iPhone 14 vs. iPhone 14 Pro

Das iPhone 14 und das iPhone 14 Pro scheinen sich auf den ersten Blick sehr zu ähneln. Doch der Schein trügt.

Das iPhone 14 und das iPhone 14 Pro.

Mit dem iPhone 14 und dem iPhone 14 Pro hat Apple zwei sagenhafte Oberklasse-Handys auf den Markt gebracht. Bei all den High-End-Features stellt sich natürlich die Frage, für welches Modell man sich entscheiden soll. Unser detaillierter Vergleich hilft dir mit Sicherheit weiter.

iPhone 14 256 GB Midnight

Display
Kamera
Performance
Online bestellbar
1129.00

iPhone 14 Pro 256 GB Deep Purple

Kamera
Performance
Display
Online bestellbar
1429.00

Display

Die Bildschirmdiagonale beträgt sowohl beim iPhone 14 als auch beim iPhone 14 Pro 6,1 Zoll, womit die beiden Modelle fast schon zu den kompakteren Smartphones gehören. Dass das Pro-Modell 0,8 mm dicker ist als die Basis-Variante, ist mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen.

Sind sich die Geräte also doch ähnlicher, als man erwarten würde? Keineswegs! Was die Bildqualität angeht, gibt es den einen oder anderen deutlichen Unterschied. Während das Panel des iPhone 14 eine Refresh Rate von 60 Hz erreicht, trumpft das iPhone 14 Pro beispielsweise mit einer adaptiven Frequenz von bis zu 120 Hz auf. Dadurch erhältst du jederzeit ein weiches, fließendes Bild.

Und nicht nur das: Auch in puncto Helligkeit schneidet das iPhone 14 Pro wesentlich besser ab. Im Normalmodus klettern die Werte auf maximal 1000 Nits, bei direktem Sonnenlicht sind sogar 2000 Nits möglich. Das iPhone 14 kann da nicht mithalten: 800 Nits sind im Standard-Betrieb das höchste der Gefühle; bei HDR-Inhalten sind immerhin noch 1200 Nits drin.

Kamera

Was das Kamera-System angeht, hat das iPhone 14 Pro ebenfalls klar die Nase vorn. Das Premium-Handy kommt mit einem Dreifach-Setup, bei dem eine optisch stabilisierte 48-MP-Weitwinkellinse als Hauptkamera fungiert. Dabei handelt es sich um eine echte Premiere, denn noch nie zuvor war die Auflösung bei einer von Apple verbauten Kamera so hoch.

Die hohe Fotoqualität, die mit der Weitwinkellinse erreicht wird, hängt nicht zuletzt mit der bewährten Pixel-Binning-Technologie zusammen. Bei dieser werden immer vier Pixel zu einem zusammengefasst, wodurch sich die Lichtausbeute optimieren lässt – und die Fotos noch hochwertiger wirken.

Abgesehen von der Hauptkamera hält das Linsensystem des iPhone 14 Pro eine 12-MP-Ultraweitwinkellinse mit Makro-Funktion (120 Grad FOV) und ein optisch stabilisiertes 12-MP-Teleobjektiv bereit.

Beim iPhone 14 müssen wir uns dagegen mit einer Dual Cam ohne Teleoptik zufriedengeben. Aber auch das aus einer 12-MP-Weitwinkel- und einer 12-MP-Ultraweitwinkellinse bestehende Setup beschert dir brillante Aufnahmen. Vor allem bei der Lichtempfindlichkeit gibt es im Vergleich zum Vorgänger einen deutlichen Qualitätssprung.

Prozessor und Speicher

Für geballte Rechenpower sorgt beim iPhone traditionell ein hauseigener Prozessor. Im Falle des iPhone 14 Pro hat sich Apple für den neuen A16 Bionic entschieden. Der im 5-nm-Verfahren hergestellte Chip ist nicht nur turboschnell, sondern verbraucht auch erstaunlich wenig Strom. Zudem beeindruckt der Prozessor mit einer bärenstarken Grafikleistung.

