iPhone SE 3 vs. SE 2

Das neue iPhone SE 3 ist raus – und alle Apple-Fans fragen sich: Was hat der Hersteller im Vergleich zum Vorgänger geändert?

Das iPhone SE 3 und das iPhone SE 2 nebeneinander.

Mit der iPhone-SE-Serie hat Apple eine Smartphone-Reihe ins Leben gerufen, die auch für Sparfüchse wunderbar geeignet ist – und zudem durch besonders handliche Modelle auftrumpft. Erst im März 2022 kam ein neues Budget-iPhone auf den Markt. Ob das SE 3 seinem Vorgänger das Wasser reichen kann? Finden wir es gemeinsam raus! Hier kommt unser großer Vergleich.

iPhone SE 3rd generation 64GB Mitternacht

Performance
Kamera
Ausstattung
Online bestellbar
519.00

Apple iPhone SE (2nd generation) 64GB schwarz

Prozessor
Akku
Kamera
Online bestellbar
459.00

Optik und Display: Unterschiede halten sich in Grenzen

Rein optisch ähneln sich das iPhone SE 3 und das SE 2 sehr stark. Bei beiden Modellen setzt Apple auf das altbewährte Design, das bereits beim iPhone 8 zum Einsatz kam. Heißt: Das Display geht oben und unten nicht bis zum Rand und im unteren Bereich ist nach wie vor ein physischer Home-Button mit Touch ID zu finden.

Eine unsichtbare, aber bemerkenswerte Neuerung beim iPhone SE 3 stellt das Material dar, aus dem die Rückseite gefertigt ist. Diese soll aus dem gleichen Glas bestehen, das auch bei den iPhone-13-Modellen zu finden ist. Dadurch ist das Gerät wesentlich robuster und weniger anfällig für Kratzer. Im Duell „iPhone SE 3 vs. SE 2” kann das SE3 also einen weiteren Pluspunkt für sich verbuchen.

Beim Display sind dagegen keinerlei Unterschiede festzustellen. Sowohl das iPhone SE 3 als auch das SE 2 sind mit einem kompakten 4,7 Zoll großes Widescreen LCD ausgestattet, das eine Refresh Rate von 60 Hz erreicht. Bei den Kontrasten und bei der Schärfe (326 ppi) hatten wir uns zumindest einen kleinen Fortschritt gewünscht, doch ohne OLED-Technologie ist leider nicht mehr drin.

Kamera: iPhone SE 3 mit besserer Fotoqualität

In Sachen Kamera-Hardware bleibt alles beim Alten: Eine 12-MP-Weitwinkelkamera (f/1.8) mit optischem Bildstabilisator und 5-fachem digitalem Zoom sowie eine solide 7-MP-Selfie-Cam mit optionalem Bokeh-Effekt stehen dir für Snapshots zur Verfügung. Eine Ultraweitwinkel-, Makro- oder Telekamera fehlt dagegen nach wie vor.

Nichtsdestotrotz hat sich die Fotoqualität beim iPhone SE 3 spürbar verbessert – dank dem hochmodernen Chip, den Apple seinem neuesten Mittelklasse-Handy spendiert hat. Der versorgt die Cam nämlich mit allerlei Finessen wie etwa der Deep-Fusion-Technologie, einer automatischen Bildverarbeitung, die deine Aufnahmen im Hintergrund direkt optimiert.

Prozessor: Apple lässt Turbo-Chip springen

Widmen wir uns nun dem Innenleben der beiden Apple-Handys. Hier gibt es einen entscheidenden Unterschied zu vermelden: Der US-Hersteller hat dem iPhone SE 3 den brandaktuellen Apple-Prozessor A15 Bionic verpasst. Der sechskernige Turbo-Chip sorgt für eine erstklassige Rechenpower und liefert auch in Sachen Grafik eine bombastische Leistung.

Darüber hinaus unterstützt der A15 Bionic die aktuelle 5G-Konnektivität und bietet dir somit rasante Internetverbindungen für unterwegs. Damit kann der A13 Bionic, der beim iPhone SE 2 für die Performance sorgt, nicht dienen. Nichtsdestotrotz kann sich auch das Arbeitstempo beim SE-Modell von 2020 sehen lassen.

Ansonsten halten sich die Unterschiede zwischen den beiden Einsteiger-iPhones in Grenzen. Beide Modelle sind mit 64, 128 und 256 GB Gerätespeicher erhältlich, während der Arbeitsspeicher jeweils bei 3 GB liegt. Eine Erweiterung des Speichers ist leider nicht möglich, doch glücklicherweise gibt es bei vollem Speicher auch andere Lösungen. Top: Beide Modelle sind nach IP67 wasserdicht.

iPhone SE 3iPhone SE 2
DisplayLCDLCD
Bilddiagonale4,7 Zoll4,7 Zoll
Auflösung1334 x 750 Pixel1334 x 750 Pixel
Bildwiederholrate60 Hz60 Hz
GehäuseAluminiumAluminium
ProzessorApple A15 BionicApple A13 Bionic
Kamera12-MP-Weitwinkelkamera12-MP-Weitwinkelkamera
Frontkamera7 MP7 MP
Gewicht144 g148 g
5GJaNein
Interner Speicher64, 128 und 256 GB64 und 128 GB
IP-ZertifizierungIP67IP67
FarbenWeiß, Schwarz und RotWeiß, Schwarz und Rot

iPhone SE 3 vs. iPhone SE 2: Das Wichtigste im Überblick

  • Apple setzt sowohl beim iPhone SE 3 als auch beim SE 2 auf das altbewährte Design mit Home-Button und Touch ID.

  • Beide Modelle sind mit dem gleichen 4,7 Zoll-LCD ausgestattet. Der Screen bietet eine Refresh Rate von 60 Hz und eine Pixeldichte von 326 ppi.

  • Wie sein Vorgänger besitzt auch das iPhone SE 3 nur eine 12-MP-Weitwinkel- und eine 7-MP-Frontkamera. Die Fotoqualität hat sich aber dank der optimierten Kamera-Software verbessert.

  • Der größte Unterschied betrifft den Prozessor: Während das iPhone SE 2 auf den hauseigenen A13 Bionic zurückgreift, wird das iPhone SE 3 vom wesentlich schnelleren A15 Bionic angetrieben.

Mia

Mia fragt immer als erste, was das neue Smartphone außer Telefonieren, Fotografieren und Musikabspielen noch kann. Gut so. Mehr als neue Technik und das Internet liebt Mia nur ihren kleinen Sohn.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
iOS iPhone Smartphone