Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
28. Dezember 2018

Später Kracher: Das Honor View 20

Das Jahr ist fast rum, doch Huawei holt mit dem Honor View 20 noch einen Kracher aus dem Sack!

Caschy über das Honor View 20

Weihnachten wird zwar auch in China gefeiert, hat dort aber eher einen festlichen als einen christlichen Charakter. Diesem Umstand ist es wohl auch zu verdanken, dass es quasi am 2. Weihnachtsfeiertag von der Huawei Lifestyle-Marke Honor noch einmal ein neues Smartphone zu sehen gab. Das Honor View 20 ist dabei allerdings nicht nur für China interessant, denn auch nach Deutschland wird das Smartphone kommen.

Das Honor View 20 wird wohl auch nach Deutschland kommen.

Und es wird dabei nicht einmal so lange auf sich warten lassen, denn bereits am 22. Januar soll der offizielle Startschuss für Europa fallen. Das Honor View 20 zählt nicht zu den günstigsten Geräten des Herstellers, bietet wohl aber auch eine Menge Dinge, die man so aktuell nur in höherklassigen Geräten findet.

Display, Kamera und Akku, das sind die Schwerpunkte aktueller Smartphones, mit denen sich die Hersteller zu differenzieren versuchen. Beim Display darf es bei Honor etwas größer sein, 6,4 Zoll bietet es in der Diagonalen bei einer Auflösung von 1.080 x 2.310 Pixeln.

Honor View 20 ohne Notch

Besonderheit am Display: Die Aussparung für die Frontkamera kommt nicht vom Rand in das Display gelaufen, sondern ist in der oberen linken Ecke aus dem Display gestanzt. Das sieht man mittlerweile bei mehreren Geräten.

Die Front des Honor View 20

Das Loch sorgt zwar dafür, dass letztendlich weniger Platz vom Display verschwendet wird, mutet dennoch aktuell noch etwas komisch an. Aber das dachten wir von den "Notches" auch, heute sind sie in Smartphones völlig normal.

Kamera: Huawei gibt den Takt vor

48 Megapixel gibt Honor für die rückseitige Kamera an. Bilder entstehen daraus dennoch nur mit einer Auflösung von 5.760 x 4.304 Pixeln, was gut 24 Megapixeln entspricht. Die übrigen Pixel werden quasi zur Bildverbesserung genutzt, das kennt man bereits von den Huawei-Flaggschiff-Smartphones.

Auf diese Weise wird mehr Licht eingefangen, welches für eine detaillierte Darstellung der Bilder sorgt, indem die Pixel quasi zusammengefügt werden. Hinzu kommen die AI-Fähigkeiten des Kirin 980, den man ebenfalls in den 2018er Flaggschiff-Smartphones von Huawei vorfindet.

Die Rückseite des Honor View 20

Aufnahmen bei Dunkelheit oder auch Porträt-Aufnahmen lassen sich mit Vision AI ohne jegliches Vorwissen anfertigen. Huawei hat 2018 den Takt bei Smartphone-Kameras vorgegeben, man kann bei diesem Smartphone mit ähnlichen Ergebnissen rechnen.

Honor View 20 mit aktuellem Android 

Auch der GPU-Turbo ist damit an Bord, in Version 2.0. Dieser ist insbesondere für mobile Games vorteilhaft, liefert Leistung dann, wenn sie benötigt wird. Fortnite oder ähnliche die Hardware fordernde Spiele werden es danken.

In Sachen System zeigt sich Honor bemüht. EMUI 9 basierend auf Android 9 Pie ist vorhanden, das System wird mittlerweile auch an ältere Geräte verteilt. Bei der Vielzahl an Geräten ist das leider keine Selbstverständlichkeit.

Interessant ist vielleicht eine Funktion, die für stets gute Datenübertragung sorgen soll. Link Turbo Wi-Fi nennt Huawei den automatischen Wechsel in das Mobilfunknetz, wenn ein schwaches WLAN erkannt wird. So eine Funktion ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn man ein entsprechendes Datenpaket für die mobile Internetnutzung zur Verfügung hat.

Starker Akku beim Honor-Device 

Eingangs schon erwähnt, bleibt noch der Akku. Satte 4.000 mAh kann das Honor View 20 vorweisen. Klar ist bei einem 6,4 Zoll Smartphone entsprechender Platz vorhanden. Aber es ist nicht selbstverständlich, dass dieser auch für den Akku genutzt wird.

Zudem ist eine Schnelllade-Option für den Akku vorhanden, sodass sich dieser auch rasch wieder befüllen lässt. Auf der Rückseite befindet sich noch ein Fingerabdruckscanner, man kann das Smartphone allerdings auch per Gesichtserkennung entsperren, Honor lässt da wie immer die Wahl.

In China wird das Honor View 20 für umgerechnet rund 400 Euro angeboten. Womöglich fällt der Preis in Deutschland noch ein Stück höher aus, wenn das Smartphone dann Ende Januar kommt.

Damit befindet sich das Honor View 20 in einem Bereich, der dicht besiedelt ist. Vor allem mit Flaggschiffgeräten aus 2018, die ja bekanntlich nicht gerade unattraktiv sind. Macht die Auswahl für den Nutzer größer, aber natürlich nicht unbedingt leichter.

 

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels
Caschy Huawei Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de