Handy mit dem Fernseher verbinden

Der Fernseher als Projektor! So kannst du dein Handy mit dem Fernseher verbinden und Fotos oder Videos darüber anschauen.

Ein Smartphone ist mit dem TV kabellos verbunden.

Der Dia-Projektor hat ausgedient – Urlaubsfotos und -videos zeigst du heutzutage auf dem Fernseher. Dafür musst du nur dein Handy mit dem Fernseher verbinden und die Show beginnt. Wie das funktioniert, erklären wir hier.

Handy mit Fernseher verbinden: USB-Kabel schafft Abhilfe

Das Handy mit dem Fernseher verbinden – und das ohne WLAN? Kein Problem! Um eine Verbindung herzustellen, verwendest du einfach ein passendes Kabel. Das funktioniert beispielsweise über eine Mini-HDMI-zu-HDMI-Verbindung. Allerdings gibt es nur wenige Smartphones, die einen Mini-HDMI-Anschluss besitzen. Lediglich einige Sony-Modelle sind mit einem solchen Device ausgestattet.

Möchtest du dein Handy mit dem Fernseher verbinden, ist bei Samsung, Google und anderen Android-Marken ein Kabel mit HDMI und Micro-USB-Stecker nötig – ein sogenanntes MHL-Kabel.

Du möchtest ein HDMI-Kabel mit dem iPhone oder iPad nutzen? Dann brauchst du noch einen entsprechenden Adapter, den du für einen geringen Betrag kaufen kannst.

Handy mit TV verbinden: Mit WLAN, DLNA und Miracast – aber ohne Kabel

Um dein Handy kabellos mit dem TV zu verbinden, stehen dir verschiedene Möglichkeiten offen: Über DLNA oder Miracast streamst du die Inhalte deines Smartphones besonders einfach auf einen Fernseher. Der Kabelsalat entfällt und du steuerst die Inhalte bequem von der Couch aus.

DLNA steht übrigens für Digital Living Network Alliance. Und Produkte mit DLNA-Zertifikat sollten im privaten Heimnetzwerk eines Endkunden unmittelbar, also ohne weitere Konfiguration, störungsfrei zusammenarbeiten – auch wenn die Geräte von verschiedenen Herstellern stammen. Dies erfolgt zum Beispiel auf Basis des Protokollstandards Universal Plug and Play (UPnP).

Du besitzt DLNA-zertifizierte Geräte? Dann verbinde sie einfach über dein Heimnetzwerk. Dein Smartphone ist nicht DLNA-fähig? Dann kannst du ihm mit zusätzlichen Apps auf die Sprünge helfen, zum Beispiel mit BubbleUPnP für DLNA/Chromecast für Android oder Video & TV Cast | DLNA UPnP HD für iOS.

Um DLNA über deinen Fernseher zu nutzen, musst du ihn mit deinem WLAN-Router verbinden – genauso wie dein Smartphone oder Tablet. Indem du die Option „Medienserver suchen“ auswählst, greifst du über deinen Fernseher auf die Inhalte deines Handys zu und spielst sie darüber ab.

Mit Miracast spiegelst du die Handy-Inhalte auf deinen Fernseher. Dafür müssen beide Geräte den Funk-Dienst unterstützen. Smart TVs haben Miracast als Standard integriert. Ältere Modelle kannst du mit einem zusätzlichen Empfänger über HDMI nachrüsten. Hier erweisen sich auch Google Chromecast oder der Amazon Fire TV Stick als praktische Hilfsmittel (siehe unten).

Um dein Smartphone via Miracast mit deinem Fernseher zu verbinden, musst du nur die folgenden Schritte befolgen:

  • Zuallererst sorgst du dafür, dass dein Handy und dein Fernseher auf dasselbe WLAN-Netzwerk zugreifen.

  • Anschließend suchst du in den Einstellungen deines Smartphones unter „Verbindungen“ nach Optionen wie „Screen Mirroring“, „Bildschirmfreigabe“, „Drahtlosprojektion“ oder Ähnlichem. Je nach Modell können unterschiedliche Begriffe für das Feature verwendet werden. Bei Samsung-Handys heißt die Funktion „Smart View“ und wird über die Benachrichtigungsleiste und nicht über die Einstellungen aktiviert. Dasselbe gilt für Huawei-Smartphones.

