Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
23. Oktober 2020

Neues Huawei Handy: Die Gerüchte

Die neuen Huawei-Handys stehen in den Startlöchern. Hier bekommst du alle aktuellen Leaks zur den neuen Devices.

Das Huawei P40 (Pro)

In schöner Regelmäßigkeit erfreut Huawei uns mit neuen Smartphones. In diesem Artikel berichten wir für euch über die neuesten Gerüchte rund um die anstehenden Releases.

Update: 23.10.2020

Huawei Mate 40 Serie geht an den Start

Ab dem 9. November 2020 ist das Huawei Mate 40 Pro in Deutschland erhältlich. Das neue Flaggschiff punktet mit einem tollen Design, einem riesigen 6,76 Zoll großen OLED-Display und einer leistungsstarken Triple-Kamera, die noch einmal mehr leisten soll als die Kamera des Huawei P40 Pro.

Was das Huawei Mate 40 Pro sonst noch kann, erfährst du hier.

Update: 24.09.2020

News zum Huawei Mate 40 (Pro) 

Bald ist das Huawei Mate 40 (Pro) auf dem Markt und wir sind schon jetzt sehr gespannt, ob das neue Device bei den Kunden ankommt. Ja, erneut wird es keine Google-Apps geben, aber diese kleinen Applikationen kann man sich auch über Umwege beschaffen. Frage ist, ob euch das zu umständlich ist?

Ansonsten haben wir zwei Mate-Modelle, die mit 6,4 Zoll und 6,7 Zoll daherkommen. Ein schickes Display ist mit dabei, das sich über die Seitenränder zieht. Dazu eine 50 Megapixel-Kamera und der neue Kirin 9000, der ordentlich Power mitbringt. Was es sonst alles zu wissen gibt, haben wir euch in einem ausführlichen Artikel zusammengestellt.

Update: 17.03.2020

Die aktuelle OS-Lage

Wie wir bereits berichteten, kommt der Nachfolger des P30 (Pro) ohne direkten Zugang zum Play Store und ohne Google-Apps auf den Markt, denn der US-Bann ist noch immer in Kraft. Laut Bloomberg wollte die US-Regierung die Sanktionen Anfang 2020 sogar noch verschärfen, doch der chinesische Technologiekonzern kam mit einem blauen Auge davon.

Zunächst wollte die US-Regierung den Verkauf von elektronischen Produkten durch US-Unternehmen an Huawei erschweren. Das US-Handelsministerium hat diesen Plan jedoch gestoppt, da die Maßnahme voraussichtlich vor allem US-Unternehmen getroffen hätte, anstatt Huawei auszubremsen.

Die Chinesen machen sich unterdessen immer unabhängiger von US-Zulieferern und bauen die Fertigung eigener Komponenten aus. Das Smartphone-Flaggschiff Mate 30 baut Huawei bereits komplett ohne Teile aus den USA. Zudem ist eine Produktion von 5G-Technik in Frankreich geplant. Die USA üben ihrerseits Druck auf die EU aus, Huawei komplett zu boykottieren.

Mit HarmonyOS gedeiht eine Android-Alternative und dank Kooperation mit Navigationsgeräte-Hersteller TomTom soll Google Maps ersetzt werden. Mit den Huawei Mobile Services will der chinesische Provider wiederum einen Alternative zu den Google Mobile Services schaffen.

Was heißt das für das neue Huawei P40 (Pro)?

Inwieweit die Maßnahmen greifen, dürfte sich mit den ersten Handy-Tests des neuen Huawei P40 (Pro) zeigen. Möglicherweise bekommt das P40 ja eine Dual-OS-Lösung spendiert, bei der Nutzer zwischen einer Open-Source-Android-Lösung und Harmony OS hin und her wechseln können.

Als nahezu sicher gilt aber, dass sich die Nicht-Verfügbarkeit gewohnter und beliebter Dienste ab Werk entsprechend auf den Verkaufserfolg auswirken dürfte. Ohne Apps und Google-Dienste werden es Huawei-Handys in Europa schwer haben – auch wenn die Technik überzeugt.

Erstmals seit Beginn des US-Banns am 16. Mai 2019 hat sich Google kürzlich übrigens offiziell den Fragen der Community gestellt und davor gewarnt, Google-Apps wie Gmail, Maps, YouTube oder den Play Store nachträglich per Sideload auf nicht lizenzierten Geräten zu installieren. Google begründet dies mit Sicherheitsbedenken hinsichtlich der von Huawei selbst entwickelten Android-Version.

Trotz dieser Aspekte schlägt das neue Huawei-Modell in puncto Preis aber ziemlich selbstbewusste Töne an. Gerüchten zufolge soll das P40 in der Variante mit 128 GB Speicherplatz 849 Euro kosten, und damit 100 Euro mehr als der Vorgänger. Für die Pro-Variante des neuen Huawei mit 256 GB Speicher werden sogar 1.139 Euro fällig.

Optische Schmankerl

Neueste Bilder-Leaks legen nahe, dass die P40-Serie offenbar in 12 Farbvarianten kommt. Die Palette reicht dabei von Schwarz und Weiß über Gold bis zu Metallic-Farben. Damit geht es eher dezent zu. Knallbunte, intensive Farbenspiele zählen nicht zum Konzept.

