Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
13. März 2017

DVB-T2: Seid ihr schon dabei?

Wer bisher DVB-T nutzt, wird bald in die Röhre schauen. Denn am 29. März 2017 wird auf DVB-T2 umgeschaltet. Schon umgestellt?

DVBT2 500

Die Verunsicherung ist groß bei den Menschen. Ein Leben ohne Berlin – Tag & Nacht oder Köln 50662 ist nicht mehr vorstellbar und nun gibt es die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD. Schärferen Bildern und einer größeren Senderauswahl stehen plötzlich monatliche Kosten gegenüber. Der Ärger ist groß, das Verständnis klein.

Am 29. März endet das alte DVB-T und mit dem Nachfolger DVB-T2 wird nicht nur das Bild über die Antenne schärfer. Durch Frequenzänderungen und die darauf resultierende Umstellung muss die alte Hardware ausgetauscht werden und der Verbraucher pro Monat 5,75 Euro zahlen, wenn er die privaten Sender empfangen möchte.

Mehr ändert sich im Grunde nicht für die Nutzer, die bisher via DVB-T geschaut haben. Die öffentlich-rechtlichen Sender sind weiterhin kostenlos zu empfangen, allerdings muss eben neue Hardware angeschafft werden. Per Receiver oder CI+ Modul ist DVB-T2 HD zu empfangen und was genau den Bedürfnissen entspricht, könnt ihr hier nachschauen.

DVB-T2 in FullHD

Der Vorteil von DVB-T2 ist sicher die Ausstrahlung in FullHD. Wer es scharf mag, kommt nicht am neuen Format vorbei. Kabel und Satellit können nicht mithalten, sind zudem in der Anschaffung oder im Unterhalt teurer. Und während der Empfang per Satellitenschüssel momentan kostenlos ist, zeichnet sich auch hier eine Änderung ab.

DVB-T 2 HD bleibt trotz der neu anfallenden Kosten die günstigste Art, in hochauflösenden Bildern TV zu schauen. Vorteile ist natürlich auch die Flexibilität, denn es wird auch möglich sein, per Stick auf dem Laptop schauen zu können. Wer die privaten Sender ohnehin nicht mag und auf Frauentausch verzichten kann, für den ändert sich kaum etwas.

Wichtig ist, dass ab dem 29. März 2017 der Fernseher kein Bild mehr ausstrahlen wird – zumindest, wenn der Empfang via DVB-T läuft. Momentan gibt es viele interessante Angebote und wer sich nicht sicher ist, dem empfehlen wir einen Blick auf die Übersichtsseite von freenet TV. Neben der Senderübersicht gibt es alle Infos kompakt auf einen Blick.

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels

DVB-T DVB-T2
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de