Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
23. Mai 2016

Extremtest: Löwe vs iOgrapher + Kodak PixPro SP360

Zutaten für einen Produktest: Eine Smartphone-Halterung, eine 360 Grad Kamera und ein scheiß großer Löwe.

Extremtest Löwe

Der iOgrapher

Normale Fotos und Videos kann jeder. Wenn man sich schon mit einem ausgewachsenen und (Kinder, bitte wegsehen) FUCK SCHEIß GROßEN LÖWEN anlegt, dann sollten die Bilder nicht verwackeln und das Höschen trocken bleiben. Martin, der sich dezent im Hintergrund gehalten hat, nutzte dafür (also für Punkt 1) den iOgrapher.

Um es mal salomonisch zu sagen: Die Halterung erfüllt ihren Zweck, auch wenn es eine Frickelarbeit war, die Objektive zu wechseln. Mit im Lieferumfang sind nämlich ein Tele 2x und ein Weitwinkel 0,45. Ansonsten wirkt der iOgrapher nicht sonderlich hochwertig, was Materialien und Verarbeitung angeht.

Fazit: Der iOgrapher macht, was er soll

Das Gerät erfüllt seinen Zweck, sieht nicht sonderlich schön aus und ist tatsächlich (in dieser Verson) auch nur für das iPhone 6 und das iPhone 6s zu gebrauchen. Wechselt ihr euer Smartphone, könnt ihr dieses Teil in die Tonne kloppen. Wer es hochwertiger mag und öfter mal mit Adrenalin spielt, darf zum Beispiel den Beastgrip probieren.

Die Kodak PixPro SP360

So weit, so sicher. Aber wir wollten ja auch Filmmaterial von der epischen Schlacht zwischen Micha und dem König des Dschungels haben. Da Martin mit seinem kaputten Handgelenk leider nicht filmen konnte, griffen wir auf die PixPro SP360 zurück – eine 360 Grad-Halbsphären-Kamera.

Und die liefert bei einer Auflösung 1.440 X 1.440 und guten Lichtverhältnissen auch schöne Bilder. Sehr gut ist, dass sie nicht nur als 360 Grad Kamera, sondern auch als normale Action Cam einsetzbar ist. Und es ist schon Action, wenn einem ein Löwe am Hals klebt. Ebenfalls top ist das unglaublich vielfältige Zubehör, hier hat Kodak ordentlich geklotzt.

Der Film aus Sicht der Kodak Pixpro 360:

 

Fazit: Die Kodak PixPro SP360 macht Spaß

Die Kodak PixPro SP360 hat uns viel Spaß bereitet, auch wenn nur in der Halbsphäre aufgenommen werden kann. Die Auflösung könnte besser sein, gerade bei schwächerem Licht nimmt die Qualität merklich ab. Einzig Micha konnte dem etwas Positives abgewinnen, denn die blanke Panik in seinem Gesicht kann nur erahnt werden.

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de