Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
26. Oktober 2020

Aktuelle Apple iPhones im Vergleich

Was haben Apples iPhones gemeinsam – und worin unterscheiden sie sich? Das erfährst du in unserem iPhone-Handyvergleich.

Aktuelle Apple iPhones im Vergleich

Die Vorstellung der neuen Apple iPhones ist jedes Jahr das Highlight im Mobilfunk-Herbst. Und das Beste: Seit 2017 stellt Apple bei seiner Keynote nicht mehr nur zwei Modelle vor, sondern hat für seine Fans ein weiteres iPhone im Gepäck.

Grund genug, einmal genau zu schauen, in welchen Aspekten sich die Modelle unterscheiden. In unserem großen iPhone-Vergleich stellen wir nicht nur die Geräte einer Serie gegenüber, sondern zeigen dir auch, was sich im Vergleich zur vorhergehenden Generation getan hat. Hier bekommst du den kompletten Überblick.

iPhone 12 vs. iPhone X: Das unterscheidet die beiden Apple-Modelle

Mit dem Release des iPhone X hat Apple 2017 ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Nun folgt mit dem iPhone 12 ein weiteres Allround-Talent, das die Herzen vieler Apple-Fans höherschlagen lässt. Wo aber liegen die Unterschiede zwischen den beiden Modellen?

Zum einen fällt die Bildschirmdiagonale beim iPhone 12 mit 6,1 Zoll etwas größer aus. Das hängt auch damit zusammen, dass Apple das klassische iPhone-Design wieder aufgreift. Heißt im Klartext: klare Kanten statt abgerundeter Ecken.

Das Display selbst zeigt sich ebenfalls leicht verbessert: Wie beim iPhone X setzt Apple auf OLED statt auf LCD, allerdings kommt das neue iPhone auch noch mit XDR-Technologie daher. Dadurch erreicht das Gerät noch bessere Werte in Sachen Helligkeit, Kontrast und Farbintensität.

Das Kamerasystem des iPhone 12 ist etwas besser einzustufen – auch wenn das iPhone X im Gegensatz zum neuen Apple-Smartphone über eine Telelinse verfügt. Letzteres ist dafür mit einer 12-MP-Ultraweitwinkelkamera ausgestattet, dazu kommt noch eine 12-MP-Weitwinkelkamera.

Einen klaren Vorteil verbucht das iPhone 12 mit seiner 5G-Konnektivität, mit der du nun rasend schnell durchs mobile Internet surfen kannst. In der Ära des iPhone X war 5G noch Zukunftsmusik, LTE war das höchste der Gefühle. Dafür wird die Akkuausdauer des iPhone 12 etwas unter der neuen Highspeed-Technologie zu leiden haben.

Mit Blick auf den Preis dürfte der eine oder andere aufatmen: Das iPhone 12 kostet zum Release deutlich weniger als seinerzeit das iPhone X. Während Letzteres mit 1.149 Euro für 64 GB Speicherkapazität alles andere als ein Schnäppchen war, kostet das neue Apple-Smartphone nur 876 Euro.

Einen ausführlichen Vergleich zwischen dem iPhone 12 und dem iPhone X findest du hier.

 

iPhone 12

iPhone X

Displaytechnologie

OLED Super Retina XDR

OLED Super Retina HD

Displaygröße

6,1 Zoll

5,8 Zoll

Displayauflösung

2.532 x 1.170 Pixel

2.436 x 1.125 Pixel

Prozessor

Apple A14 Bionic

Apple A11 Bionic

Kamera

12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera

12-MP-Weitwinkel- und Telekamera

Frontkamera

12 MP mit ƒ/2.2m

7 MP mit ƒ/2.2m

Akkukapazität

2.775 mAh

2.716 mAh

Farben

Schwarz, Weiß, Grün, Rot, Blau

Space Grau, Silber

iPhone 12 vs. iPhone 11: Hier liegen die Unterschiede

Mit dem Release des iPhone 12 hat Apple einmal mehr für Aufsehen gesorgt. Aber wo genau liegen eigentlich die Unterschiede zum Vorgängermodell?

