Die besten Kamera-Smartphones 2022

Digitalkamera? Braucht ihr mit diesen Smartphones nicht. Diese Handys überzeugen uns im Alltag mit ihrer Kamera.

Junge Menschen machen ein Selfie

Ihr kennt das: Das Ende der Fahnenstange scheint erreicht, wenn man sich über Innovationen bei neuen Handys unterhält. Einzig die Kameras werden stetig weiterentwickelt und man hat das Gefühl, als ob es der Spiegelreflex bald an den Kragen gehen könnte. In Zeiten von Instagram und anderen Bildnetzwerken genießt die Kamera einen sehr hohen Stellenwert.

Inzwischen haben wir einen starken optischen Zoom, mehrere Kameraobjektive und Kooperationen mit namenhaften Herstellern wie Leica. Wir haben uns den aktuellen Smartphone-Markt angesehen und die besten Kamera-Handys rausgesucht. Diese Liste wird natürlich stetig aktualisiert.

Platz 1: Xiaomi Mi 11 Ultra

Das beste aktuelle Kamera-Smartphone kommt aus China: Mit seiner überragenden Dreifach-Knipse schnappt sich das Xiaomi Mi 11 Ultra hochverdient den ersten Platz. Protagonist des Setups ist der optisch stabilisierte Weitwinkelsensor (f/1.95), der mit 50 MP knipst und knackscharfe Fotos zaubert. Die 48-MP-Ultraweitwinkel-Cam (f/2.2) mit 128-Grad-Winkel eignet sich bestens für weite Motive.

Highlight des Linsensystems ist allerdings die 48-MP-Telelinse. Diese kommt ebenfalls mit einem optischen Bildstabilisator und schafft eine bis zu 5-fache optische Vergrößerung. Wenn dir das nicht ausreicht, kannst du dank Hybrid- (10-fach) und digitalem Zoom (120-fach) sogar noch deutlich näher an das jeweilige Objekt heranzoomen. Dadurch sind auch schnieke Mond-Pics kein Problem.

Platz 2: Apple iPhone 13 Pro Max

Die Silbermedaille in unserem Ranking „Beste Kamera-Handys“ holt sich das iPhone 13 Pro Max. Das High-End-Smartphone bietet ein tolles Gesamtpaket, bei dem nicht zuletzt der blitzschnelle A15-Chip und der hochauflösende OLED-Screen hervorstechen.

Das absolute Highlight ist jedoch die Kamera, die im Einzelnen aus einer Weitwinkel-, einer Ultraweitwinkel- und einer Telelinse besteht. Der Weitwinkelsensor ist deutlich größer als zuletzt und kann somit mehr Licht aufnehmen, was die Bildqualität bei Dämmerlicht spürbar verbessert.

Die Telelinse erreicht eine 3-fache optische Vergrößerung und beschert dir damit hochkarätige Zoom-Fotos. Aufnahmen aus der Nähe gewinnen dank der neuen Makro-Funktion deutlich an Qualität. Zudem steht dir ein brandneuer Cinematic-Modus zur Verfügung, mit dem sich die Tiefenschärfe deiner Videos individuell anpassen lässt.

iPhone 13 Pro Max 128GB Silber

Akku
Kamera
Performance
Online bestellbar
1249.00

Platz 3: Samsung Galaxy S22 Ultra

Wenn Samsung ein neues Ultra-Modell rausbringt, dann kannst du auch in puncto Kamera meist Ultra-Ergebnisse erwarten. Das neue Samsung Galaxy S22 Ultra hat ein starkes Quad-Kamerasystem an Bord, das sich aus einer 108-MP-Weitwinkelkamera, einem 12-MP-Ultraweitwinkelsonsor und gleich zwei 10-MP-Telelinsen mit dreifachem und zehnfachem Zoom zusammensetzt.

