Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
05. April 2017

Facebook und Co: Stories überall

Facebook, Snapchat, WhatsApp oder Instagram: Schön, wenn man die Wahl hat. Aber wozu braucht man die ganzen Apps noch?

Klartext Stories 500

Eine App für alles? Im Grunde gar nicht so schlecht. Voraussetzung dafür ist, dass man ein Unternehmen aufbaut und es zum unbestrittenen Marktführer macht. Mit viel Kohle lassen sich Trends aussitzen und übernehmen, anstelle sie selber zu entwickeln. So macht es momentan Facebook. Erinnert ihr euch noch an Snapchat?

Postings, die sich nach einer gewissen Zeit selber zerstören, waren vor einigen Jahren noch undenkbar – dann kam Snapchat. Bei Facebook hielt sich der Ärger in Grenzen. Kurz zur Bank, drei Milliarden US Dollar abgehoben und bei Snapchat mal vorstellig werden. So hatte es sich Mark Zuckerberg gedacht und wurde freundlich rauskomplimentiert.

Da die Idee aber irgendwie cool war, schraubte man bei Facebook einfach an einer Kopie dieses netten Features. Zack, bei WhatsApp und Instagram rein und warum Facebook vergessen? Inzwischen rollt dieses Feature auch hier aus. Die Facebook Stories könnt ihr mit Freunden teilen und werden oberhalb des Newsfeeds angezeigt.

Snapchat - Instagram - Facebook

„Die Instagram Community hat uns gezeigt, wie viel Spaß es machen kann, vergängliche Inhalte zu teilen. (...) Freunde können diese Videos und Fotos für 24 Stunden anschauen. Auf der Timeline oder im News Feed werden die Stories nicht angezeigt – es sei denn, du teilst sie auch dort“, heißt es auf dem offiziellen Facebook-Blog.

Man hätte auch „Snapchat-Community“ schreiben könne, aber schwamm drüber. Links oberhalb des Newsfeeds ist der passende Button zu finden und wer möchte, kann Stories auch nur mit einzelnen Freunden teilen. Fotos oder Videos können dann ein Mal angeschaut und mit einem Kommentar versehen werden.

Kombiniert wird diese Funktion mit einer neuen Kamera-Funktion, die auch nicht unbedingt neu ist. Diverse Filter gibt es, die sich teilweise an Kinofilmen wie Guardians of the Galaxy oder Alien orientieren. Zusätzlich wird mit einigen Künstlern zusammengearbeitet. Ihr könnt eurer Kreativität also freien Lauf lassen.

Wer kann gegen Facebook bestehen? 

Da Facebook den Erfolg will, wird es auch ein Erfolg werden. Wird Snapchat auf Dauer bestehen? Schwer zu sagen. Zwar sind die Zielgruppen nicht unbedingt deckungsgleich, dennoch ist Facebook eine Gefahr für jede App, die maximal eine Koexistenz anstrebt. Die Generation Z ist nicht unbedingt auf Facebook aktiv – zumindest nicht in erster Instanz.

Noch hat Snapchat hier klar die Nase vorn und bei Facebook ist man auch nicht komplett blind. Durchaus möglich, dass man die nachfolgende Generation vom Mehrwert überzeugen möchte und die Vormacht weiter ausbauen kann. Für den Nutzer heißt es, dass die Messenger sich immer ähnlicher werden und der Mehrwert ein wenig auf der Strecke bleibt.

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de