Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
02. Dezember 2020

Samsung Galaxy A52: Erste Infos

Wie wird das Samsung Galaxy A52 wohl abschneiden? Wir haben erste Infos über das neue Mittelklasse-Modell!

Gerüchte: Samsung Galaxy A52

Fast schon etwas unverhofft avancierte das Samsung Galaxy A51 in diesem Jahr zum Erfolgsmodell. Im ersten Quartal 2020 verkaufte sich kein einziges Android-Modell besser als das Samsung-Mittelklasse-Gerät. Das schreit förmlich nach einem Nachfolger, und das Samsung Galaxy A52 – sowohl mit 4G als auch mit 5G – steht auch schon in den Startlöchern.

Flotte Performance dank hochmodernem Chip

Nachdem erste Details auf der Geekbank-Datenbank aufgetaucht sind, ist klar: Das neue Samsung-Modell bekommt den hochmodernen Snapdragon-750G-Chip aus dem Hause Qualcomm – und damit einen absoluten Top-Prozessor.

Der Chip sorgt aber nicht nur für eine fulminante Performance. Der Snapdragon 750G ist auch noch 5G-fähig! Bedeutet: Das Galaxy A52 ermöglicht dir Highspeed-Surfsessions, auch wenn du unterwegs bist. Du begnügst dich mit 4G? Kein Problem! Wenn man den Gerüchten Glauben schenken mag, wird es wie schon beim Vorgängermodell je eine 4G- und eine 5G-Variante geben.

Was den Arbeitsspeicher betrifft, wird das Gerät wohl mit 6 GB RAM aufwarten, sogar 8 GB RAM sind möglich. Beides wären hervorragende Werte. Die Grafikleistung des A52 soll zudem im Vergleich zum Vorgängermodell verbessert daherkommen. Und: Android 11 – die allerneueste, erst seit September verfügbare Version des Google-Betriebssystems – ist ebenfalls mit an Bord!

Hauptsensor mit 62 Megapixeln – aber keine Telekamera

Auch erste Einzelheiten zum Kamerasystem sind bereits durchgesickert, den Leakern von Galaxyclub sei Dank. So soll die Hauptkamera mit starken 64 Megapixeln knipsen statt wie bisher mit 48 Megapixeln. Hinzu kommen noch ein Ultraweitwinkel- und ein Tiefensensor. Wie hochwertig die Aufnahmen letztlich werden, muss man aber abwarten – hohe Pixelzahlen sind bekanntlich nicht alles.

Eine Telekamera wird hingegen aller Voraussicht nach nicht mit von der Partie sein. Damit ist auch klar, dass es beim Galaxy A52 wieder keine optische Vergrößerung, sondern lediglich einen digitalen Zoom geben wird. Das ist für ein Mittelklasse-Modell aber alles andere als ungewöhnlich. Die Frontkamera wird wie zuletzt als Punch Hole ins Display gestanzt sein.

Display, Akku und Co.: Hier kann nur spekuliert werden

Nachdem das Design des Galaxy A51 im Vergleich zum Vorgängermodell quasi rundum erneuert wurde, sind für das Galaxy A52 eher weniger Veränderungen zu erwarten – so zumindest die Einschätzung diverser Experten. Wasserdichte Informationen gibt es dazu leider noch nicht.

Beim Display können wir hingegen davon ausgehen, dass Samsung ein Super-AMOLED-Panel mit Full-HD-Auflösung präsentieren wird. Die Bildschirm-Diagonale wird beim A52 ähnlich ausfallen wie beim Vorgängermodell, das einen 6,5-Zoll-Display hat. Möglich ist eine geringfügige Vergrößerung. Was das Material angeht, greift Samsung wohl wieder auf das bewährte „Glasstic“ zurück.

Auch über die interne Speicherkapazität und die Akkupower kann nur spekuliert werden. Fachleute schätzen, dass sich hier wohl ebenfalls wenig ändern wird. Bedeutet: 125 GB interner Speicher und mindestens 4000 mAh Akkukapazität sind wahrscheinlich. Solide und erwartbare Werte also. Zudem stehen die Chancen gut, dass das das A52 über eine 3,5-mm-Buchse verfügen wird.

Ansonsten ist zu technischen Einzelheiten leider noch nichts bekannt, Samsung hält sich bedeckt. Das heißt: Wir müssen uns wohl oder übel gedulden, bis der nächste Leaker eine Handvoll Infos für uns bereithält.

Wann ist mit dem neuen Samsung-Modell zu rechnen?

In Anbetracht der Tatsache, dass der Release des Galaxy A51 gerade mal ein halbes Jahr zurückliegt, sollte man nicht davon ausgehen, dass der Nachfolger noch 2020 erscheint. Wahrscheinlicher ist, dass das neue Modell im Frühjahr 2021 in die Läden kommt.

Zum Preis gibt es noch keine verbindlichen Angaben. Du kannst aber damit rechnen, dass die UVP bei der 4G-Variante diesmal deutlich über 300 Euro liegen wird. Bei der 5G-Ausführung wird der Preis sogar auf etwa 450 Euro taxiert.

Übrigens: Alle Gerüchte rundum neue Samsung Releases haben wir hier kompakt für dich zusammengestellt.

Foto: ©Shutterstock/Lukmanazis

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Themen dieses Artikels
Smartphone Samsung