Damit lassen sich selbst bei schlechten Lichtverhältnissen kontrastreiche und scharfe Bilder knipsen. Die Telelinse mit zehnfacher Vergrößerung sorgt dafür, dass du selbst weit entfernte Motive problemlos einfangen kannst. Neben einer guten Qualität in den Zoom-Stufen überzeugt vor allem der natürliche Bokeh-Effekt. Doch auch die 40-MP-Frontkamera, die einen hohen Detailgrad liefert, leistet ganze Arbeit. Damit werden Selfie-Fans zweifelslos voll auf ihre Kosten kommen.

Die KI-basierte Bildverarbeitung sorgt für eine Top-Qualität von Schnappschüssen und Videos – nicht nur bei Tag, sondern vor allem auch bei Nacht. Dass „Nightography“ genau das hält, was es verspricht, ist unter anderem dem neuen Hauptsensor mit 108 Megapixeln zu verdanken. Im Vergleich zum Vorgänger, dem Galaxy S21 Ultra, weist er um 23 Prozent größere Sensorpixel (2,4 µm statt 1,8 µm) auf. Damit schafft es das Galaxy S22 Ultra auf Platz drei unserer Liste der besten Handy-Kameras, die du aktuell kriegen kannst.

Samsung Galaxy S22 Ultra 128GB Burgundy

Display
Kamera
Performance
Online bestellbar
1249.00

Platz 4: Oppo Find X5 Pro

Wir begrüßen einen Neueinsteiger in unserer Liste der besten Kamera-Smartphones: Das neue Oppo Find X5 Pro beeindruckt durch gleich drei Kameras: Du kannst dich auf eine 50-MP-Hauptkamera mit /1.7-Blende, eine 50-MP-Ultraweitwinkel-Kamera und eine 13-MP-Telekamera freuen. Mit letzterer knipst du stylische Selfies von dir und deinen Freunden. Wie im Vorgänger, dem X3 Pro, ist sowohl in der Ultraweitwinkel- als auch in der Hauptkamera der gleiche 50-Megapixel-Sensor verbaut – und der überzeugt nach wie vor auf ganzer Linie.

Übrigens, sagt dir die Bezeichnung MariSilicon X etwas? Nein? Das ist der Name eines neuentwickelten Chips von Oppo, der im Find X5 Pro erstmalig verbaut wurde. Er soll zusammen mit dem mächtigen aktuellen Snapdragon-Prozessor für noch schärfere Schnappschüsse und Videos sorgen. Und das tut er auch: Es ist fast egal, wie schlecht die Lichtverhältnisse sind, das Oppo Find X5 Pro knipst Hammer-Bilder. Je nach Situation und Lust und Laune wählst du zwischen Porträt- und Nachtmodus und manipulierst dank Zeitlupenfunktion und Zeitraffer die Geschwindigkeit.

Einziger Wermutstropfen: Das Teleobjektiv mit zweifach optischer Vergrößerung liefert bei höheren Zoom-Stufen nicht die besten Ergebnisse. Kleinere Zoom-Stufen überzeugen aber durch die Bank.

Generell geht für die hervorragende Kamera ein herzliches „Tack“ nach Schweden: Oppo hat für die aktuelle Serie nämlich mit dem mit traditionsreichen schwedischen Hersteller Hasselblad zusammengearbeitet, der seit Jahrzehnten für seine Kameras und Scanner bekannt ist.

Schlappe 1.299 Euro sind dir bei aller Liebe doch etwas zu viel Cash? Kein Thema, auch das Find X5 ist aufgrund des identischen Kamera-Setups ein klasse Kamera-Handy. Qualitativ kommen Schnappschüsse, die du damit machst, sogar sehr nah ans X5 Pro heran. Alle Infos und Specs zu den beiden Modellen findest du in unserem ausführlichen Testbericht zur Oppo-Find-X5-Serie.

Interessiert? Dann schau dir das Oppo Find X5 und das Oppo Find X5 Lite in unserem Shop an!

