Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
11. Dezember 2015

How I met my iPhone – mein Weg von Android zu iOS

iphonebehalten_1.jpg

Als jahrelanger Android-Nutzer ist es mir nicht leicht gefallen den Weg zum iPhone einzuschlagen, aber meine Reise sollte sich gelohnt haben. Wie ich mich in mein iPhone verliebt habe und wieso ich wahrscheinlich nie wieder zurück möchte, erzähle ich Euch in diesem Artikel.  

Seit knapp acht Jahren nutze ich meine Mobiltelefone für mehr, als nur telefonieren und SMS schreiben – seit knapp acht Jahren nutze ich Smartphones. Angefangen hat alles mit dem Nokia 5800 XpressMusic, einem Smartphone, das eigentlich alles andere als “smart” gewesen ist. Zu der Zeit war ich von den Möglichkeiten meines ersten “Smartphones” begeistert und fest davon überzeugt, dass “mein Telefon besser, als dieses iPhone” sei. Dass ich mit dieser Annahme irgendwie nicht ganz so richtig lag, wusste ich auch damals schon – doch mir fehlte schlichtweg die Kohle für ein iPhone.

Die Kombination aus “eisernem Willen” und studentisch kleinem Geldbeutel hat mich Jahrelang an meine Entscheidung gegen das iPhone gebunden – und so habe ich Android genutzt und bin mit den Firmware-Versionen gewachsen. Viele Jahre und viele Android-Smartphones später habe ich mich 2015 dazu entschlossen zu Apples Smartphone zu wechseln – ich habe mir mein erstes iPhone gekauft. Neben einem wunderschönen Telefon hat mich “das Neue” gereizt – ein funkelnagelneues Smartphone, mit dem ich irgendwie ganz von vorn anfangen kann… YEAH!

Nach einigen Tagen iOS bin ich mir ganz sicher: Ich bleibe erstmal hier! Es ist nicht nur das iPhone 6s Plus selbst, sondern auch das Betriebssystem, das mich bei jedem Aufrufen des Homescreens schwärmen lässt. Das aufgeräumte und saubere Interface des iPhones spiegelt sich in jeder Facette des Betriebssystems wider.

Das iPhone macht nicht nur im Inneren, sondern auch im Äußeren eine ganze Menge her. Das iPhone wirkt, wie aus einem Guss, wie ein edles Accessoire, mit dem man auf einer Kunstausstellung punkten könnte. Ich erwische mich manchmal dabei, wie ich die funktionalen Tasten des Smartphones im Detail begutachte, weil sie einfach schick sind.

Mein altes Smartphone hingegen, das HTC One wirkte schon nach kurzer Zeit wie ein viel zu kleines, unhandliches und vor allem nicht schickes Smartphone, mit einem viel zu kleinen Akku.

Neben Twitter, Instagram und vielen, vielen E-Mails schaue ich hin und wieder auch mal ein Video oder höre Musik… all das geht auf den Akku. Mit meinem alten HTC One war eigentlich nicht an intensiven Gebrauch zu denken, ohne ein Akku-Ladengerät in der Tasche zu haben – wohingegen das iPhone schon jetzt durch schier unendliche Akkulaufzeiten punkten kann.

Ich wage zu behaupten, dass das iPhone 6S Plus das schönste und beste Smartphone ist, das ich je besessen habe. Es gibt technisch stärke Android-Smartphones, aber keines davon kann mit der geschlossenen Vision und Magie des iPhones mithalten.

Allerding ist nicht alles rosig auf meinem roségoldenen iPhone. Beispielsweise ist es gar nicht Roségold, sondern Gold und während mich auf meinem Android-Homescreen meine eigene Benutzeroberfläche mit selbst gewählten Widgets und App-Anordnungen begrüßte, lächelt mir auf dem iPhone ein Homescreen entgegen, der nur wenig Platz für Individualisierungen lässt.

Auch wenn ich rundum zufrieden bin, vermisse ich viele Funktionen, die mir Android geboten hat. Was ich genau an Android vermisse, lest Ihr in der kommenden Woche auf mic.

KON

Kon liebt Videospiele, Wrestling und Technik. Mehr von Kon auf www.pixelburg.tv und auf Twitter unter @kon1312.

Themen dieses Artikels
Android HTC Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de