Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
13. Dezember 2019

Endlich Nichtraucher: Diese Apps helfen

Du willst mit dem Rauchen aufhören? Wo ein Wille ist, ist auch eine App – drei Helfer für die Zigarettenentwöhnung.

 

Nichtraucher-Apps

Inhalt

Die Simple: Rauchfrei Lite

Die Kommunikative: QuitNow!

Die Motivierende: Kwit

Kurz gesagt

Du willst mit dem Rauchen aufhören? Herzlichen Glückwunsch zu dieser Entscheidung! Damit tust du dir – und deiner Umwelt – etwas Gutes. Doch jeder, der schon mal probiert hat, die Zigaretten zur Seite zu legen, weiß, wie schwierig das ist. Zum Durchhalten können dich Apps motivieren, die dir helfen, mit dem Rauchen aufzuhören. Wir stellen drei solche Anwendungen vor.

Die Simple: Rauchfrei Lite

Rauchfrei Lite – so klar und simpel wie der Name sind auch die Funktionen der Nichtraucher-App. Du gibst an, wie viel du rauchst, was die Zigaretten kosten und wann du mit dem Rauchen aufgehört hast. In der App siehst du, wie viel Geld du bislang gespart hast und wie sich deine Gesundheit verbessert hat.

Es ist sehr motivierend zu lesen, wie sich der Rauchstopp konkret auf den Körper auswirkt. Du erfährst zum Beispiel, dass nach rund drei Tagen ohne Glimmstängel das Essen wieder besser schmeckt und du auch wieder besser riechen kannst.

Screenshots der Nichtraucher-App Rauchfrei lite

Außerdem kannst du dir finanzielle Ziele stecken. Auf wie viele Zigaretten musst du verzichten, bis du dir einen Cappuccino oder ein Kinoticket von dem gesparten Geld leisten kannst? Die App sagt dir Bescheid, wenn es so weit ist und du ins Kino gehen kannst. Das motiviert!

Von der kostenlosen Nichtraucher-App gibt es auch eine Pro-Version, die du nach unserer Einschätzung aber nicht brauchst. Leider gibt es die Anwendung derzeit nur für iOS.

Die Kommunikative: QuitNow!

QuitNow! versorgt dich mit den gleichen Statistiken und Infos, die auch Rauchfrei Lite hat: Wie viele Zigaretten hätte ich normalerweise geraucht, was macht die Gesundheit und wie viel Geld habe ich gespart? Dazu kommen die „Erfolge“, die du bei QuitNow! feiern kannst, etwa, wenn du es fünf Tage ohne Zigaretten ausgehalten hast.

Screenshots der Nichtraucher-App QuitNow

Ein Feature, mit dem QuitNow! punkten will, ist die Community: In einem Chat schreibst du mit anderen Usern, die mit dem Rauchen aufhören. So motiviert ihr euch gegenseitig. Schöne Idee, allerdings merken einige User in den Bewertungen in den App Stores an, dass gerade diese Funktion nervt.

Mit Push-Nachrichten geizt die Rauchfrei-App übrigens nicht. Mehrmals am Tag bekommst du die Info, wie sich deine Gesundheit verbessert hat. Optisch macht die App einen tollen Eindruck. Dasselbe gilt für die Bewertungen der User: Im Google Play Store und App Store bekommt die App von vielen Nutzern sehr gute Noten.

Die Motivierende: Kwit

Klar, die Standardfunktionen hat Kwit auch drauf. Die Nichtraucher-App sieht zudem ziemlich stylish aus und hat ein paar nette Extrafeatures. Du kannst zum Beispiel vermerken, wenn du rückfällig geworden bist und doch geraucht hast. Dazu notierst du die Gründe für den Rückfall und wie du dich dabei gefühlt hast. So kannst du vielleicht Muster erkennen und in Zukunft versuchen, genau diese Situationen zu vermeiden.

Eine schöne und praktische Idee ist das Tagebuch, in dem du deine persönliche Rauchfrei-Geschichte festhalten kannst. So hast du eine motivierende Übersicht, wie es dir im Nichtraucher-Leben ergeht.

Screenshots der Nichtraucher-App "Kwitt"

Kwit motiviert dich aber noch mehr. Bekommst du Lust auf eine Zigarette, schüttelst du dein Smartphone. Dann erscheint in der App ein Motivationskärtchen mit einem Tipp, wie du die Lust auf eine Zigarette schmälern kannst.

Push-Nachrichten gehören ebenfalls zur App: Wie lange hast du schon durchgehalten? Wie hat sich deine Gesundheit verbessert? Leider musst du dich für die App registrieren. Sonst gibt es aber nichts zu meckern. Die App fürs Nichtrauchen bekommst du kostenlos für iOS und Android, eine Premium-Variante ist ebenfalls erhältlich.

Kurz gesagt

  • Nichtraucher-Apps sind eine tolle Unterstützung, wenn du mit dem Qualmen aufhören möchtest.
  • All diese Apps geben dir drei Daten, wenn du mit dem Rauchen aufhörst: Wie steht es um deine Gesundheit?, Wie viel Geld hast du schon gespart? und Wie viele Zigaretten hast du seit dem Stopp vermieden.
  • Viele Nichtraucher-App bieten zudem Push-Nachrichten oder einen Community-Support an, um dich beim Durchhalten zu unterstützen.
  • Die meisten Nichtraucher-Apps lassen sich kostenlos verwenden.

Foto: ©Shutterstock/Andrey_Popov

 

Finja

Finja liebt gut gemachte Anwendungen und kennt (so gut wie) jede App. Wenn Sie nicht das Smartphone ihrer Freundin einrichtet, soll sie gerüchteweise auch mal in der analogen Welt unterwegs sein.

Themen dieses Artikels
Android iOS Smartphone