Vergleich: Samsung Galaxy S22 & S22 Ultra

Das neue Samsung Galaxy S22 als Standard- oder doch lieber als Ultra-Version? Hier erfährst du die wichtigsten Unterschiede.

Das Samsung Galaxy S22 und Galaxy S22 Ultra nebeneinander.

Wer „Ultra“ im Namen hat, muss ultra sein – oder? Aus der neuen S22-Serie sticht das Samsung Galaxy S22 Ultra nicht nur in Sachen Optik hervor, es hat auch einige Upgrades in puncto Kamera, Performance und Co. zu bieten. Kann da das günstigere Basis-Modell auch nur im Geringsten mithalten? Wir haben die größten Unterschiede zwischen den beiden Modellen zusammengefasst.

Samsung Galaxy S22 128GB Phantom White

Ausstattung
Display
Kamera
Online bestellbar
849.00

Samsung Galaxy S22 Ultra 128GB Phantom Black

Display
Kamera
Performance
Online bestellbar
1249.00

Optik: noch Galaxy-Ultra oder schon Galaxy-Note?

Ultrakantiges Gehäuse, seitlich abgerundetes Displayglas und ein Kamerablock, der sich im Gehäuse versteckt – das Galaxy S22 Ultra erinnert stark an frühere Note-Modelle. Vom S-Pen, den Samsung beim Ultra-Modell integriert hat, kann die Basis-Variante nur träumen. Beim letzterer ist sich der Tech-Gigant treu geblieben und hat sich beim Design am Vorgängermodell, dem Samsung Galaxy S21, orientiert.

Mit dem großen Unterschied, dass der Kunststoffrücken durch hochwertiges Gorilla Glass Victus+ ersetzt wurde – na endlich! Was die Farbe angeht, so hast du beim Galaxy S22 die Wahl zwischen Schwarz, Weiß, Grün und Rosé-Gold. Bei der Ultra-Variante musst du auf letztere verzichten, kannst dich dafür aber für ein schickes Burgunderrot entscheiden.

Unterschiede beim Display

Seinem Ultra-Modell hat Samsung diesmal ein 6,8 Zoll Dynamic-AMOLED-2X-Display mit einer Auflösung von 3.080 x 1.440 Pixeln spendiert. Mit seinen 6,1 Zoll und einer Full-HD-Plus-Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln liegt das Basis-Modell naturgemäß weiter hinten. Auch in Sachen Bildschirmhelligkeit schlägt die teure Variante mit 1.750 Nits das günstigere Modell (1.500 Nits).

Dafür lässt sich das Samsung Galaxy S22 in Sachen Bedientempo und Kontraste offenbar nicht gerne abhängen und schafft es wie sein großer Bruder bei Bedarf auf 120 Hertz.

Ultra-Kamera wie gewohnt stärker

Samsung Galaxy S22 vs. S22 Ultra – wenn es um die Kamera geht, kann das Ultra-Modell bekanntlich nur gewinnen. Das starke Kamera-Setup besteht aus einer Hauptkamera mit 108-Megapixel-Sensor, zwei Telelinsen mit 3-fachem und 10-fachem Zoom und jeweils 10 Megapixeln sowie einer Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixeln.

Beim Galaxy S22 musst du dich mit einer einzigen Telelinse mit 3-fachem optischen Zoom und einer 50-Megapixel-Weitwinkelkamera zufriedengeben. In Sachen Fotoqualität hat Samsung aber bei beiden Modellen nachgelegt. Insbesondere Nachtaufnahmen können sich auch beim Basis-Modell mehr als sehen lassen.

Mehr Speicher und besserer Akku beim Ultra-Modell

Während das Samsung Galaxy S22 „nur“ einen 3.700-mAh-Akku spendiert bekommen hat, bringt das Ultra-Modell mit seinem 5.000-mAh-Akku ordentlich Ausdauer mit. Auch in Sachen Speicher liegt das Samsung Galaxy S22 Ultra weit vorn – hier gibt’s nach Wunsch 12 GB RAM mit enormen 1 TB internem Speicher. Dafür musst du aber auch das stolze Sümmchen von 1.649 Euro hinblättern.

Beim Galaxy S22 musst du dich mit 8 GB RAM und 256 GB Flashspeicher zufriedengeben, zahlst dafür aber „nur“ 899 Euro. Wählst du die Einstiegsvariante mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher, zahlst du knapp 50 Euro weniger.

Samsung Galaxy S22Samsung Galaxy S22 Ultra
DisplaytechnologieAMOLEDAMOLED
Bildschirmdiagonale6,1 Zoll6,8 Zoll
Auflösung2340 x 1080 Pixel3.088 × 1.440 Pixel
Bildwiederholrate120 Hz120 Hz
Höhe7,6 mm8,9 mm
Gewicht167 g228 g
Kamera50-MP-Weitwinkelkamera, 12-MP-Ultraweitwinkelkamera, 10-MP-Teleobjektiv108-MP-Weitwinkelkamera, 12-MP-Ultraweitwinkelkamera, 2 x 10-MP-Teleobjektive
Frontkamera10 MP40 MP
ProzessorExynos 2200Exynos 2200
5GJaJa
RAM8 GB8 / 12 GB
Interner Speicher128 / 256 GB128 / 256 / 512 / GB sowie 1 TB
Akkukapazität3.700 mAh5.000 mAh
BetriebssystemAndroid 12Android 12
IP-ZertifizierungIP68IP68
FarbenWeiß, Schwarz, Grün, Rosé-GoldWeiß, Schwarz, Grün, Burgunderrot
S PenNeinJa

Das Wichtigste im Überblick:

  • In Sachen Optik könnten die beiden Modelle kaum unterschiedlicher sein: Das Galaxy S22 erinnert stark an seinen Vorgänger, während das Ultra-Modell durch auffällige Galaxy-Note-Optik glänzt.

  • Das Galaxy S22 Ultra ist mit seinen 6,8 Zoll nicht nur um 0,7 Zoll größer als sein kleiner Bruder, sondern mit 1.750 Nits (vs. 1.500 Nits) auch um einiges heller.

  • Zwei Telelinsen mit 3-fachem und 10-fachem optischen Zoom beim Ultra-Modell gegen eine Telelinse mit 3-fachem Zoom beim Basis-Modell – zwei sind stärker als eine.

  • Nach Wunsch gibt es beim Galaxy S22 Ultra satte 1 TB Flashspeicher, da kommt das Standardmodell mit maximal 256 GB nur schwer ran.

Foto: ©Samsung

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel schwarzen Humor.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Samsung Android Smartphone