Platz 5: Google Pixel 6 Pro

Auch Google mischt mit seinem frisch releasten Pixel 6 Pro ganz oben mit. Das wuchtige Oberklasse-Gerät mit dem hauseigenen Tensor-Chip dürfte sogar das beste Kamera-Smartphone sein, das der Hersteller jemals auf den Markt gebracht hat. Neben dem 50-MP-Weitwinkelsensor mit f/1.85-Blende sind ein 12-MP-Ultraweitwinkel- (f/2.2) und ein 48-MP-Telesensor (f/3.5) mit an Bord.

Vor allem der Hauptsensor schießt äußerst gelungene Fotos mit großem Detailreichtum, ordentlich Schärfe und natürlichen Farben – und das nicht nur bei Tageslicht. Hier erkennt man deutlich, dass Google einiges in die Softwareoptimierung investiert hat. Wer gerne mal ein Video mit seinem Smartphone dreht, kommt ebenfalls auf seine Kosten: 4K-Clips sind mit satten 60 fps möglich.

Google Pixel 6 Pro 128GB Stormy Black

Akku
Kamera
Performance
Online bestellbar
899.00

Platz 6: Apple iPhone 13

Apple zum Zweiten: Auch das Basis-Modell der neuen Flaggschiff-Reihe schafft es in die Top 5 unserer Bestenliste. Dabei setzt der Hersteller auf Altbewährtes: Sowohl die 12-MP-Weitwinkel- (f/1.6) als auch die 12-MP-Ultraweitwinkellinse (f/2.4) wurden von den iPhone-12-Pro-Modellen übernommen. Allerdings sind die Sensoren etwas gewachsen, um die Lichtausbeute zu optimieren.

Vor allem bei Tageslicht machen die Fotos in qualitativer Hinsicht einen hervorragenden Eindruck. Bei Dämmerlicht bzw. Dunkelheit lohnt es sich jedoch, ein Stativ zu nutzen, da die Bilder sonst leicht verwackeln können. Top: Der neue Kino-Modus und viele weitere neue Features stehen dir ebenfalls zur Verfügung. Da stört es kaum, dass Apple wie beim Vorgängermodell auf eine Telelinse verzichtet.

iPhone 13 128GB Grün

Akku
Kamera
Performance
Online bestellbar
899.00

Platz 7: Apple iPhone 12 Pro Max

Apples Flaggschiff für 2020 hat natürlich auch bei der Kamera mächtig zugelegt. Die Dreifachkamera des iPhone 12 Pro Max mit 12 MP besteht aus Ultraweitwinkellinse (f/2.4-Blende), Weitwinkelobjektiv (f/1.6-Blende) und Teleobjektiv (f/2.2-Blende). Zusätzlich hat das Kameramodul einen LiDAR-Sensor, der beim Fotografieren vor allem für bessere Porträts und Bilder im Nachtmodus zum Einsatz kommt.

Verbessert ist die Bildstabilisierung mit dem beweglich aufgehängten Bildsensor. Zusätzlich wurde an der Software geschraubt, die von künstlicher Intelligenz unterstützt wird. So schießt das Apple iPhone 12 Pro Max scharfe und detailreiche Bilder und Porträts, auch bei schlechten Lichtbedingungen und wenn du dich beim Fotografieren bewegst oder wackelst.

Platz 8: Huawei Mate 40 Pro

Bestnoten im DXOMARK-Ranking hat das Huawei Mate 40 Pro bekommen – kein Wunder bei dieser Hardware. Die zusammen mit Kamerahersteller Leica entwickelte Triple-Cam besteht aus einer Weitwinkel-Hauptkamera mit 50 MP (f/1.9-Blende), einer Ultraweitwinkelkamera mit 20 MP (f/1.8-Blende) und einer Telelinse mit 12 MP (f/3.4-Blende).

Die Telefoto-Kamera beherrscht 10-fachen Hybrid-Zoom und 7,5-fachen Digital-Zoom. Zusätzlich gibt es einen Lasersensor. Optische Bildstabilisierung sowie zahlreiche Softwarefeatures sind natürlich auch an Bord. Letztlich zählen aber nicht die Specs, sondern die Ergebnisse. Und da überzeugt das Mate 40 Pro mit gut ausgeleuchteten, detailreichen und brillanten Bildern – auch bei nicht so guten Lichtverhältnissen.

