Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
25. März 2021

Samsung Galaxy A72: Das ist bekannt

Obwohl das Samsung Galaxy A72 erst Anfang 2021 erscheinen soll, sind schon jetzt erste Einzelheiten bekannt.

Gerüchte: Samsung Galaxy A72

Erst Ende Januar erschien mit den S21-Modellen die neue Flaggschiff-Serie von Samsung – und ein Update der Mittelklasse-Reihe wird in Kürze folgen. Nach neuen Leaks gibt’s jetzt schon erste Details zum neuen Samsung Galaxy A72, obwohl der Release voraussichtlich erst im Februar sein wird.

Update: 25.03.2021

Samsung Galaxy A72: Mit Telelinse, aber ohne 5G

Endlich: Samsung hat das nigelnagelneue Galaxy A72 von der Kette gelassen. Und wir sind durchaus angetan von dem neuen Mittelklasse-Modell. Vor allem die Darstellung ist – wie wir es von Samsung gewohnt sind – wieder 1A. Das Panel hat eine Diagonale von 6,7 Zoll und bietet dank Super-AMOLED-Technologie grandiose Kontraste und eine Helligkeit von bis zu 800 Nits.

Besonders freuen wir uns aber über ein bahnbrechendes neues Kamera-Feature: Wie der eine oder andere Experte schon prophezeit hat, ist das Galaxy A72 nämlich das erste Budget-Smartphone der Samsung-Mittelklasse, das eine Telelinse besitzt. Der 8-MP-Sensor schafft eine 3-fache optische Vergrößerung und hievt deine Nahaufnahmen dadurch auf ein ganz neues Level.

Entgegen der Erwartungen wird das Samsung Galaxy A72 leider nicht vom Snapdragon-750G-Prozessor angekurbelt und damit auch nicht den flotten 5G-Standard unterstützen. Stattdessen hat sich Samsung für den Snapdragon 720G entschieden, der leistungstechnisch mit dem Chipsatz des Galaxy A71 vergleichbar ist.

Hier findest du noch weitere spannende Details zum neuen Samsung Galaxy A72.

Update: 5.02.2021

Hochwertiges Display mit überzeugender Auflösung

Die Bildschirm-Diagonale soll beim Samsung Galaxy A72 6,7 Zoll betragen. Damit wird das Display genauso groß ausfallen wie der Bildschirm des A71. Vor allem, wenn du auf deinem Handy regelmäßig streamst oder Games nicht abgeneigt bist, ist ein Screen mit einer solch stattlichen Größe natürlich ideal. Im Display befindet sich – wie üblich – auch ein Fingerabdrucksensor.

Die Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln ergibt eine Pixeldichte von 393 ppi – ein solider Wert für ein Mittelklasse-Handy. Bei der Display-Technologie hat sich Samsung zudem für Super-AMOLED entschieden – ebenfalls ein vielversprechendes Detail. Genaue Infos zu Kontrast und Helligkeit liegen leider noch nicht vor.

Kamera: Gleich vier Linsen sorgen für Top-Aufnahmen

Nachdem einige Leaker im Herbst 2020 noch eine spektakuläre Penta Cam vorausgesagt hatten, deutet nun vieles darauf hin, dass das Kamerasystem des Samsung Galaxy A72 „nur“ aus vier Linsen bestehen wird. Neben einem 64-MP-Hauptsensor und einer 12-MP-Ultraweitwinkelkamera ist noch eine Telekamera mit dreifachem optischem Zoom mit von der Partie.

Welche Eigenschaften die vierte Linse im Bunde mitbringen wird, steht noch in den Sternen. Sicher ist dagegen, dass die Quad Cam in einem 1,8 mm dicken Kamerabuckel auf der Rückseite untergebracht wird. Das mag auf den ersten Blick eventuell etwas wuchtig wirken, aber entscheidend ist ja letztlich die Qualität der Aufnahmen.

Übrigens: Auch Selfie-Fans kommen auf ihre Kosten – dank einer 32-MP-Frontkamera, die sich wie gehabt in einem Punch Hole im oberen Bereich des Displays befindet.

Prozessor steht wohl fest

Was die Akkuleistung angeht, kann bislang nur gemutmaßt werden. In der jüngeren Vergangenheit hatten alle Samsung-Handys, die etwa so groß waren wie das Samsung Galaxy A72, eine Akkukapazität von 4500 bis 5000 mAh. Gut möglich, dass das neue Mittelklasse-Vorzeigemodell der Südkoreaner eine ähnliche Leistung erbringt.

In Sachen Prozessor können wir davon ausgehen, dass der hochkarätige Snapdragon 750G von Qualcomm zum Einsatz kommt. Zumindest gibt es einen entsprechenden Eintrag in der Datenbank der Benchmark-Software Geekbench. Was ebenfalls dafür spricht: Bereits das Galaxy A71 war mit einem Snapdragon ausgestattet.

Samsung Galaxy A72: Preis steht fest

Nach diversen Spekulationen ist die Katze endlich aus dem Sack: Das Samsung Galaxy A72 wird 5G unterstützen! Damit kannst du mit nie dagewesenem Highspeed durchs mobile Internet surfen – vorausgesetzt die entsprechende Infrastruktur ist vorhanden. Der interne Speicher soll wahlweise bei 128 oder 256 GB liegen, der Arbeitsspeicher – je nach internem Speicher – bei 6 oder 8 GB.

Im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Modellen soll das Samsung Galaxy A72 übrigens über eine 3,5-mm-Buchse verfügen. Das dürfte all denen entgegenkommen, die sich mit kabellosen Kopfhörern nicht so recht anfreunden können. Auch die Schnellladefunktion ist wieder inklusive.

Beim Material des Gehäuses greift Samsung auf verstärktes Polycarbonat („Glasstic“) zurück, einen Kunststoff, der optisch wie edles Glas wirkt.

Kaum brauchbare Informationen gibt es hingegen zu den erhältlichen Gehäusefarben. Bekannt ist lediglich, dass das Gerät in Schwarz zu haben sein wird. Mit Blick auf das Vorgängermodell ist denkbar, dass noch Weiß und mindestens ein weiterer, bunter Farbton dazukommen.

Und wie sieht es preislich aus? Hier gibt es keine wirkliche Überraschung. Für die Variante mit 128 GB internem Speicher musst du 449 Euro berappen, die Ausführung mit 256 GB kostet 509 Euro. Damit ist das Samsung Galaxy A72 marginal günstiger als seinerzeit das Vorgängermodell (469 Euro für 128 GB).

Fazit: Quad Cam weckt Vorfreude auf das A72

  • Vier Kameras in einem Mittelklasse-Smartphone – das ist schon eine Hausnummer. Bleibt nur abzuwarten, ob die Aufnahmen auch qualitativ hochwertig sind.
  • Auch das 6,7-Zoll-Display scheint zumindest solide zu sein; die kolportierte Pixeldichte von 393 ppi ist in diesem Preissegment schon mal nicht von schlechten Eltern.
  • Aller Voraussicht nach wird der Snapdragon 750G von Qualcomm im Inneren des neuen Galaxy A72 werkeln.
  • Sicher ist jetzt schon: Das neue Samsung-Modell wird 5G-kompatibel sein!

Foto: ©Shutterstock/Lukmanazis

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Themen dieses Artikels
Smartphone Samsung