoC aus dem Hause Qualcomm für ordentlich Dampf – der Snapdragon 865. Das OnePlus 8 Pro führt in der Top-Variante 12 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Speicherplatz ins Feld.

Die Quad-Kamera des XL-Smartphones verfügt unter anderem über zwei 48-Megapixel-Sensoren. Einer der beiden wartet mit Ultraweitwinkel auf. Eine Hybrid-Zoom- und eine Farbfilter-Optik komplettieren das Ensemble. Die Qualität der Aufnahmen weiß durchweg zu überzeugen, doch hat die Konkurrenz – zum Beispiel in Form des Huawei P40 Pro – hier noch leicht die Nase vorn.

Wem das Smartphone doch etwas zu große ist, aber dennoch auf die OnePlus-Power vertraut, der sollte einen Blick auf das OnePlus 8 werfen.

Platz 12: Samsung Galaxy Z Fold2

Mit dem Galaxy Z Fold2 hat Samsung sein Falthandy-Portfolio noch einmal erweitert. Und das innovative High-End-Smartphone entpuppt sich trotz seiner enormen Größe als praktisches, alltagstaugliches Modell.

Im aufgeklappten Zustand bringt es das Display des Handys auf eine Größe von stolzen 7,6 Zoll, was dem Gerät fast schon Tablet-Charakter verleiht. Ein echtes Highlight ist dabei die adaptive Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Je nachdem, ob du einfach nur scrollst, ein Handy-Game spielst oder dir einen Film ansiehst, passt sich diese automatisch an. Dadurch sparst du jede Menge Akku.

Neben dem Panel überzeugt das Galaxy Z Fold2 vor allem mit seiner gnadenlos guten Performance. Der achtkernige Snapdragon-865-Plus-Chipsatz von Qualcomm leistet hier ganze Arbeit und versorgt dich obendrein mit flotten 5G-Verbindungen. Tatkräftigen Support bekommt der Prozessor von dem großzügigen 12-GB-Arbeitsspeicher.

Der einzige Haken ist der vergleichsweise hohe Einstiegspreis von mehr als 1100 Euro. Damit kostet das Samsung Galaxy Z Fold2 immerhin etwas weniger als seinerzeit das Vorgängermodell. Dennoch ist das Smartphone nichts für Sparfüchse.

Platz 13: Xiaomi Mi 10

Auch unser Platz 4 geht an ein China-Handy. Das Xiaomi MI 10 bringt ein exzellentes 90-Hertz-AMOLED-Display mit einer 6,7 Zoll-Bilddiagonalen mit. Der Bildschirm löst mit 2340 x 1080 Bildpunkten auf. Das entspricht zwar „nur“ einer Pixeldichte von 386 ppi, allerdings weiß das Display trotzdem mit seinen Qualitäten zu überzeugen:

Das 5g-fähige, große Handy fährt nämlich durchweg tolle Farben und Kontraste auf, bei denen sogar das Weiß richtig – und zwar ohne Blau- oder Gelbstich – dargestellt wird. Außerdem sorgen der OLED-typische, hervorragende Schwarzwert sowie eine eindrucksvolle Blickwinkelstabilität dafür, dass es fast egal ist, ob du direkt oder von der Seite aufs Display schaust.

Ein Snapdragon 865 und 8 oder 12 GB RAM sorgen für rasante Performance. Wahlweise sind 128 oder 256 GB interner Speicher an Bord. Eine Erweiterung ist nicht möglich. Mit der Haupt- und Selfie-Kamera lassen sich Videos und Fotos in sehr guter Qualität aufnehmen. Lediglich bei Nachtaufnahmen schwächelt das Kamera-Setup etwas. Eine IP68-Zertifizierung ist nicht vorhanden.