Platz 9: Samsung Galaxy S21 Ultra

Mit dem Galaxy S21 Ultra hat Samsung wieder mal ein eindrucksvolles Gesamtpaket vorgelegt. Das bombastische 6,8-Zoll-AMOLED-Display sorgt für eine bestechend gute Darstellung und damit für maximales Smartphone-Vergnügen. Die adaptive Bildwiederholfrequenz von maximal 120 Hz spart dir außerdem jede Menge Akku.

Herzstück des Premium-Smartphones ist aber die Kamera. Gleich vier Linsen bescheren dir exzellente Aufnahmen: zu einem 108-MP-Hauptsensor gesellen sich eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera und zwei 10-MP-Telelinsen, die beide optisch stabilisiert sind. Zudem erreichen die Telekameras dank Periskop-Technologie einen 3-fachen bzw. 10-fachen optischen Zoom.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist die bärenstarke Performance des Galaxy S21 Ultra: Der hauseigene Exynos 2100 liefert großartige Arbeit ab und versorgt das Gerät mit ordentlich Rechenpower.

Platz 10: Samsung Galaxy S20 Ultra 5G

Wenn es um die Megapixel-Anzahl geht, dann spielt das Samsung Galaxy S20 Ultra ganz weit vorne mit. Die Hauptkamera ist ein 108-MP-Weitwinkelobjektiv (f/1.8-Blende). Sie wird ergänzt durch ein 12-MP-Ultra-Weitwinkelobjektiv (f/2.2-Blende) und ein 48-MP-Teleobjektiv (f/3.5-Blende) sowie eine 3D-Tiefenkamera.

Laut Hersteller soll ein bis zu 100-facher Zoom möglich sein – das ist laut Testberichten in der Realität dann aber doch ein bisschen zu viel des Guten, denn die Bilder werden etwas unscharf, wenn man so nah rangeht. Nichtsdestotrotz liefert das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G überragende Ergebnisse und gehört damit auch sonst zu den besten Handys, die es derzeit auf den Markt gibt. Die Bilder sind scharf, detailreich und haben kräftige Farben, auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Die Fotoqualität wird durch verschiedene Aufnahmemodi wie einen Nachtmodus verbessert. Neu ist die Funktion Single Take: Die Kamera nimmt eine bis zu 10 Sekunden dauernde Videosequenz auf und ermittelt anschließend mithilfe von künstlicher Intelligenz die besten Motive für ein gutes Foto.

Platz 11: OnePlus Nord

Mit den teuren Flaggschiffen und ihren Kameras kann das OnePlus Nord zwar nicht ganz mithalten. Doch wenn du auf der Suche nach guter Technik zum kleinen Preis bist, wird dich das kleine Kraftpaket bestimmt nicht enttäuschen. Gleich 6 Kameras sorgen dafür, dass es das OnePlus Nord als ein gutes Kamera-Handy auf Platz 10 unseres Rankings schafft.

Im Mittelpunkt steht die optisch stabilisierte 48-MP-Hauptkamera mit Sonys IMX586-Sensor, der ganze Arbeit leistet. Insbesondere bei Tag gelingen dir damit gleichmäßig ausgeleuchtete, scharfe Aufnahmen. In der Hinsicht kann das preisgünstige Modell locker mit seinen teureren Konkurrenten mithalten. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann es zwar nicht auf ganzer Linie überzeugen, liefert aber dennoch recht solide Aufnahmen. Ergänzt wird das Kamera-Setup von einer 8-MP-Ultraweitwinkelkamera, einer Makro-Linse und einem Tiefensensor.

Einen guten Job macht das OnePlus Nord auch bei Makroaufnahmen und Nahaufnahmen mit Bokeh-Effekt. Und dann wären da noch die beiden Frontkameras, für die selbst größere Gruppenselfies kein Problem darstellen. Außerdem kannst du mit einer guten Performance, einem starken Display und einer hervorragenden Akkulaufzeit rechnen. Insgesamt bekommst du mit dem OnePlus Nord ein durchaus überzeugendes Gerät zum niedrigen Preis.