Eine Neuerung fällt schnell auf: Das neue iPhone 12 ist mit einem OLED-Display ausgestattet, nachdem Apple bis zuletzt auf LCD-Technologie gesetzt hat. Diese Veränderung hat einen direkten Effekt auf die Anzeigequalität: Mit einer Auflösung von 2.532 x 1.170 Pixel übertrumpft das iPhone 12 seinen Vorgänger deutlich.

Die Displaygröße bleibt mit 6,1 Zoll zwar dieselbe, doch gleichzeitig ist das iPhone 12 im Vergleich zur 11er-Version geschrumpft – und mit ihm auch sein Akku. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Akkuleistung.

In puncto Kamera legt Apple einmal mehr Wert auf einen hohen Standard: Das Dual-Kamerasystem, bestehend aus 12-MP-Weitwinkel- und 12-MP-Ultraweitwinkelkamera, liefert gestochen scharfe Bilder. Dank diverser Software-Updates und neuer Features ist die Qualität der Bilder – vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen – sogar noch besser als beim iPhone 11. Eine Telelinse bleibt hingegen weiterhin den Pro-Modellen vorbehalten.

Was den verbauten Chip angeht, hat Apple einen logischen Schritt vollzogen: Bereits im iPhone 11 war mit dem A13 Bionic ein rasant arbeitender Prozessor verbaut. Beim iPhone 12 setzen die Kalifornier nun auf den Nachfolger, den A14 Bionic. Auch sonst ist Highspeed angesagt: Wie angekündigt, ist das iPhone 12 das erste Apple-Smartphone, das den neuen 5G-Standard unterstützt.

Einen detaillierten Vergleich von iPhone 12 und iPhone 11 findest du hier.

Technische Daten im Überblick:

 

iPhone 12

iPhone 11

Displaytechnologie

OLED Super Retina XDR

Liquid Retina HD

Displaygröße

6,1 Zoll

6,1 Zoll

Displayauflösung

2.532 x 1.170 Pixel

1.792 x 828 Pixel

Prozessor

Apple A14 Bionic

Apple A13 Bionic

Kamera

12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera

12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera

Frontkamera

12 MP mit ƒ/2.2m

12 MP mit ƒ/2.2m

Akkukapazität

2.775 mAh

3.110 mAh

Farben

Schwarz, Weiß, Grün, Rot, Blau

Schwarz, Weiß, Grün, Gelb,
Rot, Violett

iPhone 12 vs. iPhone 12 mini: Das sind die Unterschiede

Mit dem Release des iPhone 12 mini dürfte sich für alle Anhänger kompakter Smartphones ein Traum erfüllen. Was aber unterscheidet das Mini-Smartphone vom klassischen iPhone 12? Zunächst einmal: Das kompakte Apple-Gerät ist mit einer Bildschirmdiagonale von 5,4 Zoll deutlich kleiner als das iPhone 12 und mit 133 Gramm auch leichter als die Standard-Version, die es bei 6,1 Zoll Bildschirmdiagonale auf 162 Gramm bringt.

Beim Display gibt es nur geringe Unterschiede. Die Anzeigequalität ist beim iPhone 12 etwas höher, aber mit 2340 x 1080 Pixeln bietet auch das iPhone 12 mini eine solide Auflösung. Beide Modelle haben ein OLED-Display, womit besonders detailreiche Darstellungen möglich sind.

Eine bemerkenswerte Neuerung ist die 5G-Konnektivität: Sowohl das iPhone 12 als auch die kleinere Ausführung unterstützen den neuen, superschnellen Mobilfunkstandard. Zudem profitieren beide Modelle vom hochmodernen A14-Bionic-Chip, der im Inneren der Smartphones für eine Top-Performance und eine herausragende Effizienz sorgt.

Was die Kamerasysteme angeht, gibt es ebenfalls keinerlei Qualitätsunterschiede. Beide Versionen knipsen mit einer überzeugenden Dual-Kamera, die sich aus einer 12-MP-Weitwinkel- und einer 12-MP-Ultraweitwinkellinse zusammensetzt. Auch eine 12-MP-Frontkamera ist bei beiden Modellen vorhanden. Features wie Face-ID oder der Nachtmodus sind nützliche Zusatzoptionen.

