Google Pixel 6a: Release steht bevor

Mit dem Pixel 6a ist ein brandneues Google-Smartphone im Anmarsch. Was hat das neue Modell wohl zu bieten?

Ein Google-Smartphone.
Inhalt

    Nicht mehr lange, dann wird der neueste Geniestreich aus dem Hause Google in den Läden erhältlich sein. Die Rede ist vom Pixel 6a, einer Budget-Variante des aktuellen Flagships. Viele technische Specs sind bereits bekannt – und die klingen schon mal sehr vielversprechend.

    Als Display soll ein 6,2 Zoll großes OLED-Panel mit Full HD+ Auflösung und 90-Hz-Rate zum Einsatz kommen. Somit kannst du dich schon mal auf ein kontrastreiches, knackig scharfes Bild mit flüssigen Bildwechseln freuen. Ein Fingerabdrucksensor wird ebenfalls zur reichhaltigen Ausstattung gehören.

    Was die Wahl des Prozessors betrifft, zeigt sich Google besonders großzügig: Kein Geringerer als der selbst entwickelte Tensor-Chip soll beim Pixel 6a für die Performance sorgen. Der 5G-kompatible Acht-Kern-Prozessor hat sich beim Pixel 6 und beim Pixel 6 Pro als echte Rakete entpuppt. Zudem bringt der Chipsatz beeindruckende Skills in Sachen KI mit.

    Letzteres hat auch einen positiven Effekt auf die Qualität der Kamera. Das Setup besteht aus einer 12,2-MP-Weitwinkel- und einer 16-MP-Ultraweitwinkellinse und wird dir tolle Fotos mit ordentlich Schärfe knipsen. Warum wir uns da so sicher sind? Ganz einfach: Vermutlich wird es sich um das gleiche Linsensystem handeln, das auch schon beim Pixel 5 und Pixel 5a 5G verbaut war.

    Fragt sich nur noch, wann das neue Google-Schmuckstück auf den Markt kommt. Mehrere Insider sind sich sicher, dass das Pixel 6a im Rahmen der Google I/O am 11./12. Mai vorgestellt oder sogar direkt veröffentlicht wird. Andere gehen wiederum davon aus, dass wegen des Chipmangels noch einige Monate ins Land gehen könnten.

    Auf unserer Gerüchteseite halten wir dich über das neue Google Pixel 6a sowie andere Google-Modelle auf dem Laufenden.

    Foto: ©Shutterstock/Chikena

    Maro

    Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel schwarzen Humor.

    Alle Artikel aufrufen
    Themen dieses Artikels
    Smartphone Android Google