Platz 14: Apple iPhone 11 Pro Max

Das iPhone 11 Pro Max bringt eine stattliche 6,5-Zoll-Bilddiagonale mit. Das OLED-True-Tone-Super-Retina-XDR-Display löst mit 2.688 x 1.242 Pixeln auf. Das entspricht einer Pixeldichte von 456 ppi.

Unter der Haube schnurrt ein Apple A13 Bionic Sechskernprozessor, der gepaart mit 4 GB RAM für flüssige Performance sorgt. Außerdem ist das iPhone 11 Pro Max mit 64, 128 oder 256 GB internem Speicher erhältlich, der sich allerdings nicht per microSD-Karte erweitern lässt. Wähle also weise!

Die markante Triple-Kamera bringt erstmals beim iPhone auch eine Ultra-Weitwinkellinse ins Spiel und erlaubt richtig gute Aufnahmen – egal, ob Foto oder Video. Das Phablet bringt eine IP68-Zertifizierung mit und lässt sich kabellos laden. Die Akkulaufzeiten sind hervorragend. Allerdings ist das iPhone 11 Pro Max mit einem Gewicht von 226 Gramm eines der schwereren XL-Handys im Test.

Unser Fazit: Dieses große Handy ist keinesfalls günstig – bietet aber bewährte Apple-Qualität im XL-Format. Für iPhone-Fans auf jeden Fall eine Option.

Auf die Pixeldichte kommt es an!

Warum die Großen so beliebt sind? Ganz einfach: Smartphones mit großem Display eignen sich – genau wie Tablets – besonders gut für Multimedia: Gaming, Videos schauen und Filme streamen ist einfach ein intensiveres Erlebnis auf einem großen Bildschirm. Ein großer Touchscreen kommt natürlich auch Menschen mit großen Händen sehr gelegen und lässt sich komfortabler bedienen.

Ein XL-Display allein garantiert noch keine gute Darstellung! Es kommt vor allem auf die Auflösung an. Wenn ein kleines und ein großes Smartphone die gleiche Anzahl von Bildpunkten (Pixel) aufweisen, ist die Auflösung des kleineren Modells besser.

Die Angabe der Pixeldichte erfolgt in ppi (=pixel per inch) und ist somit wichtiger als die Angabe der Bildschirmgröße und Auflösung. Top-Smartphones liefern schon mal 400 bis 500 ppi oder sogar noch mehr. Bei großen Handys mit geringer Pixeldichte leidet hingegen schnell die Darstellungsschärfe.

Tipp: Egal, ob du ein kleines oder großes Handy willst – das passende Modell findest du bestimmt bei klarmobil! Wir haben viele aktuelle Handys mit Vertrag und Handys ohne Vertrag für dich. Du hast dein Wunsch-Handy schon gefunden und brauchst nur noch den passenden Tarif? Kein Problem: Bei uns bekommst du auch attraktive Tarife ohne Handy. Schau dich einfach um!

Das Wichtigste im Überblick

  • Große Handys eignen sich dank XL-Display ideal für Multimedia wie Gaming, Videos und Streamen. Ein großes Display bedeutet aber nicht automatisch, dass das Bild auch schön und scharf ist!

  • Wichtiger als die schiere Bildschirmgröße ist die Auflösung bzw. Pixeldichte, gemessen in ppi (=pixel per inch). Top-Phablets bringen es meist auf 400 bis 500 ppi oder sogar noch mehr. Eine geringere Pixeldichte führt schnell zu weniger Darstellungsschärfe und das Bild leidet.

  • Natürlich erfordern Multimedia-Anwendungen auf einem großen Display auch eine entsprechende Rechenleistung. Die inneren Werte wie Prozessor, RAM und Co. müssen also genauso stimmen.

Foto: ©Shutterstock/Khakimullin Aleksandr

Daniel

Das Beste ist für Daniel gerade gut genug, und das will der gebürtige Berliner auch immer für seine Leser rausholen. Auf seiner persönlichen Tier-Bestenliste stehen übrigens Giraffen ganz oben.

Alle Artikel aufrufen