Unterschiede: iPhone 12 mini und 12 Pro

Das iPhone 12 ist da – und zwar in gleich mehreren Varianten. Das sind die Unterschiede zwischen iPhone 12 mini und Pro.

iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro

Das Warten hat ein Ende: Endlich ist das iPhone 12 in den Läden! Und wie von Apple angekündigt, ist das neue Flaggschiff gleich in vierfacher Ausführung erhältlich: unter anderem als Mini- und als Pro-Variante. Was aber unterscheidet das iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro konkret? Wir haben beide Modelle auf Herz und Nieren geprüft.

Display und Design: Das unterscheidet die beiden Modelle

Der auffälligste Unterschied zwischen dem iPhone 12 mini und der Pro-Variante ist natürlich die Größe. Das iPhone 12 mini ist eines der kleinsten Smartphones, die es derzeit gibt. Während die kompakte Mini-Ausführung eine Bildschirmdiagonale von gerade mal 5,4 Zoll hat, bringt es das 12 Pro auf 6,1 Zoll. Beide Modelle sind mit einem hochwertigen OLED-Super-Retina-Display ausgestattet, doch bei der Auflösung hat das iPhone 12 Pro mit 2532 x 1170 Pixeln die Nase vorn.

Was die Farben des Gehäuses angeht, geht es beim Mini-iPhone etwas bunter zu: Schwarz, Weiß, Grün, Rot und Blau stehen zur Auswahl. Dafür kommen die Gehäusefarben des iPhone 12 Pro wesentlich eleganter rüber: Egal, ob du dich für Graphit, Silber, Gold oder Pazifikblau entscheidest – dein Smartphone wird durch das Gehäuse spürbar aufgewertet.

iPhone 12 mini 64GB schwarz

Kamera
Akku
Performance
Online bestellbar
669.00

iPhone 12 Pro 128GB silber

Kamera
Akku
Performance
Online bestellbar
1075.00

iPhone 12 Pro mit überragendem Kamerasystem

Einen deutlichen Vorsprung hat das iPhone 12 Pro in Sachen Kamera: Das Triple-Kamerasystem mit 12-MP-Weitwinkel-, Ultraweitwinkel- und Telekamera genügt allerhöchsten Ansprüchen. Da kann das Mini-iPhone nicht mithalten – auch wenn die Dual-Kamera, bestehend aus 12-MP-Weitwinkel- und 12-MP-Ultraweitwinkelobjektiv, ebenfalls überdurchschnittlich gut ist.

Um besonders kontrastreiche Videoaufnahmen zu ermöglichen, ist das iPhone 12 Pro darüber hinaus mit Dolby Vision HDR ausgestattet. Dank dieser Technologie sind Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde möglich! Beiden Modellen gemeinsam sind die 12-MP-Frontkamera und nützliche Features wie Face-ID oder der Nachtmodus.

Performance bei beiden Modellen top

Sowohl das iPhone 12 mini als auch das iPhone 12 Pro sind mit dem A14-Bionic-Prozessor ausgestattet – dem besten Smartphone-Chip, den der Markt derzeit hergibt. Über mangelnde Performance kannst du dich somit in beiden Fällen nicht beklagen – auch wenn das iPhone 12 mini mit 4 GB RAM deutlich weniger Arbeitsspeicher mitbringt als das iPhone 12 Pro (6 GB RAM).

Mit Blick auf die Akkukapazität hat das iPhone 12 mini (2227 mAh) gegenüber dem iPhone 12 Pro (2775 mAh) klar das Nachsehen, was vor allem mit der deutlich geringeren Größe des Geräts zusammenhängt. Dieser Faktor dürfte durchaus ins Gewicht fallen, denn beide Modelle unterstützen den neuen 5G-Standard – und der wird dem Akku einiges abverlangen.

iPhone 12 miniiPhone 12 Pro
DisplaytechnologieOLED Super Retina XDROLED Super Retina XDR
Displaygröße5,4 Zoll6,1 Zoll
Displayauflösung2340 x 1080 Pixel2532 x 1170 Pixel
ProzessorApple A14 BionicApple A14 Bionic
Kamera12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera12-MP-Weitwinkel-, Ultraweitwinkel- und Telekamera
Frontkamera12 MP mit ƒ/2.2m12 MP mit ƒ/2.2m
Akkukapazität2227 mAh2775 mAh
FarbenSchwarz, Weiß, Grün, Rot, BlauGraphit, Silber, Gold, Pazifikblau

So viel kosten das iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro

Dass das iPhone 12 Pro in einigen Bereichen besser abschneidet, schlägt sich sehr deutlich im Preis nieder: Mit 128 GB Speicherkapazität kostet das iPhone 12 mini 827,55 Euro, für die entsprechende Pro-Ausführung musst du immerhin 1120 Euro berappen.

iPhone 12 mini:

  • 64 GB: 778,85 Euro

  • 128 GB: 827,55 Euro

  • 256 GB: 944,55 Euro

iPhone 12 Pro:

  • 128 GB: 1120 Euro

  • 256 GB: 1237 Euro

  • 512 GB: 1461,20 Euro

Noch mehr iPhone-Vergleiche findest du bei uns:

Und hier gibt's unsere iPhone-Vergleiche in der Übersicht.

Fazit: iPhone 12 Pro übertrifft das Mini-iPhone

  • Wie zu erwarten war, hat das iPhone 12 Pro die deutlich größere Bildschirmdiagonale, und auch die Anzeigequalität ist höher.

  • Beim Kamerasystem hat das iPhone 12 Pro einen klaren Vorsprung – nicht zuletzt wegen der Telekamera, die der Mini-Variante fehlt.

  • Beide Modelle kommen mit dem leistungsstarken A14-Bionic-Chip daher, womit eine Top-Performance garantiert ist. Außerdem sind beide Varianten 5G-fähig.

  • Ebenfalls wenig überraschend: Das iPhone 12 mini ist wesentlich günstiger als die Pro-Ausführung.

Foto: ©Apple

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel schwarzen Humor.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Apple