Tipp: In unserem Testbericht zum OnePlus Nord 2 erfährst du, wie der Nachfolger mit seinen „nur“ vier Kameras abschneidet.

OnePlus Nord 256GB grau

Display
Kamera
Performance
Online bestellbar
439.00

Platz 12: OnePlus 8 Pro

Die Chinesen von OnePlus haben in der Vergangenheit immer wieder mit ihren Smartphones und deren Kameras Glanzpunkte gesetzt. Das OnePlus 8 Pro hat auf der Rückseite vier Linsen – inklusive 48-MP-Hauptkamera (f/1.78-Blende), 48-MP-Ultraweitwinkellinse (f/2.2-Blende), 8-MP-Telelinse (f/2.44-Blende) und 5-MP-Farbfilterobjektiv (f/2.4-Blende). Der Laser-Autofokus mit optischem Bildstabilisator sorgt zusätzlich dafür, dass deine Bilder scharf werden.

Mithilfe des 3-fachen optischen Zooms und des 30-fachen digitalen Zooms kannst du deine Motive beim Fotografieren näher heranholen, ohne dass sie an Schärfe und Detailreichtum verlieren. Mit verschiedenen Kameramodi holst du noch mehr aus den Bildern heraus – etwa mit der Einstellung „Smart Pet Capture“, mit der du dein Haustier fotografieren kannst.

Platz 13: Huawei P40 Pro

Wenn es um Kameras geht, machen die Chinesen bei ihren Flaggschiffmodellen immer eine gute Figur. Das Huawei P40 Pro hat eine Vierfachkamera mit 50-MP-Hauptkamera (f/1.9-Blende), eine 40-MP-Ultraweitwinkelkamera (f/1.8-Blende), ein 12-MP-Teleobjektiv (f/3.4-Blende) und einen 3D-Tiefensensor.

Das Teleobjektiv erlaubt einen 5-fachen optischen Zoom. Mithilfe der Software soll sogar ein bis zu 50-facher Zoom möglich sein. In Tests beeindruckt vor allem der schnelle, flexible Autofokus, der für gute und scharfe Bilder sorgt. Features wie der Nachtmodus oder Porträtbilder mit Bokeh-Effekt sorgen für weitere Höhepunkte.

Platz 14: Samsung Galaxy S21 und S21+

Das neue Flaggschiff des südkoreanischen Smartphone-Dominators punktet wieder einmal mit einem OLED-Display, das sich qualitativ auf absolutem Top-Niveau bewegt. Dabei schneidet das kleinere S21 (6,2 Zoll, 424 ppi) in puncto Anzeigequalität etwas besser ab als das S21+ (6,7 Zoll, 394 ppi).

Wenn du ein Handy mit Top-Kamera suchst, bist du mit dem S21 und dem S21+ in jedem Fall bestens beraten. Beide Modelle kommen mit einer erstklassigen Triple Cam, die aus einer 12-MP-Weitwinkel- und einer 12-MP-Ultraweitwinkellinse sowie einer 64-MP-Telekamera besteht. Damit gelingen dir auch bei schwierigeren Lichtverhältnissen super Fotos. Die Selfie Cam knipst mit 10 MP.

Dazu kommt mit dem selbst entwickelten Exynos 2100 noch ein hochmoderner Octa-Core-Prozessor, der für eine klasse Performance sorgt und zudem noch überraschend effizient ist. Dadurch sparst du wiederum einiges an Akku.

Platz 15: Huawei P30 Pro

Huawei hat sich mit Leica zusammengetan und liefert seit Jahren schon überragende Ergebnisse ab, wenn es um die Kamera geht. Das neue Spitzenmodell hat seine Schwächen, aber nicht bei der Kamera, die mit vier Linsen kommt: Der Hauptsensor bietet 40 Megapixel, dazu haben wir eine Ultraweitwinkel- sowie eine Telekamera.

