Apple iPhone 14: Erste Infos

Im Herbst 2022 soll das neue iPhone 14 das Licht der Welt erblicken. Wir haben schon jetzt erste Infos für dich.

Ein Apple-Smartphone mit Kopfhörern.

Du kannst es kaum erwarten, bis der nächste Apple-Leckerbissen in die Läden kommt? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Die ersten Details kursieren bereits im Netz! Wir verraten dir, was in der Branche so über das neue iPhone 14 gemunkelt wird.

Update: 27.05.2022

iPhone 14: Release wohl im September

Apple-Fans aufgepasst: In wenigen Monaten schickt Cupertino seine neuen Spitzenmodelle ins Rennen! Laut dem Branchen-Insider „LeaksApplePro“ sollen das neue iPhone 14 und seine drei Geschwister am 13. September gelauncht werden. Wenige Wochen später dürften die neuen Flagship-Modelle dann im Handel erhältlich sein.

Nach den neuesten Leaks ist auch klar, dass wir vor allem bei den Pro-Modellen einige gravierende Weiterentwicklungen erwarten können. So wird die 12-MP-Selfie-Cam aller Voraussicht nach erstmals mit einem eigenen Autofokus ausgestattet sein. Damit dürften die Aufnahmen der Frontkamera noch hochwertiger ausfallen als zuletzt.

Apropos Selfie Cam: Diese wird beim iPhone 14 Pro und beim iPhone 14 Pro Max möglicherweise in einer dezenten Pille sitzen. Beim iPhone 14 und iPhone 14 Max soll die Linse laut Gerüchten dagegen wieder in einer Notch untergebracht sein.

Eine faustdicke Überraschung könnte es im Hinblick auf den Prozessor geben. Während das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den brandneuen A16 Bionic zurückgreifen werden, wird sich Apple beim iPhone 14 und iPhone 14 Max wohl für den A15 Bionic entscheiden.

Der hocheffiziente 5G-Chip sorgte schon bei den aktuellen iPhone-13-Modellen für eine überragende Rechenpower, dürfte aber an das Tempo seines Nachfolgers nicht ganz herankommen. Dieser Leistungsunterschied wird sich auch bei den Kosten bemerkbar machen. So wird der Preis bei den beiden Premium-Modellen wohl um 100 Euro steigen, bei den Basis-Versionen soll er dagegen gleich bleiben.

Einen echten Hammer könnte es in puncto Gerätespeicher geben: Hier munkeln Leaker, dass Apple die beiden neuen Pro-Modelle womöglich in einer 2-TB-Version veröffentlichen wird. Sollte es tatsächlich eine solche Variante geben, könnte die 2000-Euro-Marke gesprengt werden.

Update: 24.01.2022

Keine Mini-Variante geplant

In den heutigen Zeiten sind Smartphones mit einer Bildschirmdiagonale von 6,5 Zoll und mehr keine Seltenheit. Wer ein Faible für kompakte Handys hat, dürfte sich über den Release des iPhone 13 mini daher umso mehr gefreut haben. Doch das Mini-Modell könnte das letzte seiner Art gewesen sein.

Wie mehrere Leaker erfahren haben wollen, wird es kein iPhone 14 mini geben. Stattdessen will Apple als viertes Modell ein iPhone 14 Max auf den Markt bringen. Dieses wird wohl genauso groß ausfallen wie das iPhone 14 Pro Max; im Hinblick auf die technischen Specs dürfte das Gerät aber eher dem Basis-Modell ähneln.

Alle vier Modelle mit 120-Hz-Frequenz

Die Displayqualität ist schon immer eine große Stärke von Apple gewesen, und auch bei den iPhone-14-Modellen wird uns der US-Hersteller nicht enttäuschen. So sollen alle vier Geräte mit einem modernen OLED-Panel ausgestattet sein, was zu einem kontrast- und farbenreichen Bild führen dürfte.

Während der Screen beim iPhone 14 und iPhone 14 Pro eine Diagonale von 6,1 Zoll besitzen wird, erwarten Branchen-Kenner beim iPhone 14 Max und iPhone 14 Pro Max ein 6,7-Zoll-Display. Top: Im Gegensatz zum Vorgänger werden wohl alle vier Modelle – und nicht nur die Pro-Versionen – mit einer adaptiven 120-Hz-Bildwiederholfrequenz auftrumpfen.

Neues iPhone 14: Pro-Modelle wohl mit 48-MP-Sensor

Sowohl das iPhone 14 als auch das iPhone 14 Max werden vermutlich wieder eine 12-MP-Weitwinkel- und eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera spendiert bekommen. Dagegen könnte es bei den Pro-Modellen eine entscheidende Veränderung geben.

So behauptet der für gewöhnlich gut informierte Leaker Ming-Chi Kuo, dass Apple das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max mit einer 48-MP-Weitwinkelkamera ausstatten wird. Auch eine Ultraweitwinkel- und eine Telelinse sollen wieder mit an Bord, wobei diese beiden Kameras wie zuletzt mit 12 MP knipsen sollen. Zudem soll die Kamera der Pro-Modelle 8K-Videos ermöglichen.

Performance: Keine großen Sprünge erwartet

Wie üblich wird Apple auch beim iPhone 14 einen hauseigenen Prozessor verbauen. Dieser wird voraussichtlich den Namen „A16 Bionic“ bekommen und über sechs Kerne verfügen. Große Verbesserungen sind allerdings nicht zu erwarten. Wie der Vorgänger, der schon eine sehr beeindruckende Performance bietet, soll auch der neue Chip im 5-nm-Verfahren gefertigt werden.

Viele hatten gehofft, dass sich Apple hier für ein 3-nm-Verfahren entscheiden würde. In diesem Fall wäre der Prozessor wesentlich kompakter, was letzten Endes zu einem schnelleren Tempo und einer höheren Effizienz führen würde. Doch offenbar fehlt es TSMC, dem Hersteller, der die Apple-Chips produziert, an Kapazitäten und Ressourcen. Die SoCs für das neue MacBook haben derzeit Vorrang.

Wann kommt das iPhone 14 raus?

Wann genau das iPhone 14 seinen Release feiern wird, steht noch in den Sternen. Wir gehen davon aus, dass die neue Flaggschiff-Familie im Herbst 2022 in die Läden kommen wird. Das Launch-Event dürfte bereits Mitte September steigen.

Was die verschiedenen Speichermodelle angeht, bahnt sich übrigens ein echter Hammer an: Branchen-Insidern zufolge könnte Apple bei den beiden Pro-Modellen Varianten satte 2 TB Speicher anbieten. Für diese müsstest du aber auch tief in die Tasche greifen: Mehr als 2000 Euro dürften die üppigen Ausführungen kosten.

iPhone 14: Die spannendsten Gerüchte im Überblick

  • Bei allen vier iPhone-14-Modellen wirst du aller Voraussicht nach in den Genuss einer adaptiven 120-Hz-Frequenz kommen.

  • Die Weitwinkelkamera der beiden Pro-Modelle soll mit 48 MP knipsen. Bislang waren 12 MP das absolute Maximum.

  • Anstelle einer Mini-Variante will Apple ein iPhone 14 Max auf den Markt bringen, eine etwas größere Ausführung des iPhone 14.

  • Die Pro-Modelle werden möglicherweise mit einem 2-TB-Flash-Speicher erhältlich sein.

  • Vermutlich Mitte September 2022 werden die neuen iPhone-14-Modelle gelauncht.

Foto: ©Shutterstock/blackzheep

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Smartphone iPhone