Die Kameras des neuen Huawei-Handys dürften sich in Tests in der oberen Spitzenklasse der Smartphone-Kameras wiederfinden. Dafür soll unter anderem die zweite Generation der Periskop-Kamera sorgen – inklusive optimiertem optischen Zoom und Hybrid-Zoom, der Gerüchten zufolge sogar den des P30 Pro übertrifft.

Ferner setzt Huawei weiterhin auf seine RYYB-Filter und einen angepassten Custom-Kamerasensor (Sony IMX700). Zudem ist von „verbesserten KI-Fähigkeiten“ die Rede. Was genau dahintersteckt, lässt sich derzeit noch nicht sagen.

Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich das neue Huawei-Handy im Vergleich mit anderen aktuellen Top-Smartphones schlägt. Übrigens: Das Huawei P40 lite kannst du schon jetzt bei uns vorbestellen.

News: 21.01.2020

Ende März ist es soweit und auch in diesem Jahr wird es neue Smartphones von Huawei geben. Es geht nach Paris und angeblich ist der 26. März 2020 der Termin, an dem das Huawei P40 (Pro) der breiten Masse vorgestellt wird. Wir gehen aktuell von drei Modellen aus, es könnten allerdings auch derer vier sein.

Mit dem Huawei P40 sowie dem Huawei P40 Pro bedienen die Chinesen die Oberklasse, das Huawei P40 lite dürfte sich – wenn es schon im März präsentiert wird – in der Mittelklasse ansiedeln. Manche Quellen sprechen von einem P40 Pro Premium Edition aus Keramik, bei dem die Kamera ein zusätzliches Extra bekommen soll.

Klar ist, dass Huawei beim P40 auf die Google-Dienste verzichten muss. Inzwischen bekommen wir den Eindruck, dass es Huawei gar nicht so ganz gegen den Strich geht. Letztlich bedeuten die eigenen Dienste einen ganz eigenen USP und wer sich nicht von Google abhängig machen möchte, wechselt eben zu Huawei.

Huawei setzt weiter auf Android 

Das Huawei P40 wird ab Werk mit Android 10 ausgeliefert und ohne den Google Play Store auskommen müssen. Auch Dienste wie Google Mail, WhatsApp oder Facebook sind (vorerst) nicht mit dabei. Auf der anderen Seite baut Huawei auf den eigenen App Store und möchte diesen massiv erweitern – finanzielle Anreize für Entwickler wurden geschaffen.

Natürlich sind diese Einschränkungen ein gewaltiges Handicap, da die Benutzererfahrung gelernt ist. Schauen wir auf den deutschen Markt, wird schnell klar, dass die Verbraucher Apps wie Facebook, WhatsApp oder auch YouTube nutzen und als unverzichtbar erachten – zumindest in der breiten Masse.

So könnte das neue Huawei P40 (Pro) aussehen.

Huawei will dennoch beim P40 auf breite Vertriebskanäle setzen. Beim Huawei P30 zeigten sich die Chinesen zurückhaltender und schienen die Auswirkungen des Embargos testen zu wollen. Nun geht es mit voller Kraft voraus und wenn es um Optik oder innere Werte geht, kann das Huawei P40 (Pro) wohl auf ganzer Linie überzeugen.

Wir sprechen hier über Gerüchte, allerdings gibt es eine Vielzahl an Leaks, die am Rande der Bestätigung stehen. Beim Huawei P40 Pro gehen wir von einem 6,5 Zoll AMOLED Display aus, das sich bis um die Seitenränder schmiegen könnte. Ob des Hole Punch würde es eine Display-Abdeckung von 98 Prozent bedeuten. Beim Huawei P40 sprechen wir von 6,1 Zoll.

Huawei P40 mit dem Kirin 990 

Bei der Frage nach dem Arbeitsspeicher sind wir im Bereich der Spekulation angekommen. Man kann davon ausgehen, dass dieser zwischen zehn und zwölf Gigabyte liegen wird. Spannend wird es bei der Frage nach dem Akku. Denn dieser soll auf Graphen bauen, allerdings ist es noch unklar, wie weit Huawei ist.

Als Prozessor bekommt das P40 den Kirin 990, der über einen 5G-Modem verfügt. Smartphones von Huawei sind ausgesprochene Rennmaschinen und verfügen ohne Ausnahme über eine beeindruckende Kamera. In diesem Fall sprechen wir von einer Kamera mit fünf Sensoren, wie auch beim Samsung Galaxy S20.

Die Hauptkamera dürfte mit 64 Megapixel kommen und von einer Ultraweitwinkel-Kamera (20 MP) sowie einer Telekamera mit Zehnfachzoom (12 MP) flankiert werden. Dazu gesellen sich anscheinend eine Marko-Linse und eine Time of Flight Sensor. Wie es letztlich auch kommen wird, der Sprung an die Spitzenposition ist zumindest nicht unwahrscheinlich.

Die Features des neuen Huawei-Handys zusammengefasst

  • Das neue Huawei P40 bzw. P40 Pro kommt wohl mit einem nahezu randlosen Display und Hole Punch.
  • Die Kamera mit ihren fünf Sensoren wird die Qualität deiner Pics auf ein neues Level heben.
  • Das Huawei 2020 soll mit einer Top-Akkulaufzeit glänzen und dank High-End-Prozessor und Mega-Arbeitsspeicher geschmeidig laufen.
  • Das Huawei P40 (Pro) wird vermutlich am 26. März 2020 in Paris präsentiert.

Titelbild: ©Ben Geskin

Themen dieses Artikels
Huawei Smartphone Android Gunnar
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de