Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
19. Oktober 2020

iPhone 12: Gerüchte & News

Wir sind spät dran, wenn wir vom iPhone 12 sprechen. Normalerweise beehrt Apple uns im späten September, nun wird es Oktober.

iPhone 12 Release

Apple ist nahezu allmächtig, doch hat der Covid-19 Virus auch den Kollegen in Cupertino einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zeit für uns also, noch ein bisschen in der Gerüchteküche zu forschen und die neuesten Updates ans Licht zu zerren. Denn ein paar Geheimnisse gibt es doch immer noch zu entdecken.

Update: 19.10.2020

So schneidet das iPhone 12 ab

Die ersten Varianten des iPhone 12 sind ab dem 23. Oktober erhältlich – und wie angekündigt unterstützt der neueste Apple-Coup den rasend schnellen 5G-Standard.

Das ist aber nicht die einzige Neuerung: Auch beim Prozessor haben sich die Kalifornier nicht lumpen lassen und ihr neuestes Smartphone mit dem besten Chip ausgestattet, der aktuell zu kriegen ist: dem Apple A14 Bionic. Damit wird das iPhone nicht nur leistungsstärker, sondern auch effizienter.

Ebenfalls prognostiziert wurde das neue, alte Design: Ähnlich wie das iPhone 5S und ältere Modelle kommen die 12er-Modelle wieder mit klareren Kanten statt abgerundeter Ecken daher. Die klassische Variante mit 64 GB Speicherplatz erhältst du im Handel für regulär 876 Euro. Das iPhone 12 Mini kostet rund 100 Euro weniger.

Wer sich für die Pro-Varianten interessiert, muss etwas tiefer in die Taschen greifen: Das iPhone 12 Pro gibt es zum Einstiegspreis von1.120 Euro. Das iPhone 12 Pro Max kostet 1.217 Euro.

Mehr Details zu den neuen iPhone-12-Modellen gibt’s in unserem ausführlichen Testbericht.

Update: 14.10.2020

Regelmäßige Leser dieses Gerüchteartikels konnten den 13. Oktober 2020 gar nicht erwarten, denn an diesem Tag war der Release des neuen iPhone 12 – und wir wissen jetzt, welche Gerüchte wahr geworden sind und welche ins Reich der Märchen und Fabeln gehören.

Aber ganz von vorne: Wegen der COVID-19-Situation hat natürlich auch diese Smartphone-Vorstellung digital stattgefunden. Das Motto der Keynote: „Hi, Speed“. Schnelligkeit spielt also eine große Rolle bei Apples Neuestem. Im iPhone 12 schlägt, wie die Gerüchteküche es schon vorhergesagt hat, der A14 Bionic, der gleiche Chip wie auch in dem im September vorgestellten iPad Air.

Der neue Prozessor arbeitet nicht nur schneller, sondern ist auch 5G-fähig. Damit kommt der neue Mobilfunkstandard erstmals auch aufs iPhone.

iPhone im Retro-Style

Das neue iPhone sieht ein wenig kantiger aus und erinnert an das erste iPhone SE. Dadurch sind die Displayränder kleiner und das Handy ist generell kompakter. Außer in Weiß, Schwarz, Rot und Grün gibt es das iPhone 12 auch in Blau. Das iPhone 12 Pro ist in gedeckteren Nuancen erhältlich: Silber, Graphit, Gold und Pazifikblau.

Farbvarianten des iPhone 12.

Wie erwartet wurde das iPhone 12 beim Release in vier verschiedenen Ausführungen vorgestellt:

  • iPhone 12 mini (5,4 Zoll)
  • iPhone 12 (6,1 Zoll)
  • iPhone 12 Pro (6,1 Zoll)
  • iPhone 12 Pro Max (6,7 Zoll)

Während es im Vorfeld relativ zuverlässige Informationen zu den Displaygrößen gab, waren die Bezeichnungen nicht ganz sicher. Die Pro-Modelle haben ein besseres Display, eine stärkere Kamera mit Telelinse und einen Edelstahlrahmen.

Alle Modelle haben, wie vorab schon gemutmaßt wurde, ein Display mit OLED-Technologie. Apple nennt dieses Super Retina XDR Display – es soll kontrastreich sein und brillante Farben zeigen. Auf die Bildwiederholungsrate von 120 Hertz müssen Apple-Fans allerdings weiterhin warten. Dieses Gerücht hat sich nicht bewahrheitet.

Größenvarianten des iPhone 12 Pro

Stärkere Kamera

Apple hat natürlich wieder ordentlich an der Kamera geschraubt, auch wenn diese optisch nicht viel anders aussieht als bei den Vorgängermodellen. iPhone 12 und 12 Mini haben jeweils zwei Linsen und einen digitalen Zoom, die Pro-Variante hat drei Kameras und bietet auch einen optischen Zoom. Softwareseitig gibt es ebenfalls Neuerungen, zum Beispiel Sensorshift beim iPhone 12 Pro Max.

