Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
05. August 2020

Samsung-Handys im Vergleich

Samsungs Flaggschiffe im Handyvergleich: Erfahre hier, worin sich die aktuellen Serienmodelle unterscheiden.

Samsung-Handys im Vergleich

Jedes Jahr im Februar und August bringt Samsung zuverlässig eine neue Smartphone-Serie der S- und Note-Reihe an den Start. Die Premiumhandys punkten mit einer massiven Performance und setzen beim Design Trends. Doch auch die Mittelklassereihe von Samsung kann sich sehen lassen.

Für viele Samsung-Fans sind die Smartphones der A-Reihe mittlerweile eine gute und vor allem günstige Alternative zum vergleichsweise teuren High-End-Premium-Modell geworden. Es zeigt sich: Egal, ob Premium oder Midranger – der südkoreanische Hersteller hat sein Handwerk perfektioniert. Grund genug, einige Modelle einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und sie in unserem großen Samsung-Handyvergleich einander gegenüberzustellen.

Galaxy A41 vs. A42: Das sind die Unterschiede

Nachdem Samsung im vergangenen Sommer mit dem Galaxy A41 ein viel beachtetes Mittelklasse-Smartphone herausgebracht hat, ist nun bereits das A42 erhältlich. Stellt sich nur die Frage: Ist das neue Samsung-Modell auch besser als sein Vorgänger? Wir verraten dir, wo die Unterschiede liegen.

Wie das Galaxy A41 wird auch das neue A42 mit einem hochwertigen Super-AMOLED-Screen ausgestattet. Dank diesem Display liefert das Galaxy A42 ein kontrastreiches, helles Bild – und damit die gewohnt hohe Samsung-Qualität. Mit 6,6 Zoll ist das A42 aber noch etwas größer als das A41 (6,1 Zoll).

Das Kamerasystem ist bei beiden Smartphones ähnlich. Vor allem bei Tageslicht liefern sowohl das A41 als auch das A42 solide Fotos und Videos. Neben einem 48-MP-Weitwinkel-, 8-MP-Ultraweitwinkel- und einem 5-MP-Tiefenschärfe-Sensor besitzt das Galaxy A42 aber noch einen 5-MP-Makro-Sensor und verbucht somit einen hauchdünnen Vorsprung.

Auch was den Prozessor angeht, hat das A41 das Nachsehen: Das neue Samsung-Modell ist nämlich mit einem Snapdragon 750G von Qualcomm ausgestattet, der nicht nur rasant werkelt, sondern auch noch ultraschnelle 5G-Konnektivät ermöglicht! Da kann das A42 mit seinem Mediatek Helio P65 nicht mithalten.

Preislich liegt das Galaxy A42 dafür deutlich über dem A41. Die UVP beträgt 369 Euro UVP – das Vorgängermodell war beim Release für gerade mal 240 Euro zu haben.

 

Samsung Galaxy A41

Samsung Galaxy A42

Displaytechnologie

Super-AMOLED

Super-AMOLED

Displaygröße

6,1 Zoll

6,6 Zoll

Displayauflösung

2.400 x 1.080 Pixel

1.600 x 720 Pixel

Prozessor

Snapdragon 750G

Mediatek Helio P65

Kamera

48-MP-Weitwinkel-, 8-MP-Ultraweitwinkel- und 5-MP-Tiefenschärfe-Sensor

48-MP-Weitwinkel-, 8-MP-Ultraweitwinkel-, 5-MP-Tiefenschärfe- und 5-MP-Makro-Sensor

Frontkamera

25 MP

20 MP

Akkukapazität

3.500 mAh

5.000 mAh

Farben

Schwarz, Weiß, Blau

Schwarz, Weiß und Grau

Einen ausführlichen Vergleich der beiden Modelle findest du hier.

Samsung Galaxy S20: Von Standard zu Ultra

Drei Smartphones, drei Größen, dreimal Power: Das Samsung Galaxy S20 setzt Maßstäbe. Die S20-Reihe enthält für jeden Geschmack das passende Gerät: ein vergleichsweise kleines 6,2-Zoll-Standard-Modell, eine größere 6,7-Zoll-Plus-Variante sowie ein riesiges 6,9-Zoll-Ultra-Gerät. Je größer, desto leistungsfähiger, heißt die Devise beim Smartphone-Vergleich der drei Samsungs.