Spannend ist die ToF Kamera, deren Sensor genauere Ergebnisse mittels Tiefenmessung liefert. Für den trendigen Bokeh-Effekt eine gute Geschichte. Insgesamt sind Bilder auch bei nahezu kompletter Dunkelheit möglich und das P30 Pro bietet einen fünffachen optischen Zoom, einen zehnfachen Hybrid-Zoom sowie einen fünfzigfachen Digital-Zoom.

Platz 16: Samsung Galaxy S10

Auch Samsung setzt bei seinem neuen Flagship auf eine Triple-Kamera. Das Galaxy S10 bietet den Hauptsensor mit 16 Megapixel und ebenfalls einen Ultraweitwinkel- sowie das Teleobjektiv. Der perfekte Weißabgleich und die hervorragende Farbübersetzung beeindrucken und auch bei schlechtem Licht überzeugt das S10.

Extrem geringes Rauschen und die überzeugende Arbeit mit dem Zoom bei gelungenen Details sind zwei weitere Highlights, die es zu erwähnen gilt. Im Vergleich zum Huawei P30 Pro hat das Galaxy S10 die Nase vorn, wenn es um Selfies geht. Hier sind die Ergebnisse noch einen Tick besser.

Platz 17: iPhone XS MAX

Neben Huawei und Samsung ist auch Apple vorne mit dabei, wenn es um die besten Kameras geht. Apple setzt beim iPhone XS Max auf eine Dual-Kamera und beide Objektive lösen mit 12 Megapixel auf. Beeindruckend ist der unfassbar schnelle Autofokus und die vielen sowie genauen Details, die von der Kamera eingefangen werden.

Apple hat viel Arbeit in die Kamera investiert und die Belichtung der Bilder ist nahezu perfekt. Der Bokeh-Modus liefert im Vergleich zum iPhone X optimierte Ergebnisse und auch bei der Video-Erstellung wurde optimiert. Die Bildstabilisierung arbeitet wesentlich besser und es gibt kaum noch Raum für Verwackler.

Platz 18: Xiaomi Mi 9

Xiaomi wird gerne übersehen, wenn es um hervorragende Smartphones geht. Beim Mi 9 ist es zum Beispiel die Kamera, die unglaublich gute Ergebnisse abliefert. Xiaomi setzt auf eine Triple-Kamera mit der bewährten Aufteilung zwischen Hauptsensor, Tele- sowie Weitwinkel-Linse.

Dabei zeigt das Mi 9 kaum eine Schwäche und bietet ein sehr komplettes Programm an. Egal, ob es sich um den Bokeh-Modus handelt, den Weißabgleich, die Farbdetails oder den Autofokus: Das Xiaomi Mi 9 ist vielleicht die kompletteste Kamera, die es aktuell zu haben gibt

Platz 19: Google Pixel 3 XL

Einen ganz anderen Ansatz fährt Google bei seinem Pixel 3 XL. Es wurde nur eine Kamera-Linse verbaut und Google möchte alle anderen Funktionen über die Software lösen. Das klappt auch sehr gut und damit ist das Pixel 3 ein unglaublich guter Allrounder. Der Autofokus darf explizit gelobt werden und die Detailtiefe der Bilder ist mehr als ansprechend.

Es ist beeindruckend zu sehen, wie Google es trotz nur einer Linse geschafft hat, die Ergebnisse beim Bokeh und dem Zoom zu optimieren. Auch die Video-Funktion ist ein Highlight und das Pixel 3 ist hier sicherlich ganz oben mit dabei. Ob es die Bildstabilisierung oder die Anpassung der Frame Rate bei schwachem Licht ist, das Pixel 3 liefert eine starke Performance.

Foto: ©Shutterstock/Syda Productions

Daniel

Das Beste ist für Daniel gerade gut genug, und das will der gebürtige Berliner auch immer für seine Leser rausholen. Auf seiner persönlichen Tier-Bestenliste stehen übrigens Giraffen ganz oben.

Alle Artikel aufrufen