Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
14. November 2019

Smartphones: Konkurrenz aus China

Apple, Samsung und Huawei teilen sich aktuell den deutschen Smartphone-Markt. Ein Dreigestirn aus China will das ändern.

Oppo, Vivo und Xiaomi sind im Kommen

Egal, wo man sich in Deutschland aufhält, das Smartphone des Gegenüber ist ein Apple, Samsung oder Huawei. Eine sehr pauschale Aussage, denn es gibt natürlich Ausnahmen. Dennoch machen die drei Hersteller einen Anteil von rund 80 Prozent aus – aktuell führt Samsung leicht vor Apple und Huawei.

Es ist kein Wunder, dass die Konkurrenz mit dem immer kleiner werdenden Stückchen vom Kuchen nicht zufrieden ist. Während Marken wie HTC, LG oder auch Sony anscheinend die Muße verloren haben, die großen Drei in Bedrängnis bringen zu können, sind es drei Marken aus China, die unerschrocken nach vorne preschen: Xiaomi, Vivo und Oppo.

Xiaomi: Highend mit 108 Megapixel

Xiaomi ist auch in Deutschland schon relativ bekannt. Mitte des Jahres organisierten sich die Chinesen einen Standort in Deutschland und was nicht vergessen werden darf: Weltweit liegt Xiaomi schon auf Platz vier, wenn es um den Absatz von Smartphones geht. Bekannt wurde das Unternehmen durch das erschreckend gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vor Jahren gab es schon zahlreiche Foren-Einträge, in denen User sich austauschten und Tipps gaben, wo in China man diese Devices bestellen könne. Bei mobilcom-debitel wurde man ebenfalls aufmerksam und nahm die Smartphones schon vor dem offiziellen Start in Deutschland ins Programm auf.

Neben Smartphones vertreibt Xiaomi zum Beispiel E-Scooter oder auch Saugroboter. Flagship ist aktuell das Mi Note 10 mit einer beeindruckenden 108 Megapixel-Kamera. Einen Blick wert ist sicherlich auch das Mi Alpha, das im Dezember an den Start geht. Zwar werden knapp 3.000 Dollar fällig, aber das Handy besteht aus einem kompletten Display.

Vivo: Laden in Rekordzeit

Vivo ist Teil des BBK-Konzerns, zu dem auch OnePlus oder Oppo gehören. Seit gut zehn Jahren mischt Vivo auf dem Markt mit, hat sich international bereits einen Namen gemacht und gehört weltweit zu den sechs absatzstärksten Smartphone-Unternehmen. Wie auch bei Xiaomi, legen die Chinesen großen Wert auf eine Top-Ausstattung zum günstigen Preis.

Die Marketing-Abteilung ist inzwischen auch in Deutschland sehr aktiv und bekannt ist man aktuell für ein innovatives Auftreten. Beim Vivo Nex zeigte das Unternehmen bereits im Jahr 2018 eine Pop Up Kamera, aktuell können Smartphones mit 120 Watt aufgeladen werden. Rein technisch gibt es wenig Grund, nicht an einen Erfolg zu glauben.

Wenn es um das Vertrauen geht, wird es sich zeigen. Auch in Deutschland ist man ein Gewohnheitstier, aber Geräte wie das Vivo Nex Dual oder das Vivo Y7S werden – mit angepasster Ausstattung – auch hier ankommen. Bisher geht der Weg steil nach oben, wir sind gespannt, wie es weitergeht.

Oppo: Zentrale in Düsseldorf

Oppo gehört ebenfalls zu BBK und nachdem man sich in der Welt schon ordentlich positioniert hat, soll nun der deutsche sowie europäische Markt angegangen werden. Aktuell liegen die Chinesen noch vor Vivo, wenn es um den Absatz geht und nun wurden die Zelte in Düsseldorf aufgeschlagen – es wird also ernst.

Wirklich viele Unterschiede gibt es nicht, wenn man Oppo und Vivo in den direkten Vergleich stellt. Beide Unternehmen versuchen es mit innovativen Ansätzen, bieten die Technik vergleichsweise günstig an und stellen die Kamera in den Mittelpunkt. Aktuell präsentierte das Unternehmen das Reno 2.

Vier Kameras auf der Rückseite, 93 Prozent Display auf der Vorderseite und der 4.000 mAh Akku soll sich in unter einer Stunde komplett laden lassen. Bei einem Preis von 500 Euro ist das eine Kampfansage an die großen Drei. Apple, Samsung und Huawei werden nicht von heute auf morgen massiv verlieren, aber die drei Herausforderer sollte man im Blick behalten.

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Ist bei Twitter zu finden und nebenbei Buchautor.

Themen dieses Artikels
Gunnar Apple Huawei Samsung Xiaomi
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de