Schwächen offenbart das iPhone 12 mini in Sachen Akkuleistung – was in Anbetracht der kleinen Größe aber nicht überrascht. Während beim iPhone 12 bis zu 65 Stunden Audiowiedergabe möglich sind, bringt es das Mini-Smartphone auf lediglich 50 Stunden.

Hier gelangst du zu einem ausführlichen Testbericht mit einem detaillierten Vergleich zwischen dem iPhone 12 und dem iPhone 12 mini.

Technische Daten im Überblick:

 

iPhone 12

iPhone 12 Mini

Displaytechnologie

OLED Super Retina XDR

OLED Super Retina XDR

Displaygröße

6,1 Zoll

5,4 Zoll

Displayauflösung

2.532 x 1.170 Pixel

2.340 x 1.080 Pixel

Prozessor

Apple A14 Bionic

Apple A14 Bionic

Kamera

12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera

12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera

Frontkamera

12 MP mit ƒ/2.2m

12 MP mit ƒ/2.2m

Akkukapazität

2.775 mAh

2.227 mAh

Farben

Schwarz, Weiß, Grün, Rot + Blau

Schwarz, Weiß, Grün, Rot + Blau

iPhone 12 vs. iPhone 12 Pro Max: Das unterscheidet die beiden Modelle

Apple-Fans aufgepasst: Das neue Flaggschiff kommt gleich in vier Varianten in die Läden, unter anderem als klassische Ausführung und als iPhone 12 Pro Max. Was unterscheidet die beiden Modelle voneinander?

Der Name lässt es erahnen: Das Pro Max übertrumpft das iPhone 12 bei der Displaygröße. Ganze 6,7 Zoll beträgt die Bildschirmdiagonale, das kleinere Pendant misst lediglich 6,1 Zoll. Auch bei der Anzeigequalität hat das iPhone 12 Pro Max die Nase vorn.

Was die Farbauswahl angeht, gibt es ebenfalls Abweichungen: Während das iPhone 12 in den Farben Schwarz, Weiß, Grün, Rot und Blau erhältlich ist, bekommst du das iPhone 12 Pro Max in Graphit, Silber, Gold und Pazifikblau – und noch dazu stets im attraktiven Edelstahl-Gewand.

Beim Kamerasystem sind die größten Unterschiede am deutlichsten. Auch wenn die Dual-Kamera des iPhone 12 schon mehr als solide Ergebnisse liefert, kann sie mit der Triple-Kamera des iPhone 12 Pro Max nicht mithalten. Das liegt vor allem an der 12-MP-Tele-Linse, die die Bildqualität auf ein neues Level hebt. Die Dolby-Vision-HDR-Technologie sorgt zudem für besonders kontrastreiche Videoaufnahmen.

Daneben gibt es aber auch etliche Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Modellen: Wie alle iPhone-Varianten der 12er-Reihe sind sowohl das iPhone 12 als auch die Pro-Max-Version mit dem A14-Bionic-Chip ausgestattet, dem derzeit schnellsten Prozessor für Smartphones. Und apropos schnell: Beide Modelle unterstützen den neuen Mobilfunkstandard 5G – ein Quantensprung in puncto mobiles Surfen.

Einen detaillierten Vergleich der beiden Modelle findest du auch hier.

Technische Daten im Überblick:

 

iPhone 12

iPhone 12 Pro Max

Displaytechnologie

OLED Super Retina XDR

OLED Super Retina XDR

Displaygröße

6,1 Zoll

6,7 Zoll

Displayauflösung

2.532 x 1.170 Pixel

2.778 x 1.284 Pixel

Prozessor

Apple A14 Bionic

Apple A14 Bionic

Kamera

12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera

12-MP-Weitwinkel-, Ultraweitwinkel- und Telekamera

Frontkamera

12 MP mit ƒ/2.2m

12 MP mit ƒ/2.2m

Akkukapazität

2.775 mAh

3.687 mAh

Farben

Schwarz, Weiß, Grün, Rot + Blau

Graphit, Silber, Gold + Pazifikblau

iPhone 12 vs. iPhone 12 Pro: Wo liegt der Unterschied?

