Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
20. März 2019

Nokia News: Das kommt 2019

2019 erwarten dich drei neue Low-Budget-Nokias. Was haben die Frischlinge drauf? Hier bekommst du aktuelle Nokia News.

MIC_Titelbild_Nokia_News

Beim MWC 2019 hat HMD Global das Penta-Cam-Phone Nokia 9 PureView vorgestellt. Außerdem brachten die Finnen drei Einsteiger-Smartphones mit – das neue Nokia 1 Plus, das Nokia 3.2 und das Nokia 4.2. Alle drei Geräte werden zum Marktstart weniger als 200 Dollar kosten. Ob sich der Kauf lohnt oder ob du deine Fuffis direkt in die Tonne werfen kannst, erfährst du hier.

Nokia 1 Plus

Kommen wir zum günstigsten Modell des Trios: Mit einem 5,5-Zoll-Display bei 213 ppi kann das Nokia 1 Plus zwar nicht glänzen, aber immerhin lässt sich der kleine Speicher von 8 GB auf 128 GB erweitern.

Ob die Fotoqualität überzeugt, ist bei einer 8-MP-Hauptkamera und 5-MP-Frontkamera fraglich. Immerhin: Das neue Nokia kommt mit Android 9.0 Pie – zumindest die abgespeckte Android-Go-Variante.

Auch sonst ist das Nokia 1 Plus in Sachen Spar-Ausstattung kaum zu überbieten: Die Akkukapazität von 2.500 mAh ist da schon das Highlight. Mit einem MediaTek-Prozessor und 1 GB RAM ist das Low-Budget-Nokia alles andere als ein Performance-Wunder; es läuft aber solide. Ein Regenbogen am Horizont: Das Dual-SIM-Handy wird in Schwarz, Rot und Blau erhältlich sein.

Zum Verkaufsstart soll das Nokia 1 Plus lediglich 99 Dollar kosten. Damit ist das neue Nokia eine risikolose Investition für Smartphone-Neulinge. Mehr ist nicht drin.

Nokia 3.2

Für rund 160 Dollar bringt das Nokia 3.2 einige Features mehr mit: Dazu gehören ein Snapdragon 429 Prozessor, ein 6,26-Zoll-Display mit HD+-Auflösung sowie eine Top-Akkuleistung von 4.000 mAh. Als Teil des Android-One-Programms ist es sogar mit Android 9.0 Pie ausgestattet.

Weitere Pro-Argumente für das Einsteiger-Phone sind der Fingerabdrucksensor und Face Unlock. Für den Bling-Bling-Effekt sorgt der Power Button an der Seite des neuen Nokias: Die Taste leuchtet auf, sobald du eine Message erhältst.

Das Nokia 3.2 besitzt eine 13-MP-Hauptkamera und eine 5-MP-Selfie-Cam. Die vordere Linse ist in einer tropfenförmigen Notch verbaut. Mit den Cams teurerer Geräte können die 2019er-Nokias zwar nicht mithalten, für den niedrigen Preis kann man über die Fotoqualität aber nicht meckern.

Das Nokia 3.2 kommt 2019 in zwei Varianten: Ein Modell mit 16 GB Speicher und 2 GB RAM sowie eine größere Variante mit 32 GB Speicher und 3 GB RAM in den Farben Schwarz und Stahlgrau.

Nokia 4.2

Zu guter Letzt das Nokia 4.2 – die zweite Generation der 4er-Reihe: Zweite Generation? Moment, wo war die erste? Richtig, bisher fehlte jede Spur einer Nokia-4er-Reihe.

Da die Zahl 4 im asiatischen Raum eine Unglückszahl ist, verzichten die meisten Smartphone-Hersteller auf eine 4er-Modellreihe. Woher rührt also der Sinneswandel im Hause Nokia und warum kommt die 4er-Reihe gleich als Punkt-Zwei-Version heraus? Wir wissen es nicht und konnten keine Erklärung für diese Nokia News finden.

In Sachen Ausstattung lassen sich viele Ähnlichkeiten zwischen dem Nokia 4.2 und dem 3.2 erkennen. Widmen wir uns daher den Unterschieden: Das Nokia 4.2 ist dank Snapdragon 439 etwas leistungsstärker. Zudem befindet sich auf der Rückseite eine Dual-Kamera mit einer 13-MP- und einer 2-MP-Linse. Selfies knipst du mit der 8-MP-Front-Cam. Sie befindet sich in einer kleinen Notch.

Mit dem 5,71-Zoll-Display ist das neue Nokia 4.2 kleiner als das Nokia 3.2. Auch die Akkukapazität fällt mit 3.000 mAh geringer aus als beim 4.000-mAh-Monster. Das Nokia 4.2 gibt es ebenfalls in zwei Varianten, wobei sich der Speicher des 32-GB-Modells per microSD um fette 400 GB erweitern lässt.

Für 199 Dollar ist das neue Nokia 4.2 durchaus eine Option für Smartphone-Newbies. Zu einem günstigen Preis gibt’s ein passables Gerät in Schwarz oder Pink, das mit einigen Gimmicks und einer zuverlässigen Ausstattung punktet.

Nokia News: Was kommt 2019 noch?

Offensichtlich steht bei Nokia das Jahr 2019 im Zeichen der Punkt-Zwei-Versionen. Denn zusätzlich zum Nokia 3.2 und Nokia 4.2 könnte HMD Global in diesem Jahr mit einem Nachfolger der sechsten Modellreihe an den Start gehen. Tech-Kreise hatten schon zum MWC 2019 fest mit einem Nokia 6.2 gerechnet. Zu sehen gab es hingegen: nichts.

Erste Renderbilder und Konzeptvideos zeigen, wie das Nokia 6.2 aussehen könnte. Wann der neue Midranger von Nokia 2019 vorgestellt wird, bleibt aber offen. Auch ob ein Nachfolger des Nokia 7.1 2019 kommen wird, ist noch fraglich. Wir halten dich auf dem Laufenden.

Foto: ©Shutterstock/Lukmanazis

mic-Redaktion

Hier schreibt die Redaktion. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, leidenschaftliche Smartphone-User und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und am Puls der Zeit. 

Themen dieses Artikels
Nokia Redaktion
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de