Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
04. April 2019

Samsung: Neue Geräte der A-Klasse

Smartphones für weit über 1.000 Euro? Kann man machen, muss man aber nicht. Samsung zeigt es mit der neuen A-Klasse.

Die Galaxy A-Serie von Samsung

Samsung hat dieses Jahr schon einige mobile Geräte gezeigt, die durchaus mit Reizen aufwarten können. Da gab es das Samsung Galaxy Fold mit faltbarem Display und auch die neuen Flaggschiff-Modelle der Galaxy-S-Reihe wissen zu gefallen.

Ein Großteil des Marktes spielt sich aber in einem ganz anderen Preissegment ab. Was gerne als Mittelklasse bezeichnet wird, ist letztendlich nichts anderes als High-End aus dem letzten Jahr, zu einem viel günstigeren Preis.

Kein Wunder also, dass sich die Mittelklasse prächtig verkauft. So wie nicht jeder einen Gaming-PC für Office-Arbeiten nutzt, werden aktuelle High-End-Funktionen in Smartphones eben einfach etwas später genutzt, man hat es deswegen aber keinesfalls mit schlechter Technik zu tun.

A-Serie als High End des letzten Jahres 

Genau in diesem Bereich ist Samsung mit seiner A-Reihe seit geraumer Zeit sehr erfolgreich. Logisch, dass es auch dieses Jahr wieder neue Modelle gibt. Vorgestellt wurden kürzlich Galaxy A30 und Galaxy A50. Aber es soll auch noch ein Galaxy A70 kommen, dazu gibt es jetzt ebenfalls erste Informationen.

Das Galaxy A30 wird aller Voraussicht nach nicht nach Deutschland kommen. In Sachen Größe ist es mit dem Galaxy A50 identisch, allerdings ist das A30 generell ein bisschen schwächer ausgestattet, was die internen Komponenten und auch die Kamera angeht.

Das Samsung Galaxy A50 sieht durchaus edel aus.

Ein 6,4 Zoll großes Display bieten beide Varianten, es unterscheidet sich auch nicht in der Auflösung, 1.080 x 2.340 Pixel kann der Nutzer betrachten. Nicht ganz, denn es gibt eine Aussparung, ein Infinity-U-Display wird hier eingesetzt, die Lücke kommt also von oben in das Display, ist aber auf den runden Bereich der Kamera beschränkt.

Verpackt ist das jeweils in einem 158,5 x 74,7 x 7,7 mm messenden Gehäuse, dessen Design von Samsung "3D Glasstic" getauft wurde. Dass es sich beim A50 nicht um typische Mittelklasse handelt, merkt man spätestens daran, dass es mit einem On-Screen-Fingerabdruckscanner ausgestattet ist – das hat es dem A30 voraus.

Triple-Kamera beim Galaxy A50 

Diese noch recht neue Technologie kam letztes Jahr erstmals in einigen Smartphone-Exoten zum Einsatz, dieses Jahr schafft sie dann nicht nur den Sprung in den High-End-Bereich, sondern wird eben auch in Smartphones wie dem Galaxy A50 eingesetzt.

Auch ist da Galaxy A50 mit einer Triple-Cam ausgestattet (Dual-Cam beim A30). 25 + 5 + 8 Megapixel sorgen nicht nur für verschiedene Aufnahme-Modi, sondern auch für Aufnahmen, die man auch vorzeigen kann. 25 Megapixel löst die Frontkamera des A50 auf, beim A30 sind es an dieser Stelle 16 Megapixel.

Das Samsung Galaxy A50 kommt mit einer Triple-Kamera.

Unter der Haube steckt im A50 ein Octa-Core-SoC, der je vier Kerne mit 2,3 GHz und 1,7 GHz Leistung liefert. Die Wahl hat man, ob man 4 GB RAM oder 6 GB RAM benötigt, beim Speicher kann man sich zudem zwischen 64 GB und 128 GB entscheiden. Erweitern kann man den Speicher mit einer microSD-Karte.

Der Akku bietet eine Kapazität von 4.000 mAh, man kann ihn auch über Fast Charging wieder schnell befüllen, das wird ebenfalls von beiden Modellen unterstützt. Ab Anfang April wird das Galaxy A50 in Deutschland verfügbar sein.

Die 128 GB Version als DUOS Smartphone (Dual-SIM) schlägt in der Vorbestellung direkt bei Samsung mit 349 Euro zu Buche. Angesichts der Ausstattung gar nicht so schlecht.

Was ist mit dem Galaxy A70 und A90? 

Aber da waren noch das Galaxy A70 und das Galaxy A90, von Samsung bisher noch nicht offiziell vorgestellt. Das Galaxy A70 soll dabei dem Galaxy A50 entsprechen, das Galaxy A90 aber mit einer experimentellen Besonderheit daherkommen.Das Samsung Galaxy A50 bekommt diverse Extras, die sonst nur in der S-Klasse verbaut sind.

 

Schenkt man bisherigen Gerüchten Glauben, wird das Smartphone mit einer ausfahrbaren Kamera ausgestattet sein. Das ermöglicht ein vollflächiges Display ohne Aussparung oder Loch für die Kamera. Auch so etwas hat man früher schon gesehen, auf den Massenmarkt kam so eine Technik bislang aber nicht.

Die Kamera soll sich zudem nicht nur ausfahren lassen, sondern auch gleich noch sowohl für vorne und hinten nutzen lassen. Das würde zu anderen Gerüchten passen, die sowohl Front- als auch Rückkamera des A90 eine 32 Megapixel-Auflösung nachsagen.

Samsung Event am 10. April 2019 

Am 10. April sollen die Smartphones offiziell werden. Samsung zeigt mit den Geräten sehr schön, dass man auch abseits seiner Vorzeige-S-Reihe spannende Geräte herstellen kann, die dann aber nicht gleich jeden Geldbeutel sprengen.

Als Nutzer hat man die Qual der Wahl, die Wahl ist 2019 aber größer als je zuvor. Dabei bekommt man auch immer hochwertigere Geräte zu günstigeren Preisen - es gibt durchaus schlimmeres.

 

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels
Caschy Samsung
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de