Die kleine Standard-Variante sowie das Plus-Modell sind in Sachen Kamera recht ähnlich ausgestattet: Während das S20 eine Triple-Kamera mit 12-MP-Ultraweitwinkel, 12-MP-Weitwinkel- und 64-MP-Telefotokamera an Bord hat, wird das Kamera-Set-up des Plus-Modells noch um einen ToF-Sensor erweitert.

Das Galaxy S20 Ultra 5G setzt noch einen drauf, denn es bringt eine krasse 108-MP-Weitwinkelkamera mit, die im Zusammenspiel mit dem 12-MP-Ultraweitwinkelsensor, der 48-MP-Telefotokamera und einem ToF-Sensor für Luxus-Aufnahmen sorgt.

Im Inneren sind die Samsung-Handys ähnlich gut bestückt: Während das Galaxy S20 einen Akku mit 4.000 mAh mitbringt, hat das Galaxy S20+ einen 4.500-mAh- und das S20 Ultra einen ausdauernden 5.000-mAh-Akku. Für Performance sorgt der hauseigene Prozessor Exynos 990 sowie 8, 12 oder 16 GB RAM Arbeitsspeicher.

Übrigens: Auch wer mit Highspeed surfen möchte, aber das Standard-Modell bevorzugt, sollte sich das Samsung Galaxy S20 5G anschauen.

Samsung-Handymodelle Galaxy S20 in der Übersicht:

 

Galaxy S20

Galaxy S20+

Galaxy S20 Ultra

Displaytechnologie

Dynamic AMOLED

Dynamic AMOLED

Dynamic AMOLED

Displaygröße

6,2 Zoll

6,7 Zoll

6,9 Zoll

Displayauflösung

3.200 x 1.440 Pixel

3.200 x 1.440 Pixel

3.200 x 1.440 Pixel

Prozessor

Exynos 990

Exynos 990

Exynos 990

Kamera

Triple-Kamera: 12-MP-Ultraweitwinkel-, 12-MP-Weitwinkel-, 64-MP-Telefotokamera

Quad-Kamera: 12-MP-Ultraweitwinkel-, 12-MP-Weitwinkel-, 64-MP-Telefoto-, DepthVision-Kamera

Quad-Kamera: 12-MP-Ultraweitwinkel-, 108-MP-Weitwinkel-, 48-MP-Telefoto-, DepthVision-Kamera

Frontkamera

10-MP-Kamera

10-MP-Kamera

40-MP-Kamera

Akkukapazität

4.000 mAh

4.500 mAh

5.000 mAh

Farben

Cosmic Gray, Cloud Blue, Cloud Pink

Cosmic Black, Cosmic Gray, Cloud Blue

Cosmic Black, Cosmic Gray

Das Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ im Vergleich

2019 hat Samsung erstmalig zwei Versionen seines Business-Smartphones auf den Markt gebracht. Wem die Smartphones der Note-Reihe bislang zu groß waren, der konnte sich freuen, denn das Standard-Modell Samsung Galaxy Note 10 hat mit 6,3 Zoll ein schlankeres Design bekommen. Das Galaxy Note 10+ ist mit 6,8 Zoll gewohnheitsgemäß üppig. Beide Geräte kommen natürlich mit dem bewährten S-Pen von Samsung.

Bei der Akkukapazität kommt das Note 10 im Samsung-Handyvergleich nicht ganz so gut weg wie das Note 10+. Das Standard-Modell hat eine Kapazität von 3.500 mAh, während die Plus-Variante mit 4.300 mAh aufwartet. Beide Modelle verfügen über eine Schnellladetechnik und sind mit der Wireless-PowerShare-Technologie ausgestattet.

Die Kameras der beiden Samsung-Handys unterscheiden sich nur in einem Punkt: Beide haben eine 16-MP-Ultraweitwinkel-, eine 12-MP-Weitwinkel- und eine 12-MP-Telefotokamera an Bord. Das Note 10+ hat noch eine DepthVision-Kamera und einen ToF-Sensor.

Übrigens: Das Samsung Galaxy Note 10+ gibt es auch in der 5G-Variante.