Gleich in vierfacher Ausführung erscheint das neue Apple-Flaggschiff. Bei einem Vergleich zwischen dem iPhone 12 und dem iPhone 12 Pro fallen auf den ersten Blick nur wenige Unterschiede auf. Beide Smartphones sind mit OLED-Displays bestückt, haben eine Bildschirm-Diagonale von 6,1 Zoll und eine Auflösung von 2532 x 1170 Pixeln. Lediglich bei den Helligkeitswerten hat das iPhone 12 Pro die Nase vorn (800 nits vs. 625 nits).

Auffällige Abweichungen gibt es hingegen bei der Farbauswahl: Das iPhone 12 Pro ist nicht nur in gänzlich anderen Farben erhältlich als das iPhone 12. So stehen unter anderem Silber, Gold und Pazifikblau zur Auswahl. Die Farbtöne wirken auch wesentlich hochwertiger, da das Gehäuse des iPhone 12 Pro aus Edelstahl gefertigt ist.

Eine Übereinstimmung gibt es wiederum beim Chip, der in beiden Modellen verbaut ist: Sowohl das iPhone 12 als auch das iPhone 12 Pro sind mit dem leistungsstarken A14-Bionic-Prozessor ausgestattet. Beide Modelle unterstützen zudem den neuen 5G-Mobilfunkstandard – eine der eindrucksvollsten Neuerungen der neuen iPhone-Reihe.

In Sachen Kameraausstattung hat das iPhone 12 Pro einen klaren Vorsprung gegenüber der 12er-Variante. Mit einer hochwertigen 12-MP-Telelinse verfügt die Pro-Ausführung neben Weitwinkel- und Ultraweitwinkel-Linse noch über eine dritte Kamera. Dank Dolby Vision HDR kannst du zudem Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Trotzdem liefert auch die Dual-Kamera des klassischen iPhone 12 hervorragende Bilder und Videos.

Gerade angesichts der klar besseren Kamera verwundert es nicht wirklich, dass du für das iPhone 12 Pro auch deutlich mehr berappen musst als für die klassische Ausführung. Das iPhone 12 erhältst du ab 876 Euro (64 GB Speicherplatz), das iPhone 12 Pro gibt es ab 1120 Euro (128 GB).

Einen detaillierten Vergleich der beiden Modelle findest du auch hier.

Technische Daten im Überblick:

 

iPhone 12

iPhone 12 Pro

Displaytechnologie

OLED Super Retina XDR

OLED Super Retina XDR

Displaygröße

6,1 Zoll

6,1 Zoll

Displayauflösung

2532 x 1170 Pixel

2532 x 1170 Pixel

Prozessor

Apple A14 Bionic

Apple A14 Bionic

Kamera

12-MP-Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera

12-MP-Weitwinkel-, Ultraweitwinkel und Telekamera

Frontkamera

12 MP mit ƒ/2.2m

12 MP mit ƒ/2.2m

Akkukapazität

2.775 mAh

2.775 mAh

Farben

Schwarz, Weiß, Grün, Rot + Blau

Graphit, Silber, Gold + Pazifikblau

iPhone SE 2: Eine Kombination aus iPhone 8 und iPhone 11?

Außen iPhone 8, innen iPhone 11 – so wird das iPhone SE der zweiten Generation in unzähligen Tech-Foren beschrieben. So ganz falsch liegen die Tech-Insider damit nicht. Das iPhone SE 2 ist äußerlich kaum vom iPhone 8 zu unterscheiden: gleiches Display, Home-Button am unteren Rand und schlanke 147 g Gewicht.

Im Inneren ist das iPhone SE 2 im Vergleich zum älteren Handy iPhone 8 aber deutlich besser ausgestattet; es kann durchaus mit dem iPhone 11 in einen Topf geworfen werden. Mit dem A13 Bionic Chip laufen das neue iPhone SE und das iPhone 11 mit der Power-CPU der elften iPhone-Generation.

