Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
10. September 2015

Warum ist ein iPhone eigentlich so verdammt teuer?

Iphone Gold

Letztens hat mich ein Arbeitskollege gefragt: “Sag mal, willst Du mir mein iPhone 6 abkaufen?”

“Wieso? Was ist denn damit?”

“Gibt doch jetzt bald das neue iPhone 6s!”

Aha… Was soll man denn bei so einer Frage denken? Man verkauft sein knapp ein Jahr altes iPhone, um sich ein neues iPhone für viel, viel Geld zu kaufen? Versteh ich nicht…

Grundsätzlich müsste ich mir schon so langsam ein neues Telefon zulegen. Mein iPhone 4 ist schließlich schon gefühlte 100 Jahre alt – zumindest verhält es sich so:

Die Apps starten langsam, Instagram bewegt sich teilweise gar nicht und Snapchat öffnet seinen Startbildschirm nur, um mit einer nörgelnden Fehlermeldung wieder zu schließen.

Neu für alt für neu - Kreislauf des Geldes

Trotzdem fällt es mir schwer, mal eben 700 Euro oder noch mehr in die Hand zu nehmen, um mich technisch aufzurüsten.

700 Euro sind schließlich ein Haufen Kohle, den man in ein solch neues Gerät investiert. Ziemlich viel für einen kleinen Bildschirm, der womöglich keinen Sturz aus 1,50 Meter Höhe schadlos übersteht.

“Geht’s noch?”, ist jedes Mal mein erster Gedanke, wenn ich die Möglichkeit habe, mir ein neues Smartphone zu kaufen und den Preis höre.

Aber was macht ein iPhone eigentlich so teuer?

Billig einkaufen und teuer verkaufen?

Vergangenes Jahr, als das iPhone 6 auf den Markt kam, haben Experten das Smartphone in seine Einzelteile zerlegt und diese analysiert.

So sind die teuersten Teile das Display und der Touchscreen, die sowohl von LG und Japan Display stammen. Die Kosten dafür beliefen sich auf knapp 45 US-Dollar beim iPhone 6 und beim iPhone 6 Plus auf ungefähre 52,50 US-Dollar.

Der damals neu erschienene A8-Prozessor schlug mit 20 US-Dollar zu buche. Die Arbeitskosten, die beim Zusammenbau pro Gerät entstanden sind, beliefen sich auf knapp 4,50 US-Dollar.

Alles in Allem bezifferten die Analysten den Wert der verbauten Teile inklusive des Zusammenbaus auf bis zu 263 US-Dollar für das größte iPhone 6 Plus mit 128 GB Speicher.

Apples Lizenz zum Gelddrucken

Natürlich wäre es jetzt eine Milchmädchenrechnung, wenn man diese Kosten stumpf vom Verkaufspreis abziehen würde.

Forschungs- und Entwicklungskosten, Kosten für das Marketing, für Lizenzen oder den Vertrieb sind natürlich noch mit zu berücksichtigen.

Trotzdem schafft es Apple mit einem Smartphone-Marktanteil von nur 14%, 89% des Marktgewinnes einzufahren – und diese Werte gelten lediglich für das iPhone.

Schätzungen zur Apple Watch gehen davon aus, dass das Unternehmen damit bis zum Jahr 2020 sogar mehr als 21 Milliarden US-Dollar verdienen wird.

Und warum ist das iPhone jetzt so teuer?

Ganz einfach: Weil wir, die Konsumenten, dazu bereit sind, den von Apple angegebenen Preis zu zahlen.

Wir kaufen damit eine Marke, einen Lifestyle und irgendwie auch ein Produkt, von dem wir überzeugt zu sein scheinen.

Wer einmal mit Apple angefangen hat, kommt leider auch nur schwer wieder davon los – ist ein bisschen wie mit dem Rauchen.  

Aus diesem Grund überlege ich auch immer noch, das mir angebotene iPhone 6 von meinem Kollegen zu übernehmen. Man will ja auch einem eingefleischten Apple-Fanboy wie er es ist, nicht im Wege stehen, wenn er sein schwer erarbeitetes Gehalt für ein neues, großartiges Stück Technik ausgeben will.

Andererseits…

Warum eigentlich kein Fairphone?

 

Bild & Teaser: Victor Hanacek via PicJumbo

Flo

Technik-Fan, Blogger, Social Media Enthusiast und Teil der mic Redaktion.

Themen dieses Artikels
Apple
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de