  • Nachdem du dein Smartphone freigegeben hast, wählst du aus der Liste den gewünschten Fernseher aus und bestätigst, dass du die Verbindung aktivieren möchtest. Nach ein paar Sekunden sind die beiden Geräte gekoppelt und das Bild wird auf dem TV-Bildschirm dargestellt.

Nützliche Devices und Apps von Google, Amazon und Apple

Viele Hersteller haben eigene Geräte entwickelt, mit denen sich Fotos, Videos und andere Inhalte bequem vom Handy aufs TV übertragen lassen. Zu den beliebtesten zählen Google Chromecast, Amazon Fire TV sowie Apple TV.

Sowohl bei Google Chromecast als auch bei Amazon Fire TV handelt es sich um Sticks, die du an einen HDMI-Port am Fernsehgerät anschließt. Beide Varianten nutzen die WLAN-Verbindung des Heimnetzwerks.

Google Chromecast

Bei Google Chromecast handelt es sich um einen kleinen Computer, den du via HDMI an deinen Fernseher anschließt. Zum Smartphone besteht hingegen eine drahtlose Verbindung. Um Chromecast nutzen können, benötigst du lediglich die App „Google Home“ ( Android).

Der große Vorteil von Google Chromecast liegt vor allem im niedrigen Energieverbrauch. Dein Smartphone beansprucht während der Verbindung kaum Akku – und das, obwohl einige Modelle wie der Chromecast Ultra ein extrem scharfes 4K-Bild auf den TV-Bildschirm zaubern.

Praktisch: Einige Apps unterstützen den Dienst von Hause aus. Dazu zählen zum Beispiel YouTube, Netflix, Google Fotos und Twitch. In den entsprechenden Fällen erscheint automatisch das Chromecast-Symbol auf dem Interface. Wähle es einfach aus und schon überträgst du deine Inhalte auf den Fernseher. Dein Smartphone dient in diesem Fall quasi als Fernbedienung.

Übrigens: Du kannst zwar über Chromecast auch ein Handy von Apple mit dem TV verbinden, aber wenn du ein für iOS optimiertes Device möchtest, solltest du auf Apple TV zurückgreifen. Verbinde die kleine Box per HDMI mit dem TV-Gerät und übertrage damit Inhalte auf deinen Fernseher.

Amazon Fire TV

Mit dem Fire TV Stick machst du deinen Fernseher zu einem Smart-TV. Über die Fernbedienung des Geräts wählst du zahlreiche Apps und Streaming-Dienste wie Netflix, Sky Ticket, DAZN oder Disney Plus bequem an und nutzt sie über deinen TV.

Auch die Verbindung mit Alexa ist möglich. Um Fotos und Videos auf dem Fernseher anzusehen, musst du hingegen den Umweg über die Amazon Cloud gehen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Betrachte Fotos, Videos und andere Inhalte deines Smartphones doch einfach komfortabel auf dem Fernseher! Das Handy mit dem TV zu verbinden ist ganz leicht.

  • Besonders einfach geht’s per Kabel. Dazu brauchst du je nach Handymodell entweder eine Mini-HDMI-zu-HDMI-Verbindung oder ein MHL-Kabel. iPhone-Nutzer benötigen zusätzlich zum HDMI-Kabel einen Adapter.

  • Keine Lust auf Kabelsalat? Dann streame Inhalte deines Smartphones einfach über DLNA oder Miracast auf den Fernseher.

  • Anbieter wie Google, Amazon und Apple haben spezielle Devices bzw. Apps entwickelt, über die du dein Handy mit dem Fernseher verbinden kannst. Die gängigsten sind Google Chromecast, Amazon Fire TV und Apple TV.

Foto: ©Shutterstock/diy13

Lisa

Lisa hat schon früher ihren kleinen Brüdern die neuesten Gadgets erklärt. Sie weiß aber nicht nur technisch viel, sondern auch, wo es in Hamburg die beste Pizza gibt.

Alle Artikel aufrufen