Außerdem hat das SE 2 die gleiche 12-MP-Weitwinkelkamera wie das iPhone 11 an Bord – auch wenn du beim iPhone SE 2 auf den zweiten Ultraweitwinkelsensor verzichten musst. Dank neuester Software und diverser Funktionen der 11er-Serie punkten Schnappschüsse des SE mit hoher Qualität – im Vergleich zum iPhone 11 brauchen sie sich nicht zu verstecken.

Mit einem um einige Hundert Euro niedrigeren Preis ist das iPhone SE 2 auch deutlich günstiger. Fans des alten iPhone-8-Designs, die sich aber die neueste Technik wünschen, liegen mit dem iPhone SE der zweiten Generation also goldrichtig.

Technische Daten im Überblick:

 

iPhone SE 2

iPhone 8

iPhone 11

Displaytechnologie

Retina HD Display

Retina HD Display

Liquid Retina HD

Displaygröße

4,7 Zoll

4,7 Zoll

6,1 Zoll

Displayauflösung

1.334 x 750 Pixel

1.334 x 750 Pixel

1.792 x 828 Pixel

Prozessor

A13 Bionic Chip

A11 Bionic Chip

A13 Bionic Chip

Kamera

12-MP-Weitwinkelkamera

 

12-MP-Hauptkamera

Dual-Kamera: 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Ultraweitwinkelobjektiv

Frontkamera

7-MP-Kamera

7-MP-Kamera

12-MP-TrueDepth-Kamera

Akkukapazität

1.821 mAh

1.821 mAh

3.046 mAh

Farben

Schwarz, Weiß, Rot

Space Grau, Silber, Gold

Schwarz, Grün, Gelb, Violett, Rot, Weiß

Das iPhone 11 Pro (Max) und das iPhone 11 im Vergleich

Das iPhone 11 Pro (Max) ist das erste iPhone, das eine Triple-Kamera an Bord hat. Gewohnheitsgemäß ist es technisch besser ausgestattet als das Vorjahresflaggschiff. Außer den beiden Gallionsfiguren hat Apple im Jahr 2019 ein weiteres Modell mit Dual-Kamera an den Start gebracht: das abgespeckte und damit günstigere iPhone 11.

Im direkten iPhone-Handyvergleich unterscheiden sich die Flaggschiffe sowie das iPhone 11 in einigen Punkten voneinander. Das iPhone 11 Pro Max ist mit 6,5 Zoll im Vergleich zum iPhone 11 Pro mit 5,8 Zoll um einiges größer. Genau in der Mitte liegt das iPhone 11 mit 6,1 Zoll. Unterschiede zur Vorgängerserie gibt es in diesem Bereich also nicht. In den Flaggschiffen hat Apple ein OLED-Screen verbaut. Besitzer eines iPhone 11 müssen sich mit dem LC-Display begnügen.

Es mangelt jedoch keineswegs an Gemeinsamkeiten: Unter der Haube der drei iPhones der 11er-Serie arbeitet der A13 Bionic Chip mit Neural Engine 3 – der Nachfolger des A12, der noch in den Vorjahresmodellen zum Einsatz kam. Der A13 Bionic Chip sorgt für mehr Effizienz und Ausdauer und er macht KI- und AR-Funktionen noch besser.

In Sachen Akkukapazität hat das Max-Modell im Vergleich zu den anderen iPhones 11 die Nase vorn: Satte 3.969 mAh liefert das Mega-Flaggschiff. Zum Vergleich: Der Akku der kleineren Version fasst nur 3.174 mAh, der des iPhone 11 sogar nur 3.046 mAh. Im Vergleich zu den iPhones von 2018 ist hier ein deutlicher Sprung nach oben erkennbar.

Übrigens: Apples iPhones weisen im Vergleich mit den Handys anderer Hersteller zwar eine deutlich geringere Akkukapazität auf, sie sind aber aufgrund des hocheffizienten Prozessors oft deutlich ausdauernder als Modelle der Konkurrenz. Der Blick nur auf die Zahlen reicht hier also nicht.