Beim iPhone 14 kommt eine leicht verbesserte Variante des A15 Bionic zum Einsatz. Der Chipsatz sorgt ebenfalls für ein phänomenales Arbeitstempo und hat eine exzellente GPU an Bord, allerdings ist er nicht ganz so effizient unterwegs wie sein Nachfolger.

Im Hinblick auf den Speicher stehen dir sowohl beim iPhone 14 als auch beim iPhone 14 Pro verschiedene Optionen zur Auswahl. Das Basis-Modell ist mit 128, 256 oder 512 GB Gerätespeicher verfügbar, beim iPhone 14 Pro sind Ausführungen mit 128, 256, 512 und 1024 GB erhältlich. Zudem finden wir bei allen Ausführungen einen Arbeitsspeicher von 6 GB.

Akku und Ausstattung

Beim Akku gibt’s eine kleine Überraschung: Mit einer Kapazität von 3279 mAh fällt die Batterie des iPhone 14 etwas größer aus als die des iPhone 14 Pro (3200 mAh). Allerdings sorgt letztere trotzdem für eine deutlich längere Laufzeit. Das dürfte vor allem an dem effizienteren Prozessor und der adaptiven Refresh Rate liegen.

Während beim iPhone 14 im Offline-Modus eine durchgängige Videowiedergabe von 20 Stunden möglich ist, schafft das iPhone 14 Pro ganze 23 Stunden. Angesichts der geringen Akkukapazität ist das eine echte Meisterleistung. Top: Kabelloses Laden ist bei beiden Geräten via MagSafe (15 W) oder Qi (7,5 W) möglich.

Die weitere Ausstattung der beiden High-End-Modelle ist nahezu identisch. Sowohl das iPhone 14 als auch das iPhone 14 Pro sind mit Bluetooth 5.3, NFC, 5G und WiFi 6 ausgestattet, besitzen hochqualitative Stereo-Lautsprecher und sind eSIM-kompatibel. Zudem wurden beide Apple-Geräte IP68-zertifiziert, somit sind sie bestens gegen Staub und Feuchtigkeit gewappnet.

iPhone 14 vs. iPhone 14 Pro: Die technischen Specs im Überblick

iPhone 14iPhone 14 Pro
Display6,1 Zoll Super Retina XDR OLED6,1 Zoll Super Retina XDR OLED
Auflösung2532 x 1170 Pixel, 460 ppi2556 x 1179 Pixel, 460 ppi
Maximale typische Helligkeit800 Nits1000 Nits
Maße146,7 mm (H) x 71,5 mm (B) x 7,8 mm (T)147,5 mm (H) x 71,5 mm (B) x 7,9 mm (T)
Gewicht172 g206 g
FarbenMitternacht, Polarstern, Violett, Blau, Product RedDunkellila, Silber, Gold, Space Schwarz
ChipApple A15 BionicApple A16 Bionic
Speicherplatz128, 256 und 512 GB128, 256, 512 und 1024 GB
Kamerasystem12 MP (Weitwinkel + Ultraweitwinkel)12 MP (Weitwinkel + Ultraweitwinkel + Tele)
Akkulaufzeit20 h Videowiedergabe23 h Videowiedergabe

iPhone 14 vs. iPhone 14 Pro: Fazit

Wenn man das iPhone 14 mit dem iPhone 14 Pro vergleicht, stellt man schnell fest, dass letzteres in fast allen Kategorien überlegen ist. Das Premium-Modell hat den helleren Bildschirm, eine besser ausgestattete Kamera, den effizienteren Prozessor und den besseren Akku. Dafür kostet das iPhone 14 deutlich weniger (ab 999 Euro) als das iPhone 14 Pro (ab 1299 Euro).

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel schwarzen Humor.

Alle Artikel aufrufen