Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
05. Juni 2015

Da war sie, die digitale Revolution an meinem Handgelenk.

Apple Watch Kolumne Teaser

Frisch von der Freenet-App-Schmiede zum Verleih freigegeben, schnappte ich mir das günstige Einsteigermodell der Apple-Watch zum Selbstversuch.

Was kann sie? Brauch ich sie?

Zunächst fiel mir auf, dass ich das Armband nicht mag. Eine 500 Euro Uhr an einem, nach Allergie auslösenden Inhaltsstoffen aussehenden Plastik-Mopped, passt irgendwie nicht in mein Verständnis für "hip".

Außerdem ist das Gerät allein zu nichts in der Lage, bevor ich es nicht mit einem iPhone meiner Wahl verbinde.

Dann aber präsentierte sich dieses kleine Helferlein von seiner besten Seite: Ein präzises Display, dass sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mit einer Rostbratwurst punktgenau steuern lässt, ausgetüftelte vorinstallierte Apps und viele Dinge, die wirklich „Nice-to-have" sind. 

Nachrichten und Termine landen direkt auf dem Display. Telefonanrufe können direkt über das Handgelenk angenommen und durchgeführt werden ("K.I.T.T., hol mich hier raus!"). Sogar das Kamerabild meines iPhones lässt sich mit minimaler Verzögerung auf das Display der Uhr zaubern - über die komplette Bluetooth-Reichweite von etwa 50m. Die sich dadurch vorstellbaren Szenarien sind nahezu unendlich ;)

Richtig spannend wird es, wenn die oder der Liebste ebenfalls über ein solches Schmuckstück verfügt. Dann lässt sich über den eingebauten Vibrationsalarm sogar der eigene Pulsschlag als haptische Nachricht versenden. Irgendwie eine nette Vorstellung.

BMW, Porsche und Co arbeiten derzeit an vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Neue Fahrzeugmodelle sollen sich per Uhr verriegeln, vorheizen oder starten lassen. Am Flughafen ploppt mein Flugticket beim Check-In via Passbook direkt auf meiner Uhr auf. Alles in Allem eine großartige Ideen, wenn da nicht das kleine Problem mit dem Akku wäre. Nach einem Tag ist dieser nämlich am Ende. Doof, wenn man dann vor seinem Auto steht.

Mein Fazit: Eine schöne Spielerei. Aber bitte noch ein paar Generationen abwarten.

Martin

Gadgettester mit Gespür für smarte Trends, Social Media "Chef" bei klarmobil.de und Euer Reisebegleiter durch die digitale Republik.

Themen dieses Artikels
Smartwatch
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de