Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
12. September 2018

Müssen Smartphones teuer sein?

Wie teuer darf ein iPhone oder ein High End Gerät von Samsung sein? Xiaomi beendet den Preiskampf mit einer Obergrenze.

Mittelklasse ist das neue High End

Smartphones werden immer teurer. Apple hat die Marke von 1.000 Euro schon längst geknackt und Samsung zog mit dem Galaxy Note 9 nach. Der Endkunde muss tief in die Tasche greifen, möchte er denn das aktuelle Gerät dieser Hersteller besitzen. Bei Samsung wird es langsam problematisch, denn der Absatz sinkt bedenklich.

Frage ist, ob die Kunden in Zukunft nicht mehr bereit dafür sind, vierstellige Beträge für ein Smartphone zu zahlen, das im Grunde kaum mehr zu bieten hat, als das Vorgängermodell. Apple mag da noch eine Ausnahme sein, da man mit iOS außerhalb der Konkurrenz fischt und – auch dank der stabilen Werte –  als Statusobjekt fungiert.

Nun hat sich Xiaomi in der India Today geäußert und diese Machenschaften angeprangert. Man werde kein Smartphone auf den Markt werfen, für das man mehr als 600 Euro verlangen könne. Grund dafür ist, dass man eine kleine Marge kalkuliert und auf lange Sicht sowie mit dem Support einer treuen Kundschaft plant

Smartphones: Wie hoch darf die Marge sein?

„Manche Handys sind so teuer, da die Unternehmen sehr hohe Margen auf diese Produkte nehmen. Bei uns würde der Vorstand keine Margen von 60 Prozent erlauben“, erklärte Manu Kumar Jain, der Marketing-Manager des indischen Marktes. Nicht umsonst hat Huawei sich auf den zweiten Platz geschoben und Apple verdrängt. Xiaomi will ebenfalls wachsen.

Gut möglich, dass die Kundschaft in Zukunft mehr nach dem Preis schaut und beim Vergleich feststellt, nicht unbedingt 1.000 Euro zahlen zu müssen, um absolute High End zu bekommen. Auch wird die Skepsis vor Produkten aus China schwächer, wenn neue Vertriebskanäle erschlossen sind und die großen Mobilfunk-Anbieter ihr Hardware-Portfolio erweitern.

Huawei hat den Sprung schon geschafft und wie es scheint, hat auch Samsung die Zeichen der Zeit erkannt. Bis dato bekamen die Flagships die neuesten Inhalte spendiert. Die Mittelklasse musste zumeist mindestens ein Jahr warten, um die veralteten Innovationen dann im neuen Gewand zu verkaufen. Aber der Kunde hat dies auch jahrelang mitgetragen.

Samsung hat natürlich registriert, dass die Umsätze schrumpfen und neue Spieler auf dem Markt sind. Man muss reagieren und will dies mit einer neuen Mittelklasse schaffen. Gegenüber CNBC erklärte CEO DJ Koh, dass man mehr Innovationen in die Mittelklasse integrieren möchte, um mehr Millennials anzusprechen.

Schafft Xiaomi die Wende?

Wie solche Innovationen aussehen werden, wird sich zeigen. Samsung möchte ja ein faltbares Display auf den Markt bringen, aber man darf davon ausgehen, dass diese exklusiv der S-Klasse vorbehalten ist. Aber ein rahmenloses Display, den neuesten Prozessor oder starke Kameras darf man in Zukunft wohl auch bei der A-Klasse erwarten.

Vielleicht wird sich der Markt wandeln, wenn neben OnePlus auch Xiaomi eine extrem aggressive Preispolitik fährt. Samsung dürfte hingegen Probleme bekommen, wenn man sich zu stark an Apple orientiert. Ob sich für das iPhone etwas ändert? Apple-Geräte dürften von diesem Preiskampf ausgenommen sein, da die Fangruppe sehr treu ist.

Apple hat das Glück, nahezu ohne Konkurrenz zu sein. Natürlich gibt es auch kritische Stimmen, nur der Wechsel von iOS zu Android ist eben größer, als von Samsung zu Huawei. Lassen wir uns also überraschen, ob die Preise im High End Sektor in Zukunft fallen und freuen uns darüber, dass die Konkurrenz das Geschäft für den Endkunden preislich beleben könnte.

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de