Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
27. Februar 2015

Preview: Mobile World Congress 2015

MWC15 Teaser1

Am 02. März 2015 richten sich alle Augen auf Barcelona. Denn mit dem Mobile World Congress steht die zweite große Technik-Messe des Jahres an. Die neusten Trends, Smartphones und Wearables werden präsentiert und wir geben einen Überblick darüber, was Euch erwartet.

Eins vorweg, im Bereich Smartphones und Tablets sowie Wearables wird es – mit kleinen Abstrichen – keine revolutionären Neuheiten zu sehen geben. Dafür fehlt auch momentan ein wenig der Wille der Hersteller. Die Neuerungen werden sich aller Voraussicht nach auf bessere Prozessoren und schärfere Displays beschränken.

Ausblick in die Zukunft: Four Years From Now

Wirklich interessant könnte das Event 4YNF (four years from now) sein. Verschiedene Unternehmen und Start-Ups kommen hier mit Investoren und allgemein Interessierten zusammen. Es geht darum, Innovationen aus allen Bereichen zu präsentieren und Ausblicke zu geben, was in den nächsten Jahren möglich ist.

Die Themengebiete sind vielfältig und die Sprecher werden über Wearables, das vernetzte Heim, 3D Drucker oder Entertainment informieren. Insgesamt soll es zu einem Ideen-Austausch kommen und letztlich wird es 44 Sessions sowie 40 Workshops geben. Ein wirklich sehr interessantes Programm erwartet uns dort.

Die Hersteller

Fast alle großen Hersteller werden ihre Produkte präsentieren. Darunter wird es einige Flagschiffe zu sehen geben. Nicht mit dabei ist Apple. Die neue Generation der iPhones wurde schon auf den Markt geworfen und die Apple Watch wird auf einem eigenen Termin in aller Ruhe präsentiert.

Auch LG dürfte sich zurückhaltend zeigen. Das LG G4 soll ebenfalls einen separaten Termin bekommen und Sony schließt sich an. Das Xperia Z4 darf sich ebenfalls darüber freuen, den Blicken der Öffentlichkeit zu einem späteren Zeitpunkt ausgesetzt zu sein. Ein Termin im Sommer geistert durch die Medien-Welt.

Während es bei LG in Stein gemeißelt ist, gibt es allerdings Gerüchte darüber, dass Sony erst den großen Ansturm auf die Konkurrenz abwarten möchte, um dann das eigene Flaggschiff zu enthüllen. Es scheint nicht besonders wahrscheinlich, aber vielleicht überrascht Sony hier die versammelte Fachwelt.

LG präsentiert die Urban

LG wird jedoch seine LG Watch Urban zeigen. Eine edle Smartwatch mit rundem Display und Metallgehäuse. Grundsätzlich hat sie den Inhalt der G Watch R, zeigt sich äußerlich allerdings wesentlich ansprechender. Dazu sollte LG noch einige Ergänzungen der Unter- sowie Mittelschicht im Smartphone-Segment im Koffer haben.

Ähnliches ist von Sony zu erwarten. Sollte das Z4 nicht den Weg nach Barcelona finden, könnte ein Xperia E4 mit an Bord sein. Vorgestellt wurde es bereits, doch wurde Deutschland als Markt zunächst ausgeschlossen. Vielleicht gibt es in diesem Bereich Neuigkeiten, ansonsten ist von Sony nicht sonderlich viel zu erwarten.

HTC als Frühaufsteher

Ein bisschen spannender dürfte es bei HTC werden, auch wenn das Unternehmen bereits einen Tag vor dem MWC 2015 das neue Premiumprodukt vorstellen wird. Ob es nun M9 oder Hima heißt, sei dahingestellt. Das Design soll sich an den Vorgänger orientieren, die restlichen Specs sind nicht sonderlich spektakulär.

Angetrieben wird es von einem Qualcomm Snapdragon 810 mit acht Kernen, der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 3 GB und als Betriebssystem kommt Sense in der Version 7 zum Einsatz. Spannend wird es bei der Kamera, die auf der Vorderseite mit Ultrapixel für Selfies und auf der Rückseite mit 20 MP auflösen wird.

Wesentlich interessanter ist, dass HTC ein Wearable vorstellen wird. Als einziges großes Unternehmen gibt es in dem Bereich bisher nichts vorzuweisen. Viele Informationen sind noch nicht zu bekommen. Per Twitter war dann von HTC noch ein interessantes Statement zu lesen. Angeblich soll es eine große Überraschung geben, die niemand auf dem Zettel hat.

Samsung und der letzte Versuch

Neben HTC möchte auch Samsung ein neues Smartphone vorstellen. Dabei wird der Release des Galaxy S6 mit Spannung erwartet. Denn Samsung befindet sich in einer Krise. Apple ist dank des iPhone 6 vorbeigezogen und auch die anderen Hersteller holen auf. Samsung hingegen hat mit einem Umsatzrückgang und sinkenden Verkaufszahlen zu kämpfen.

Die Erwartungen an das S6 sind groß. Es wirkt wie die letzte Chance, das Steuer rumzureißen. Die Südkoreaner werden aller Voraussicht nach erstmals ein Gehäuse aus Metall verwenden. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass der Akku wohl nicht wechselbar ist. Man wird sehen, was die Fan-Base davon hält.

Als Chip soll der Exynos 7420-SoC dienen, welcher eine um 20 Prozent höhere Geschwindigkeit im Vergleich zum Vorgänger verspricht. Großes Rätselraten gibt es um das Display. Wird es wie beim Edge eine abgerundete Display-Ecke geben? Oder sogar ein Dual Edge-Display? Wir werden es bald sehen.

Google, Microsoft und der Rest

Lange bekannt hingegen ist das Bestreben von Google, ein modulares Smartphone auf den Markt zu bringen: das Project Ara. Wahrscheinlich ist, dass der Prototyp Spiral 2 in Barcelona vorgeführt wird. Mittlerweile haben diverse Hersteller schon eine Vielzahl an Modulen erstellt. Diese könnten ebenfalls gezeigt werden – das wohl spannendste Unterfangen.

Ansonsten ist auch Microsoft am Start. Was es zu sehen gibt, ist ungewiss. Möglicherweise der Nachfolger des Lumia 930, ein neues Fotohandy oder ein Wearable, das mit Android und iOS kompatibel wäre. Hier ist die Informationslage allerdings dürftig. Von Asus wird indes erwartet, eine Mini-Variante des Zenfone 2 zu zeigen.

Und sonst? Acer ist noch mit dabei, von Honor wird es Neuigkeiten geben und auch Gionee hat es sich zum Ziel gesetzt, sich einmal mehr das dünnste Smartphone der Welt ins Portfolio zu schreiben. Ob es wirklich zur Neuauflage kommt, erfahren wir am dem 02. März 2015 auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

mic-Redaktion

Hier schreibt die Redaktion. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, leidenschaftliche Smartphone-User und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und am Puls der Zeit. 

Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de