Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
16. Juni 2017

Moto E4: Neue Hardware von Lenovo

Muss ein Handy zwingend High End sein? Nein, wie Lenovo mit dem Moto E4 und dem Moto E4 Plus beweist.

Caschys Blickwinkel Moto E4 500

Smartphone-Neuvorstellungen, da stürzt man sich meist auf bigger, better, faster. Ein ganz großer Markt sind aber auch die Smartphones für den kleinen Geldbeutel.

So wie nicht jeder einen High-End-Gaming-PC für Büroarbeiten benötigt, reicht es vielen Nutzern auch aus, wenn sie ein paar Pixel weniger auf dem Display sehen, oder der Prozessor nur über 4 statt 8 Rechenkerne verfügt.

Für diese Zielgruppe hat Lenovo nun zwei neue Smartphones vorgestellt, die sehr günstig daher kommen, ohne dabei auf zu viel zu verzichten.

Moto E4 mit ordentlichen Specs

Das Moto E4 ist mit seinem 159 Euro-Preisschild eindeutig in der Einstiegsklasse angesiedelt. Dennoch verfügt es über ein 5 Zoll IPS-Display, das allerdings nur mit HD-Auflösung daherkommt.

Der Quad-Core-Prozessor taktet mit 1,3 GHz, ihm stehen 2 GB RAM zur Seite. Der Speicher ist mit 16 GB nicht allzu großzügig bemessen, kann allerdings mit microSD-Karten erweitert werden.

Die rückseitige Kamera löst mit 8 Megapixel auf, für Schnappschüsse sollte das völlig ausreichend sein. Selfies können mit der 5 Megapixel Frontkamera geknipst werden.

Dual-SIM und wechselbarer Akku

Den Dual-SIM-Betrieb beherrscht das Smartphone ebenfalls. Ideal für die Trennung Privat und Geschäft. In Sachen Konnektivität sind außerdem WLAN 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.2 anzutreffen. Die Maße des Smartphones betragen 144,7 x 72,3 x 8,99 mm, das Gewicht 145 g.

Der 2.800 mAh Akku lässt sich tauschen, heute eher eine Seltenheit bei den immer kompakter gebauten Smartphones. Ein Fingerabdruckscanner gehört ebenfalls zur Ausstattung, dieser befindet sich auf der Vorderseite.

Hervorheben darf man Android 7.1.1, es ist in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit, die aktuelle Android-Version zu erhalten.

Moto E4 Plus als großer Bruder 

Das Moto E4 Plus stellt den größeren Bruder des Moto E4 dar. Es ist mit einem 5,5 Zoll IPS-Display ausgestattet, jedoch findet man auch bei dieser Größe nur HD-Auflösung mit 1280 x 720 Pixeln vor.

In Sachen Prozessor unterscheiden sich die Geräte nicht, auch im Moto E4 Plus verrichtet ein 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor seine Arbeit.

Diesem stehen im großen Modell jedoch 3 GB RAM zur Seite, das könnte für einen etwas flotteren Umgang mit dem Gerät sorgen. Speicher gibt es auch hier 16 GB, erweiterbar per microSD-Karte. Auf dieser lassen sich dann beispielsweise die Bilder speichern, die mit der 13 Megapixel-Hauptkamera aufgenommen wurden.

Großer Akku beim Moto E4 Plus 

Identisch ist die Auflösung der Frontkamera der beiden Smartphones, beim E4 Plus kommt gleichfalls ein 5 Megapixel-Sensor zum Einsatz. LTE, WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.2 und GPS findet man auch im E4 Plus, zusätzlich gibt es aber auch noch eine NFC-Schnittstelle.

Ein Fingerabdruckscanner ist auf der Vorderseite verbaut, als echtes Highlight könnte sich aber der Akku erweisen. 5.000 mAh Kapazität liefert er, zudem kommt das Smartphone mit einem 10 Watt-Ladegerät, das ihn auch entsprechend schnell wieder befüllen kann. Da kommt man sicher gut über das Wochenende mit einer Füllung.

 

So viel Akku schlägt sich allerdings auch auf die Abmessungen und das Gewicht des Smartphones nieder, 198 Gramm bringt das Moto E4 Plus auf die Waage. Verpackt ist das in den Maßen 155,0 x 72,3 x 9,55 mm, das Gerät gehört also schon zu den dickeren seiner Zunft.

Pro Gramm ein Euro heißt es beim Moto E4 Plus quasi, 199 Euro werden für das Smartphone mit dem dicken Akku fällig. Insgesamt sind die beiden neuen Smartphones vielleicht sogar mehr "jedermann"-Geräte als die wesentlich teureren Flaggschiff-Modelle der Hersteller.

Wer kein High-End benötigt, kann mit solchen Geräten eine Menge Kohle sparen und wahrscheinlich sogar seltener an die Steckdose. Doch man muss festhalten: In dieser Preisklasse finden wir mittlerweile sehr viele Geräte. Auch die Moto-Reihe ist nun keine, welche besonders hervorragt.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels

Smartphone Test Caschy
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de