Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
07. November 2018

Apple Pay startet in Deutschland

Google hat es vorgemacht, nun startet Apple Pay bald in Deutschland. Aber keine Sorge, auch das Bargeld bleibt erhalten.

Apple Pay

Google Pay hat es vorgemacht und wird sogar von PayPal unterstützt. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis Apple Pay nachziehen und auch in Deutschland verfügbar seien würde. Einen genauen Starttermin gibt es nicht, aber immerhin ist die Apple-Pay-Landing Page verfügbar und wirklich lange kann es nun nicht mehr dauern.

Der Deutsche kommt also im digitalen Zeitalter an, obwohl ein Großteil es gar nicht möchte. Zu suspekt ist das Bezahlen ohne haptisches Papier in den Händen, zu groß die Gewohnheit, eine Rechnung per Bargeld zu begleichen. In den USA ist Apple Pay seit September 2014 verfügbar und man darf gespannt sein, wie lange die Eingewöhnungsphase hier laufen wird.

Im Sommer wurde Apple Pay bereits angekündigt, nun nennt Apple auf der Homepage die ersten offiziellen Partner. Um den Dienst überhaupt nutzen zu können, müsste ihr Apple Pay natürlich erst einmal einrichten. Das sollte nicht sonderlich schwer sein, denn in der Wallet-App reicht ein Klick auf das Plus-Symbol, um eine Kreditkarte hinzuzufügen.

Apple Pay: Support-Seite ist online

Wer noch unsicher sein sollte, kann sich auf der Support-Seite von Apple eine kleine Anleitung für die Geräte ansehen. Ihr braucht dazu nicht zwingend das neueste iPhone, Apple verspricht eine Nutzung ab dem iPhone 6 und auch das iPhone SE ist mit dabei. Auch mit der Apple Watch funktioniert es und verschiedene iPads und Macs werden unterstützt. 

Apple-Pay ist sicher keine schlechte Geschichte. Grundsätzlich ist das bargeldlose Zahlen eine sehr bequeme Angelegenheit, auch wenn Datenschützer davor immer mal warnen. Es würde praktisch ein Dossier über jeden Bürger erstellt werden können, auch wenn die Daten, die gespeichert werden, eher rudimentär sind – in der SZ gibt es da weitere Informationen.

Befürworter und Gegner geben sich gerne die Klinke in die Hand. Allerdings ist das Bezahlen per Smartphone einfach, zeitsparend und im Zweifel verliert man seinen Geldbeutel nicht mehr mit dem Hintergrund, dass man sich ob des Verlustes an Bargeld ärgern müsste. Apple ist das ohnehin egal und Apple Pay wird definitiv kommen.

Bargeld: Ja oder nein? 

In Deutschland wird niemand das bargeldlose Bezahlen per Apple Pay oder Google Pay nutzen müssen. Es ist ein Angebot und bis das Bargeld verschwinden wird, dürften noch etliche Jahre ins Land gehen. Allgemein gehen Experten von einer zehnjährigen Übergangsfrist aus. Zum Vergleich: In Indien soll der Übergang bereits 2022 abgeschlossen sein.

Mit Apple Pay wird es nun eine weitere Alternative geben und nun werden aller Voraussicht nach sogar die Sparkassen auf den Zug aufspringen. Das Angebot ist also da und nun muss die Infrastruktur angepasst werden, um in Geschäften auch zum Beispiel per Smartphone zahlen zu können. Wie seht ihr das? Seid ihr für die Abschaffung von Bargeld?

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
Apple Gunnar Social
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de