Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
31. Juli 2018

Mobile Payment: Sparkasse startet

Mobiles Bezahlen ist in Deutschland noch immer das ungeliebte Stiefkind der Familie. Die Sparkasse spielt nun den Wohltäter.

Mobile Payment der Sparkasse

In vielen Ländern ist es normal, seine Einkäufe mit dem Smartphone zu bezahlen. Mobile Payment ist die Abkehr vom Kleingeld und der Hatz, noch schnelle einen Geldautomaten finden zu müssen. Der Deutsche allerdings liebt sein Bargeld – das haptische Erlebnis bestimmt noch immer das wohlige Gefühl des Wohlstands.

Diverse Umfragen haben dies untermauert, das Vertrauen in digitales Bezahlen ist geringer, als die Toleranz im Reinheitsgebot des heimischen Biers. Dennoch, der Fortschritt ist nicht aufzuhalten und die Sparkasse hat sich des Mobile Payment angenommen. Gestern startete der Pilotversuch und rund 300 Sparkassen sind direkt mit dabei.

Mobile Payment der Sparkasse

So funktioniert Mobile Payment mit der Sparkasse.

Mobiles Bezahlen nur mit Android-Geräten

Bis spätestens Ende des Jahres sollen alle Kunden der Sparkasse die Android-App „Mobiles Bezahlen“ nutzen können. Dafür sind neben einem Android Smartphone (ab Android 5.0) mit NFC-Funktion eine Giro- oder Mastercard und ein Online-Account vonnöten. Die Kassentechnik muss natürlich ebenfalls Near Field Communication (NFC) unterstützen.

Apple-Nutzer, die ein iPhone besitzen, sind aktuell noch ausgeschlossen. Denn Apple hat die NFC-Schnittstelle nicht freigegeben, möchte das eigene Bezahlsystem Apple-Pay pushen. Ein Start in Deutschland ist jedoch noch nicht abzusehen, schon einige Male wurde über einen Start spekuliert, bis dato gibt es jedoch keine Neuigkeiten zu dem Thema.

Laut der Sparkasse stehen aktuell 817.000 Kassenterminals zur Verfügung, mehr als die Hälfte ist NFC-Kompatibel. Die Sparkasse will sich zeitglich mit Google-Pay auf dem Markt positionieren und viele Kunden werden zumindest einen Feldversuch wagen. Allerdings verlief der Start nicht ganz ohne Reibungspunkte.

Schwierigkeiten zu Beginn 

Einige Kunden berichteten von Schwierigkeiten und ohnehin ist das mobile Bezahlen gewöhnungsbedürftig. Das Mobile Payment funktioniert nur auf kurze Distanz und wer nicht weiß, wo sich der NFC-Chip im Smartphone befindet, muss ausprobieren. Größer sind die Probleme allerdings innerhalb der Sparkassen-Welt.

Mehrere Kundenbetreuer wussten nicht über einen Start Bescheid, zudem gab es gerade zu Beginn technische Schwierigkeiten. In Hamburg wurde der Start gleich auf 2019 verschoben. „Wir machen gerade eine IT-Umstellung“, sagt eine Beraterin auf Nachfrage des Handelsblatts. Kommt Zeit, kommt Mobile Payment ...

Im Grunde ein richtiger Schritt, denn mobiles Bezahlen ist bequem und zu Beginn werden alle Interessierten sicher einen Notgroschen dabei haben, um nicht in die Verlegenheit zu kommen, nicht bezahlen zu können. Wie lange es dauern wird, bis das Smartphone eine große Akzeptanz bekommt? Es wird dauern. Wir freuen uns aber auf eure Meinung und Erfahrung.

Bild @ Sparkasse

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
Android
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de