Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
27. April 2015

Caschy stellt vor: Der Wakē-Wecker weckt Dich mit einem persönlichen Sonnenaufgang

wake kickstarter

Im Jahr 2015 sind mittlerweile viele Dinge smart. An die smarten Telefone haben wir uns bereits gewöhnt, sie gehören mittlerweile zum Alltag, bestimmen diesen manchmal sogar. Aber es gibt auch Smart TVs, smarte Kühlschränke, Waschmaschinen, Kaffeeautomaten und sogar unser Körper wird dank Smartwatches mittlerweile smart. Geht es aber um das morgendliche Erwachen, verlassen wir uns immer noch auf Wecker.

Sie wecken uns mit Klängen aus dem Radio oder mit anderen Melodien, die aus verschiedenen Geräten mit Weckfunktion ertönen. Ziemlich unsmart, denn dass es auch besser geht, will Wakē nun beweisen, ein smarter Wecker, der sich via Crowdfunding bei Kickstarter finanzieren will.

Mit Licht- und Soundstrahlen will Wakē den Schlummernden sanft aus den Träumen begleiten, während Partner nicht mehr durch den Wecker des Anderen zur falschen Zeit erwachen müssen. Der Wecker weckt nämlich nur denjenigen, der zu diesem Zeitpunkt aufwachen muss, setzt Licht und Sound gezielt ein. Erreicht wird dies über die Nutzung
direktionaler Lautsprecher. Im Gegensatz zu omnidirektionalen Lautsprechern, deren Ziel eine gleichmäßige Soundverteilung über eine breite Fläche ist, geben direktionale Lautsprecher einen Sound gezielt auf eine kleinere Fläche ab.

Wakē wird oberhalb des Betts montiert. Der kleine Kasten ist vollgepackt mit Technik, kommt aber dennoch mit Akkus, die laut Angaben der Macher nur ein paar Mal pro Jahr über das Netzteil geladen werden müssen. Gesteuert wird das Ganze über eine Smartphone-App, die Verbindung erfolgt über WLAN.

Der Wecker kann auf diese Weise auch Updates der Software erhalten. So soll künftig das Hinzufügen von Funktionen möglich sein. Über einen Infrarot-Sensor erkennt Wakē, wo die zu weckende Person im Bett liegt. Über einen kleinen Motor richtet sich das Gerät dann in die Richtung der korrekten Person. Neben dem Lautsprecher, der beim Wecken einen langsam lauter werdenden Ton abspielt, ist der Wecker auch mit einer warmweißen LED ausgestattet. Die Intensität des Lichts steigt ebenfalls an, je länger der Weckvorgang voranschreitet.

Gesteuert wird der Wecker über eine Smartphone-App. Diese unterscheidet sich in der Anwendung nicht von anderen Apps, die man momentan nutzt, um sich mit dem Smartphone wecken zu lassen. Nur dass morgens dann nicht mehr das Smartphone weckt, sondern Wakē, was eine sehr viel angenehmere Art des Aufwachens werden soll. Das Crowdfunding-Projekt zeigt sich bereits jetzt sehr erfolgreich, der Finanzierungsbetrag ist schon fast erreicht.

Billig ist die smarte Form des Weckens allerdings nicht. 249 Dollar muss man für Wakē aktuell im günstigsten Fall investieren. Hinzu kommen noch einmal 30 Dollar für den Versand und natürlich die Einfuhrgebühren. Geliefert werden soll im September, der Zeitplan scheint auch großzügig genug ausgelegt zu sein, sodass es nicht zu großen Verzögerungen kommen sollte.

Aber das weiß man bei solchen Projekten nie mit aller Sicherheit, es kann immer etwas Unerwartetes dazwischen kommen. Sicher aufgrund des Preises kein Wecker für jedermann, für Freunde moderner Technik könnte sich Wakē aber als ein innovatives Gadget im Schlafzimmer breit machen.

Wenn so etwas unangenehmes wie das Aufwachen dadurch auch noch angenehmer wird, umso besser. Ein Highlight ist Wakē auf jeden Fall.

 

Bild & Teaser via Kickstarter

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de