Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
04. August 2017

iPhone 8: Caschy fasst zusammen

Auch Caschy ist gespannt auf das iPhone 8 und gibt euch die letzten Details zum Apple-Smartphone.

Caschy über das iPhone 8

Es gibt kein anderes Smartphone, welches so großes Interesse weckt wie das iPhone. So ist es auch nicht ungewöhnlich, dass Gerüchte zu einer Nachfolgegeneration bereits kurz nach Vorstellung eines neuen Modells in den Umlauf kommen.

Zwar ist das für Apple erst einmal kostenlose Werbung, auf der anderen Seite sagte der Konzern zur Verkündung der Quartalszahlen wiederholt, dass diese Leaks und Gerüchte sich durchaus negativ auf die Verkaufszahlen aktueller Modelle auswirken.

Während Gerüchte oft sehr schnell in Umlauf kommen, fehlen konkrete Hinweise ebenso oft bis kurz vor einer offiziellen Vorstellung. Die Firmware eines noch gar nicht erhältlichen Produkts - des Apple HomePods - hat nun einige Details zur einer möglichen Ausstattung des kommenden iPhone verraten.

Es handelt sich dabei um das Modell D22, das Modell, das allgemein als iPhone 8 bezeichnet wird, aber vermutlich nicht das einzige neue Modell sein wird.

iPhone 8 mit großem Display

Ein Display, das sich fast über die komplette Front erstreckt, galt schon länger als gesetzt, jetzt tauchte eine entsprechende Grafik auch offiziell auf. Sie bestätigt quasi nicht nur das große Display, sondern wirft auch wieder die Frage nach TouchID auf.

TouchID ist seit einigen Jahren das Mittel der Wahl, um sich bequem und verhältnismäßig sicher auf dem Smartphone anzumelden. Da es beim iPhone 8 keinen Homebutton im klassischen Sinn geben wird, bleibt natürlich die Frage, wie Apple TouchID integrieren wird - oder ob überhaupt.

Denn mit PearlID steht auch eine neue Gesichtserkennung bereit, die in allen Bereichen genutzt werden kann, die man bisher via TouchID erreichen konnte.

Kein Scanner im Display

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Platzierung des Fingerabdruckscanners direkt im Display. Dagegen sollen aber technische Schwierigkeiten sprechen, so eine neue Technik muss ja auf Anhieb millionenfach funktionieren – in Kleinserien wie manch andere Smartphones, erscheint das iPhone nicht. Eine Alternative wäre zudem die Unterbringung von TouchID im Powerbutton.

Diese Methode wird aktuell von Sony verwendet und sie funktioniert nicht schlechter als die Homebutton-Integration. Allerdings wäre es Apple auch durchaus zuzutrauen, TouchID komplett zu ersetzen. Die Gesichtserkennung müsste dafür aber mindestens genauso zuverlässig und bequem funktionieren wie TouchID.

Wie soll das Display des iPhone 8 aussehen?

Aber zurück zum Display, das soll oben eine Aussparung für Hörmuschel, Kamera und Sensoren haben. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Apple das User Interface von iOS anpassen könnte, um diese "Lücke" im Display zu schließen. Max Rudberg hat die drei Optionen einmal visuell aufbereitet.

Interessanterweise würde das Display wohl am beeindruckendsten erscheinen, wenn die Lücke sichtbar gemacht wird und auch der untere Bereich als Hauptdisplay dargestellt wird.

Eine optische Abtrennung der Statusleiste, wie auf dem zweiten Bild zu sehen, lässt das Display schon wieder kleiner wirken. Noch krasser ist dies auf dem dritten Bild, Statusleiste und Bedienleiste unten sind vom eigentlichen Displayinhalt abgetrennt, das wirkt wie ein kleines Display mit breitem Rand.

Wegfall des Homebutton?

Das sind allerdings nur Mockups, keine offiziellen Bilder von Apple, vielleicht kann das Unternehmen auch mit einem ganz anderen Konzept überraschen. Dieser Punkt ist allerdings einer, den man wohl tatsächlich erst zur Vorstellung des iPhone 8 sicher wissen wird.

Der Wegfall des Homebuttons könnte auch zu einer neuen Funktion zur Displayaktivierung führen. Tap-to-Wake war schon vor vielen Jahren ein Hit, das Nokia N9 mit MeeGo war wohl das erste Smart Device, das diese Funktion geboten hat. Ein doppelter Tap auf das Display lässt dieses aufwachen.

Das ist dann wohl als Alternative zum Homebutton, denn auch jetzt gibt es bei Apple bereits die Möglichkeit, das Display ohne Homebutton zu aktiveren, einfach durch Anheben des Gerätes. Das ist allerdings für viele nicht so angenehm wie eben das Drücken eines Buttons oder ein Tap auf das Display es sein wird.

Apple mit starker Kamera

Neue Informationen gibt es auch zur Kamera. Das iPhone bietet schon immer eine der besten Smartphone-Kameras, mit dem Porträt-Modus wurde gar wieder ein neuer Trend ausgelöst.

Die Kamera-Software soll künftig noch besser werden, Szenen bereits bei der Aufnahme erkennen und die Aufnahmeeinstellungen entsprechend anpassen, damit immer das bestmögliche Bild entsteht.

Baby, Feuerwerk, beleuchtete Bühnen und Dokumente sind nur einige der Szenen, die dann automatisch erkannt werden. Dafür soll ein neuer Prozessor sorgen, der nur für die Neural Engine verantwortlich ist.

Apple hebt schon immer hervor, dass die Datenverarbeitung so weit es nur möglich ist, direkt auf dem Gerät geschehen soll, auch aus Privatsphäregründen.

Induktives Aufladen wäre möglich

Induktives Aufladen des neuen iPhone ist ebenfalls eine Funktion, die seit sehr langer Zeit spekuliert wird. Bislang verzichtete Apple auf diese Methode, mit dem iPhone 8 könnte sie nun aber kommen.

Auch das geht aus der Firmware hervor, unklar ist allerdings, welche Methode genau verwendet werden wird. Dafür spricht zumindest, dass die Rückseite des iPhone 8 aus Glas sein soll, ein Metallgehäuse würde diese Option direkt unterbinden.

Alle Details erst zur Apple-Keynote 

Voraussichtlich wird es noch etwas mehr als einen Monat dauern bis Apple die Katze aus dem Sack lässt, ob das iPhone 8 dann aber auch gleich verfügbar ist, ist fraglich. Ein Start im Oktober war schon im Gespräch, aber auch das wird man erst sicher sagen können, wenn Apple es verraten hat.

Da Smartphones mittlerweile auf einem Niveau angekommen sind, dass sich die High-End-Modelle nur noch in Nuancen unterscheiden, wird das iPhone 8 nicht konkurrenzlos dastehen, aber - das kann man wohl vorwegnehmen - sich dennoch sehr gut verkaufen. Was die Gerüchte und Leaks bis dato hervorbrachten, lässt aber schon auf ein sehr nettes Smartphone hoffen.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels

Apple iPhone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de