Technische Daten im Überblick:

 

iPhone 11

iPhone 11 Pro

iPhone 11 Pro Max

Displaytechnologie

Liquid Retina HD

Super Retina XDR

Super Retina XDR

Displaygröße

6,1 Zoll

5,8 Zoll

6,5 Zoll

Displayauflösung

1.792 x 828 Pixel

2.436 x 1.125 Pixel

2.688 x 1.242 Pixel

Prozessor

A13 Bionic Chip

A13 Bionic Chip

A13 Bionic Chip

Kamera

Dual-Kamera: 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Ultraweitwinkelobjektiv

Triple-Kamera: 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Ultraweitwinkel- und 12-MP-Teleobjektiv

Triple-Kamera: 12-MP-Weitwinkel-, 12-MP-Ultraweitwinkel- und 12-MP-Teleobjektiv

Frontkamera

12-MP-TrueDepth-Kamera

12-MP-TrueDepth-Kamera

12-MP-TrueDepth-Kamera

Akkukapazität

3.046 mAh

3.174 mAh

3.969 mAh

Farben

Schwarz, Grün, Gelb, Violett, Rot, Weiß

Space Grau, Silber, Nachtgrün, Gold

Space Grau, Silber, Nachtgrün, Gold

Das iPhone XS (Max) und das iPhone XR im Vergleich

Mit dem iPhone XR hat Apple das erste Mal zusätzlich zu seinen Flaggschiffen ein günstigeres Serienmodell an den Start gebracht. Günstiger bedeutet natürlich auch, dass es technisch nicht ganz an die High-End-Modelle herankommt. Im Vergleich zum iPhone XS (Max) ist das iPhone XR angesichts des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses aber eine lohnenswerte Investition.

Das iPhone XR liegt mit einer Displaygröße von 6,1 Zoll genau zwischen dem iPhone XS mit 5,8 Zoll und dem iPhone XS Max mit 6,5 Zoll. Während die Flaggschiffe mit einem OLED-Screen aufwarten, hat’s in das XR nur ein LC-Display geschafft.

Alle drei Modelle sind mit der gleichen CPU ausgestattet: dem A12 Bionic Chip. Das iPhone XR verfügt im Vergleich zum iPhone XS (Max) über etwas weniger Arbeitsspeicher: 3 GB RAM sind im XR verbaut, beim XS (Max) gibt’s 4 GB RAM. Damit ist der Performance der Flaggschiffmodelle etwas besser.

Auch bei der Kameraausstattung unterscheiden sich die drei 2018er-Modelle: Das iPhone XS und das XS Max haben eine Dual-Kamera mit 12-MP-Weitwinkel- und 12-MP-Teleobjektiv, während das iPhone XR nur mit einer einfachen 12-MP-Weitwinkellinse aufwartet. Abstriche bei der Bild- und Videoqualität brauchst du dank starker Software und zahlreichen Kamera-Modi allerdings nur wenige zu machen

Technische Daten im Überblick:

 

iPhone XR

iPhone XS

iPhone XS Max

Displaytechnologie

Liquid Retina HD

Super Retina XDR

Super Retina XDR

Displaygröße

6,1 Zoll

5,8 Zoll

6,5 Zoll

Displayauflösung

1.792 x 828 Pixel

2.436 x 1.125 Pixel

2.688 x 1.242 Pixel

Prozessor

A12 Bionic Chip

A12 Bionic Chip

A12 Bionic Chip

Kamera

12-MP-Weitwinkelkamera

Dual-Kamera: 12-MP-Weitwinkel- und 12-MP-Teleobjektiv

Dual-Kamera: 12-MP-Weitwinkel- und 12-MP-Teleobjektiv

Frontkamera

7-MP-TrueDepth-Kamera

7-MP-TrueDepth-Kamera

7-MP-TrueDepth-Kamera

Akkukapazität

2.942 mAh

2.659 mAh

3.179 mAh

Farben

Weiß, Schwarz, Blau, Gelb, Koralle, Rot

Space Grau, Silber, Gold

Space Grau, Silber, Gold

Foto: ©Shutterstock/Hadrian

Antoine

Antoine jongliert täglich mit Zahlen und sorgt dafür, dass die Artikel auch bei Google gefunden werden. Ansonsten sieht er aus wie Prinz Harry.

Themen dieses Artikels
Apple iOS Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de