Leise, leiser, MacBook Pro 2018

Das MacBook Pro 2018 hat eine besonders leise Tastatur. Das ist aber nur eine Nebenwirkung einer neuen Technik.

MacBook Pro 2018

Neben dem iPhone und dem iPad, erscheint nun auch ein neues MacBook Pro. Äußerlich werdet ihr nicht besonders viel erkennen. Aber wenn ihr ganz genau hinhört, könnt ihr einen Unterschied zum alten Gerät erlauschen.

MacBook Pro 2018

Neue Tastatur

Das MacBook Pro 2018 soll sowohl in der 15-Zoll als auch in der 13-Zoll Version über eine neue Tastatur verfügen. Das Besondere: sie wird besonders leise sein. Viele User haben sich beschwert, dass das neue MacBook Pro 2016 verglichen zu seinen Vorgängern, eine besonders laute Tastatur hat. Es gibt sogar Sound-Beweise.

Das wird sich nun ändern, was aber tatsächlich nur eine Nebenwirkung einer eigentlich anderen neuen Technik ist. Unter jeder Taste verbaut Apple Silikon. Das soll dazu führen, dass sich kein Staub mehr unter den Tasten sammeln kann.

Das Silikon führt aber auch dazu, dass die Stöße des Tippens gedämpft werden. So könnt ihr also im Starbucks fröhlich los tippen, ohne die anderen zu nerven.

Bessere Performance

Aber auch sonst wird das neue MacBook mehr drauf haben! Das 15-Zoll Modell wird über einen Intel-Core-Chips der achten Generation verfügen. Das bedeutet eine Leistungssteigerung von 70%! Auch das 13-Zoll-Modell wird mit einem Quad-Core-CPUs eine Verdopplung der bisherigen Leistung erleben. Mit den neuen Prozessoren sollen Grafik sowie Videosoftwares verbessert werden. Das könnte die Kreativen unter euch freuen.

MacBook

Der SSD Speicher wird auch größer sein als gewohnt. Zumindest im Tausch gegen das nötige Kleingeld. Das 15-Zoll-Modell kann auf einen 4 TB Speicher aufgerüstet werden, allerdings gegen einen Aufpreis von 4080€.

Beide MacBooks werden auch größere Akkus erhalten, jedoch bleibt es bei 10 Stunden Laufzeit.

Auch sichtbare Veränderungen

Eine Veränderung kann mit bloßem Auge auch von außen betrachtet werden. Das MacBook erhält ein neues Display. iPhone und iPad Nutzer kennen es schon: das True Tone Display. Auch für die Farbdarstellung der Touchbar wird das Display genutzt.

Alles in allem klingt es nach einer soliden Entwicklung, die viele Apple Fans freuen wird. Tüftler werden sich aber weniger freuen. Denn die Teile des neuen MacBook Pros sind so sehr miteinander verschweißt und verklebt, dass ein eigenständiges Reparieren nahezu unmöglich sein wird.

Kurz gesagt

  • Das MacBook Pro 2018 ist auf dem Markt.

  • Eine neue, leise Tastatur wird verbaut.

  • Auch bessere Prozessoren und größere Speicher sind integriert.

  • Das True Tone Display ist neben dem iPad und iPhone nun auch im MacBook erhältlich.

Mia

Mia fragt immer als erste, was das neue Smartphone außer Telefonieren, Fotografieren und Musikabspielen noch kann. Gut so. Mehr als neue Technik und das Internet liebt Mia nur ihren kleinen Sohn.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Apple iOS