Der LiDAR-Sensor (Light Detection and Ranging), der bereits im iPad Pro zu finden ist, ermöglicht jetzt auch im iPhone 12 Pro bessere Tiefenerkennung bei Porträts und mehr Spielräume für Augmented Reality. Für Videoaufnahmen bietet das iPhone Dolby Vision HDR und verbesserte Möglichkeiten, um die Videos direkt auf dem Smartphone zu bearbeiten.

iPhone 12 von vorne und hinten

Neues an der Ladefront

Eine nette Neuerung, die wir nicht haben kommen sehen, ist MagSafe, eine Technologie, die vom MacBook bekannt ist. Mithilfe von Magneten wird das Ladekabel der Notebooks an die richtige Stelle gezogen. Das neue iPhone hat an der Rückseite Magnete, die es zum Beispiel auf den neuen kabellosen Apple-Ladegeräten in die richtige Position ziehen, um bestmöglich zu laden.

Ebenfalls neu: Apple reduziert das iPhone-Zubehör. Ladegerät und Kopfhörer liegen nicht mehr bei, um der Umwelt etwas Gutes zu tun. Schließlich haben viele Leute dieses Zubehör bereits zuhause in der Schublade liegen.

Preise und Vorbestellungen

Preislich liegt das iPhone 12 wie gewohnt in der Premiumklasse. Das günstigste iPhone 12 mini kostet 778,85 Euro, das günstigste iPhone 12 876,30 Euro. Das iPhone 12 Pro beginnt bei 1.120 Euro, das iPhone 12 Pro Max bei 1.217,50 Euro.

Die Handys werden in zwei Fuhren veröffentlicht: iPhone 12 und 12 Pro können ab dem 16. Oktober vorbestellt werden und sind ab dem 23. Oktober erhältlich. iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max können ab dem 6. November vorbestellt werden und werden ab dem 13. November ausgeliefert.

News: 18.09.2020

iPhone 12: Vier Modelle

Wir können schwer davon ausgehen, dass Apple das neue Gerät iPhone 12 taufen wird. Noch nicht ganz klar hingegen ist die Anzahl der Varianten, die den Weg in die Stores finden. Aktuell gehen wir von vier Modellen aus:

  • iPhone 12 (5,4 Zoll)
  • iPhone 12 Max (6,1 Zoll)
  • iPhone 12 Pro (6,1 Zoll)
  • iPhone 12 Pro Max (6,7 Zoll)

Für alle Modelle gilt, dass Apple ein OLED-Display verbauen möchte. Zunächst war man von einer Bildwiederholrate von 120 Hz ausgegangen, nun macht das Gerücht die Runde, Apple würde den Stromverbrauch nicht in den Griff bekommen. Vielleicht gibt es noch eine Überraschung, aber wir gehen aktuell nicht davon aus.

iPhone 12: Prozessor und Akku

Während die Smartphones inzwischen fast die 7 Zoll-Grenze geknackt haben, möchte Apple beim iPhone 12 mit 5,4 Zoll beginnen. Das ist eine kluge Entscheidung in einer Zeit, in der viele Nutzer nach einem handlichen Gerät rufen. Die Pro Max Variante soll nämlich auch schon bei 6,7 Zoll liegen.

Spannend wird die Frage nach dem Prozessor sein, den Apple bereits vorgestellt hat. Es handelt sich dabei um den A14-Bionic. Im Vergleich mit dem A13 soll es einen Zuwachs an Leistung von rund 16 Prozent geben. Ein kleiner Sprung, doch immerhin ist der Chipsatz 5G-fähig und dürfte in allen vier Modellen zum Einsatz kommen.

Bei der Frage nach dem Akku wird es spannend. Dieser soll beim iPhone 12 nämlich kleiner ausfallen und soll bei 2.227 mAh liegen (bei der normalen Variante). Da der Prozessor effizienter arbeitet, könnte es am Ende auf eine zumindest gleiche Leistung kommen. Aber auch da müssen wir den finalen Test abwarten und schauen.

iPhone 12: Farben und Kamera

Bevor wir uns die Kamera anschauen, noch ein Wort zur Optik. Wir erwarten keinerlei Veränderungen und das iPhone 12 dürfte erneut mit einer breiten Notch sowie dem quadratischen Kamera-Modul kommen, Immerhin könnte es mit einem Navy Blau eine neue Farbe im Sortiment geben.

Was die Kamera angeht, müssen wir uns auf zwei Varianten einstellen. Die günstigen Modelle bekommen eine Dual-Kamera, die Top-Modelle freuen sich über eine Triple-Kamera, die von 12 auf 64 Megapixel wachsen wird. Beim iPhone 12 Pro Max könnte ein weiterer Sensor Einzug bekommen, der LiDaR-Sensor. Bei den Pro-Modellen spricht man von einem 3D ToF-Sensor.

iPhone 12: Der Preis 

Am 12. Oktober soll das iPhone 12 der breiten Masse vorgestellt werden und spätestens dann dürften alle Fragen mit einer Antwort bedacht werden. Preislich liegt das iPhone 12 wohl wieder zwischen 800 und 1.300 Euro – je nach Modell. Aber auch diese Frage schieben wir auf den 12. Oktober 2020.

 

Christian

Trainee

Themen dieses Artikels
Apple Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de