Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
03. Januar 2019

Bald verfügbar: Das Nokia 9 PureView

Nokia möchte auch in 2019 angreifen und sich seinen Platz sichern. Dabei soll das Nokia 9 direkt für einen Paukenschlag sorgen.

Caschy und das Das Nokia 9 PureView

Das neue Nokia – eigentlich ist es mittlerweile gar nicht mehr so neu. Nach einer langen Reise, die über einen eher unglücklichen Aufenthalt bei Microsoft führte, ist Nokia wieder tätig, unter dem Schirm von HMD Global, die sich alle Rechte an Nokia-Smartphones gesichert haben.

Seit rund zwei Jahren gibt es Nokia wieder, verkauft werden neben Feature Phones auch Smartphones – ausgestattet mit Android. Das haben sich frühere Nokia-Fans immer gewünscht. Die Qualität von Nokia kombiniert mit der Flexibilität von Android.

Aber so ein frisches Unternehmen muss sich auch erst einmal in den Markt eingewöhnen. Das hat man in den vergangenen zwei Jahren bei Nokia ganz gut hinbekommen. Eine Vielzahl an Geräten wurde veröffentlicht – meiner Meinung nach sogar zu viele.

Nokia mit guter Update-Politik

Nokia widmet sich außerdem dem Thema Software-Updates sehr intensiv. Das beschränkt sich nicht nur auf die monatlichen Sicherheits-Patches, auch System-Updates gibt es in der Regel zeitnah für Smartphones von Nokia.

Das Nokia 9 PureView

Nokia hat auch schon Pläne für die Zukunft verraten. So wird man künftig zum Beispiel keine neu aufgelegten Feature Phones mehr veröffentlichen. Was sicher dazu beigetragen hat, Nokia wieder bekannt zu machen, ist eben auch wenig zeitgemäß. Feature Phones haben in den Leben vieler Menschen eben keinen Platz mehr.

Was bisher von Nokia fehlte, war so ein richtiger Flaggschiff-Kracher. Klar gab es beispielsweise mit dem Nokia 8 Sirocco durchaus Smartphones, die als High-End durchgehen. Aber der Wow-Faktor, für den man Nokia früher so mochte, fehlte irgendwie.

Mehr High End von Nokia 

Und genau da möchte Nokia auch hin. Mehr in den High-End-Bereich, das beflügelt logischerweise auch die Märkte der Mittel- und Einstiegsklasse. Was oben gut ist, kann unten nicht schlecht sein – so lassen sich Smartphones verkaufen.

Den Anfang wird wohl das Nokia 9 PureView machen. Eigentlich sollte das Smartphone schon 2018 veröffentlicht werden, Nokia benötigte aber noch etwas länger. Lieber mehr Zeit lassen anstatt ein unfertiges Produkt auf den Markt werfen, ein Trend, dem auch andere Hersteller gerne folgen dürfen.


Auch jetzt ist das Nokia 9 noch nicht offiziell, die Leaks mehren sich aber, sodass man schon einen ganz guten Eindruck bekommt, was einen da erwartet. Demnach wird Nokia wohl alles auf die Kamera setzen. Oder besser: die Kameras, denn auf der Rückseite sollen sich gleich fünf Linsen befinden, die für tolle Aufnahmen sorgen.

Nokia 9 mit wohl starker Kamera 

Nokia und PureView, das ist quasi Tradition, schon vor der Übernahme durch Microsoft kooperierte Nokia mit Zeiss, um stets sehr gute Kameras in den Geräten verbauen zu können.

Die Krönung der Cam-Phones war dann das Lumia 1020, welches unter Microsoft veröffentlicht wurde, aber auch davor gab es ein Symbian-Smartphone mit Zeiss-Linsen, das alle anderen Smartphones in den Schatten gestellt hat.

So wünscht man sich das auch vom Nokia 9 PureView. Die fünf Linsen sollen laut vorab in Umlauf gekommenen Werbevideo gleichzeitig aufnehmen. 10 mal mehr Licht soll die Kamera einfangen, sich daher perfekt für Aufnahmen bei Dunkelheit eignen.

Aber auch Funktionen wie Refocus werden ermöglicht. So kann man Bilder im Nachhinein in Sachen Fokus ändern. Man möchte den Blick auf einen anderen Teil des Bildes lenken? Einfach entsprechenden Part fokussieren, fertig. Realisiert wird das über Google Fotos, die Kamera liefert quasi nur die dafür benötigten Informationen.

Die Konkurrenz schläft nicht 

Nun ist es aber so, dass andere Hersteller auch sehr viel Wert auf die Kamera legen. Huawei hat letztes Jahr richtig abgeliefert, auch das Thema AI in die Kamera gebracht. Bei Huawei sind es drei Kameras, die für die perfekten Bilder sorgen.

Google zeigt allerdings, dass die Anzahl der Kameras eher zweitrangig zu betrachten ist, wenn man denn Software beherrscht. Das kann Google sehr gut, wie man an den Pixel-Smartphones sieht. Eine Kamera reicht aus, um eine Vielzahl von Mehrfach-Kamera-Smartphones hinter sich zu lassen.

Nokia müsste sich hier also etwas einfallen zu lassen, um die bereits sehr starken Smartphone-Cams noch einmal übertrumpfen zu können. Das wird sehr spannend sein, denn die Konkurrenz ist bereits sehr stark, egal ob mit einer oder mit drei Kameras.

Nokia 9 mit dem Snapdragon 845? 

Das Werbevideo gibt zudem Auskunft über das Display. Ein 5,99 Zoll Display wird es werden. Integriert ist da auch gleich der Fingerabdruckscanner. Das wird ebenfalls spannend werden, denn Qualcomm hat ein neues Modell vorgestellt, allerdings ist das Nokia 9 eben schon eine ganze Weile in Entwicklung.

Gleiches gilt für den Prozessor. Laut Leaks soll es sich um einen Snapdragon 845 handeln. Da im Frühjahr bereits erste Smartphones mit dessen Nachfolger erwartet werden, könnte sich das eventuell noch ändern – oder Nokia direkt mit einem für Flaggschiff-Verhältnisse veralteten SoC starten.

8 GB RAM werden dem Nokia 9 PureView außerdem nachgesagt, unklar ist hier, ob sich der Speicher über microSD-Karten erweitern lassen können wird.

Ende Januar als Release-Termin? 

Zumindest beim Betriebssystem wird das Nokia 9 aktuell sein, es wird mit Android 9 ausgeliefert. Da es sich um ein Android-One-Gerät handeln wird, sind zudem System-Updates auf zwei Jahre garantiert, ebenso gibt es regelmäßig Sicherheits-Patches.

Vorgestellt werden könnte das Nokia 9 PureView bereits vor dem Mobile World Congress, Ende Januar schwebt als Termin durch die Gerüchteküche. Egal wie es dann letztendlich tatsächlich ausgestattet sein wird, es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht das einzige Nokia-Flaggschiff dieses Jahr bleiben.

 

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels
Caschy Nokia Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de