Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
09. April 2018

Apple Watch verliert auch Instagram App

Nicht mehr auf der Uhr: Nach Amazon und Google verschwindet nun auch Instagram von der Apple Watch.

Titelbild_Apple_Watch_verliert_Instagram

Auch Instagram beendet jetzt den Support für Apples Smartwatch. Mit dem nächsten Update wird das Fotonetzwerk also vom Handgelenk der Apple-Watch-User verschwinden.

Einer der Gründe dafür, dürften die neuen Regeln sein, die seit dem 1. April für Apps für die Apple Watch gelten.

Neue App-Regeln für Apple Watch

Bereits im November 2017 hatte Apple verkündet, dass ab dem 1. April 2018 nur noch native Apps auf der Uhr zugelassen werden. Programme müssen somit eigenständig auf der Apple Watch funktionieren.

Bislang ging dies noch in Verbindung mit dem iPhone, nun verpflichtet Apple die App-Hersteller, dass ihre Software auch ohne gekoppeltes iPhone läuft.


Anstatt nach den neuen watchOS-App-Regeln zu spielen, spielt die Facebook-Tochter Instagram lieber gar nicht mehr mit. Instagrams App wurde aber sowieso nur spärlich mit Updates für Apples Smartwatch versorgt.

Instagram trennt sich von der Apple Watch

Ob die endgültige Einstellung des Supports den Apple Watch Trägern jetzt das Herz bricht, wagen wir nicht nur deshalb zu bezweifeln: Auf dem kleinen Uhr-Display kam beim User eigentlich eh keine rechte Foto-Guck-Freude auf.  

App-Sterben geht weiter

Der Aufwand, Apps an die neuen Regeln und das Mini-Display anzupassen, ist aber nicht nur Instagram zu groß.

Auch andere Apps sind schon von der Apple Watch verschwunden – oder werden dies mit dem nächsten Update tun. Dazu zählen unter anderem Amazon, Google Maps, eBay und Twitter.

Bremst dies die Apple Watch?

Welche Auswirkungen das App-Sterben auf den Erfolg der Apple Watch haben wird, wird sich zeigen.

Apple hatte, laut IDC, im letzten Quartal rund acht Millionen Apple Watches verkauft und im vergangenen Jahr mehr seiner Smartwatches verkauft als alle anderen Hersteller zusammen.

Kurz gesagt

  • Ab 1. April werden nur noch native Apps auf der Apple Watch zugelassen.
  • Instagram spielt da nicht mit, die App verschwindet nach dem Update von Apples Smartwatch.
  • Auch andere App, wie Amazon, Twitter oder eBay, gibt es – teilweise schon länger – nicht mehr für die Apple Watch.

 

Antonio

AntoniOS ist Apple Nerd und braucht zum Arbeiten ordentlich Input: Schüttest Du Red Bull rein, kommen feinste Reviews raus. Ganz einfach. 

Themen dieses Artikels
Apple
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de