Samsung Galaxy Note 10 – Vergleich der Modelle:

 

Galaxy Note 10

Galaxy Note 10+

Displaytechnologie

Dynamic AMOLED

Dynamic AMOLED

Displaygröße

6,3 Zoll

6,8 Zoll

Displayauflösung

2.280 x 1.080 Pixel

3.040 x 1.440 Pixel

Prozessor

Exynos 9825

Exynos 9825

Kamera

Triple-Kamera: 16-MP-Ultraweitwinkel-, 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Telefotokamera

Quad-Kamera: 16-MP-Ultraweitwinkel-, 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Telefoto-, DepthVision-Kamera

Frontkamera

10-MP-Kamera

10-MP-Kamera

Akkukapazität

3.500 mAh

4.300 mAh

Farben

Aura Glow, Aura Black, Aura Pink

Aura Glow, Aura Black, Aura White

Das Galaxy S10, S10+ und S10e im Samsung-Handyvergleich

Mit der S10-Reihe hat der südkoreanische Hersteller Samsung erstmalig drei Handys der Premiumklasse vorgestellt. Zum Standard- und Plus-Modell hat sich Anfang 2019 noch das Galaxy S10e gesellt – eine Lite-Version der Flaggschiffserie. Im Vergleich zu den vorherigen Samsung-Galaxy-S-Generationen haben die Südkoreaner ordentlich am Design geschraubt – mit einem Top-Ergebnis.

Das Samsung Galaxy S10 und das S10+ überzeugen mit einem schlanken Design, das kaum Bildschirmränder aufweist und so viel Displayfläche wie nie zuvor bietet. Beim S10e sind jedoch die Ränder noch deutlich sichtbar.

Oben rechts sitzt eine kleine runde Punch Hole Notch, die u. a. die Frontkamera beherbergt. Das Galaxy S10+ hat im Vergleich zu den anderen beiden Modellen eine etwas größere Punch Hole, da es zusätzlich zur 10-MP-Selfie-Cam eine 8-MP-Bokeh-Linse enthält.

Mit schmalen 5,8 Zoll ist das S10e das kleinste Modell der Reihe. Das Galaxy S10 misst hingegen 6,1 Zoll, das S10+ sogar 6,4 Zoll. Wer seine Multimedia-Bibliothek auf dem Smartphone verstauen möchte, liegt mit einem Smartphone aus der S10-Reihe richtig: Das Standard-Modell gibt es mit einem internen Speicher von 128 oder 512 GB, das S10+ mit 128 GB, 512 GB oder 1 TB, das S10e hingegen nur mit 128 GB.

Specs der S10-Serie im Überblick:

 

Galaxy S10

Galaxy S10+

Galaxy S10e

Displaytechnologie

Dynamic AMOLED

Dynamic AMOLED

Dynamic AMOLED

Displaygröße

6,1 Zoll

6,4 Zoll

5,8 Zoll

Displayauflösung

3.040 x 1.440 Pixel

3.040 x 1.440 Pixel

2.280 x 1.080 Pixel

Prozessor

Exynos 9820

Exynos 9820

Exynos 9820

Kamera

Triple-Kamera: 16-MP-Ultraweitwinkel-, 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Telefotokamera

Triple-Kamera: 16-MP-Ultraweitwinkel-, 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Telefotokamera

Dual-Kamera: 16-MP-Ultraweitwinkel-, 12-MP-Weitwinkelkamera

Frontkamera

10-MP-Kamera

Dual-Kamera: 10-MP-Kamera, 8-MP-Bokeh-Linse

10-MP-Kamera

Akkukapazität

3.400 mAh

4.100 mAh

3.100 mAh

Farben

Prism White, Prism Black, Prism Green, Prism Blue, Prism Silver

Prism White, Prism Black, Prism Green, Ceramic White, Ceramic Black

Prism White, Prism Black, Prism Green, Prism Blue, Canary Yellow

Lust auf ein neues Samsung bekommen? In Kombination mit einem Tarif bekommst du bei uns ein Samsung-Handy im Vergleich zu einem Modell ohne Vertrag zum Schnäppchenpreis.

Foto: ©Shutterstock/Framesira

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel schwarzen Humor.

Themen dieses Artikels
Samsung Smartphone