Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
26. September 2018

Smartphones: Langeweile im Quadrat

Diese ganzen Release-Veranstaltungen, Leaks und Vergleiche sind inzwischen nur noch langweilig. Denn Neues gibt es nicht.

Huawei Mate 20 Pro

Der Aufmacher hört sich sicherlich etwas deprimierend an. Wenn ich überlege, wer sich einen solchen Text hier zu Gemüte führt, tippe ich, dass es sich um Leute handelt, die Technik mögen und interessiert an neues Smartphones sind. Dabei geht es um die Entwicklung, um Innovationen und Neuigkeiten, die uns mit der Zunge schnalzen lassen.

Es ist alles ein bisschen kompliziert geworden. Einsteigerklasse, Mittelklasse und High End Sektor galten lange als Kompetenz. Nun mischen Hersteller wie Xiaomi diese Klassen auf und bieten starke Technik für wenig Geld. Samsung möchte daraufhin die Mittelklasse mit Inhalten der S-Klasse ausstatten und der Kampf um die Millennials hat bekommen. 

Apple hält sich raus, zieht die Preisschraube noch weiter an und hat dafür gar nicht mal so schlechte Gründe. Denn während die Android-Kollegen – abgesehen von Xiaomi – ebenfalls in Richtung 1.000 Euro gehen, bietet Apple einen Support für fünf Jahre an. Android-Geräte bekommen aktuell zwei Jahre Support und letztlich ist Apple auf lange Sicht fast günstiger.

Huawei vs Samsung 

Wie dem auch sei, der Gedanke zu diesem Artikel kam mir, als ich bei den Kollegen von Giga auf einen Artikel stieß. Dabei ging es um das Huawei Mate 20 Pro. Dieses Smartphone werde dem Samsung Galaxy S10 das Leben schwer machen und die Samsung-Präsentation werde praktisch durch ein Stahlbad wandern müssen.

Huiuiui, dachte ich bei mir und fragte mich, warum das Mate 20 Pro so abgefahren krass-cool werden wird – also im Vergleich zum Galaxy S10. Da wäre zunächst die neue Farbe Twighlight: ein Farbverlauf von Blau über Pink bis hin zu Schwarz. Tja, dazu ein Dual-Edge-Display (wie Samsung es auch hat, nur ohne Notch eben) und der Kirin 980.

Wie kann man daraus bitte ableiten, dass Samsung ein Stahlbad durchwandern wird müssen? Ich meine, was soll mich dazu bringen, zu glauben, dass Huawei hier so die Nase vorne hat, dass man bei Samsung daran denkt, den Job an den Nagel zu hängen. Wegen eines Farbverlaufs? Bitte ... worüber reden wir denn hier?

Farbverlauf als Highlight? 

Auch Samsung wird einen Fingerabdruck-Sensor unter dem Display haben und selbst das haut mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker. Ja, tolle Sache aber wenn das Ding auf der Rückseite liegt, ist das auch fein. Bleibt doch bitte mal alle auf dem Teppich und sagt mir Bescheid, wenn was Großes passiert. Aber ein Farbverlauf und ein neuer Prozessor?

Bestimmt ist das Mate 20 Pro ein tolles Gerät. Auch das Galaxy S10 wird seinen Reiz haben und das iPhone Xs kann wahrscheinlich auch begeistern. Aber letztlich ist es ohnehin persönliche Vorliebe und letztlich ähneln sich alle Modelle. Kein Hersteller hat dieses eine Ding, das für großes Raunen im Publikum sorgt.

Es geht um winzige Kleinigkeiten, die dem normalen Nutzer ohnehin nicht auffallen. Also, Samsung wird durch kein Stahlbad gehen müssen, Huawei darf sich trotzdem über das Mate 20 Pro freuen und Apple wird sicher auch einen neuen Rekord einfahren. Letztlich ist es der Kunde, der am Nasenring durch die Manege gezogen wird.

Coverbild: winfuture.de

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
Android iOS Gunnar Social
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de