Oppo Reno 8 Lite im Test

Oppo hat sein neuestes Modell fürs Mittelklasse-Segment vorgestellt. Wir haben das gute Stück getestet.

Das neue Oppo Reno8 Lite.

Mit dem stylishen Reno8 Lite möchte Oppo auch im Low-Budget-Bereich für Akzente sorgen. Der Hersteller aus China wirft dabei vor allem in Sachen Display alles in die Waagschale. Was der Android-Preiskracher sonst noch zu bieten hat? Wir verraten es dir! Hier kommt unsere ausführliche Review.

Oppo Reno8 Lite 128 GB Black

Display
Performance
Akku
Online bestellbar
389.00

Display und Design: Reno8 Lite mit kontrastreichem AMOLED-Panel

Eine spitzenmäßige Darstellung hat für dich höchste Priorität? Dann könnte das Oppo Reno8 Lite das ideale Smartphone für dich sein. Das Bild, das der 6,4 Zoll große AMOLED-Screen liefert, besticht durch satte Farben und tolle Kontraste sowie beeindruckende Helligkeitswerte von bis zu 600 Nits. Damit kannst du das Gerät auch noch bei grellem Sonnenlicht problemlos nutzen.

Die Auflösung des Panels liegt bei 2400 x 1080 Pixeln, wodurch wir eine Pixeldichte von gut 409 ppi erhalten. Das ist ein Wert, der sich sehen lassen kann – und im unteren Mittelklasse-Segment nicht unbedingt selbstverständlich ist.

In optischer Hinsicht hat das Oppo Reno8 Lite große Ähnlichkeit mit dem Oppo Reno7. Bei beiden Modellen sitzt die Selfie Cam in einem dezenten Punch Hole links oben im Display. Zudem besitzen beide Oppo-Handys abgerundete Ecken und sind ähnlich groß. Was das Reno8 Lite abhebt, sind die schicken LED-Ringe, die das Kameramodul auf der Rückseite umgeben.

Kamera: Dreifach-Knipse überzeugt bei Tageslicht

Eine anständige Knipse darf selbstverständlich bei keinem Smartphone fehlen. Beim Oppo Reno8 Lite findest du gleich drei Linsen, darunter eine Weitwinkellinse, die mit 64 MP auflöst. Sofern die Lichtverhältnisse gut sind, lassen sich damit ansprechende Fotos zaubern – und das, obwohl der Cam ein optischer Bildstabilisator fehlt. Die Kamera-Software dürfte hier ein echter Gamechanger sein.

Wenn du besonders kleine Objekte ablichten willst, erweist sich die 2-MP-Makrokamera als praktisches Feature. Außerdem steht dir für schicke Schwarzweiß-Aufnahmen eine 2-MP-Monochrome-Kamera zur Verfügung. Zudem sind verschiedene Features wie ein Nacht- oder Panorama-Modus am Start. Eine Ultraweitwinkellinse fehlt dagegen.

Prozessor: Snapdragon 695 sorgt für solides Tempo

Klar, bei der Performance erreicht das Oppo Reno8 Lite natürlich nicht die Leistung, die ein Oberklasse-Smartphone wie das Oppo Find X5 schafft. Aber der Snapdragon-695-Chipsatz von Qualcomm, der bei dem Schnäppchen verbaut ist, sorgt in jedem Fall für ein solides Tempo und bringt alle Basic-Apps zügig zum Laufen. Satte 8 GB RAM stehen dem Prozessor zur Seite.

Und was noch hinzukommt: Obwohl es sich um einen klassischen Midranger-Chip handelt, ist er 5G-kompatibel. Heißt: Wenn du einen entsprechenden Tarif nutzt, kannst du auch unterwegs auf superschnelle Datenverbindungen zugreifen.

Der interne Speicher liegt indes bei 128 GB und bietet somit reichlich Platz für Fotos, Videos, Musik und Games. Sollte dir die Kapazität nicht ausreichen, kannst du diese mithilfe einer microSD erweitern. Ein entsprechender Slot ist glücklicherweise vorhanden.

Akku: Oppo Reno8 Lite mutiert zum Dauerbrenner

Beim Akku geht Oppo mal so richtig in die Vollen. Die Kapazität beträgt pfundige 4500 mAh und ist somit ausreichend, um das Gerät für einen ganzen Tag am Laufen zu halten. Darüber hinaus lässt sich der Akku erstaunlich schnell wieder vollladen – ein großer Vorteil, wenn du es mal eilig hast und nicht eine halbe Ewigkeit auf einen vollen Akku warten willst.

Auch die weitere Ausstattung hält einige praktische Features bereit. Das Oppo Reno8 Lite besitzt nicht nur eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, sondern ist auch noch Dual-SIM-fähig. Zudem sind Bluetooth 5.1 und NFC mit an Bord.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das 6,4 Zoll große AMOLED-Display liefert ein erstklassiges Bild mit starken Kontrasten und einer hohen Pixeldichte.

  • Die 64-MP-Hauptkamera knipst bei guten Lichtbedingungen ordentliche Fotos. Eine 2-MP-Makro- und eine 2-MP-Monochrome-Kamera komplettieren das Setup.

  • Der Snapdragon 695 sorgt für ein passables Tempo und unterstützt den 5G-Standard.

  • Lange Laufzeiten, kurze Ladezeiten: Der 4500-mAh-Akku performt auf höchstem Level.

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel schwarzen Humor.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Smartphone Android