Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
13. Juli 2017

Caschy über die Drillinge von LG

Frohe Kunde im Hause LG: Drillinge haben das Licht der Welt erblickt. Caschy stellt die Handys vor.

Caschy #2 juli

Aller guten Dinge sind drei, dachte man sich bei LG offenbar und stellt gleich drei Modelle der gleichen Serie vor. LG Q6, Q6+ und Q6a unterscheiden sich dabei nur im Detail, bringen dafür aber auch das beste Feature des LG G6 in die Mittelklasse: Das Display im 18:9-Format.

Das bedeutet, fast die ganze Vorderseite des Smartphones wird durch das Display eingenommen, etwas, das wir spätestens nächstes Jahr häufiger sehen werden.

Da sich die drei Smartphones nur in Sachen Speicher und RAM unterscheiden, stimmt der Rest der Technik und auch das Gehäuse der drei Modelle überein.

LG verbaut ein Top-Display

Ein 5,5 Zoll FHD+-Display mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln wird geboten. Durch das 18:9-Format ist die Displaydiagonale allerdings nicht sehr aussagekräftig, was die tatsächliche Größe des Displays angeht.

So kommt es auch, dass die Technik in ein Gehäuse mit den Maßen 142,5 x 69,3 x 8,1 mm untergebracht werden kann, das ganze Gerät bringt dann 149 Gramm auf die Waage.

Was man dem LG Q6 nicht ansieht, was es aber eindeutig in die Mittelklasse befördert, ist der Qualcomm Snapdragon 435 SoC, der eingesetzt wird.

Mittelklasse, die gut aussieht

Für alltägliche Aufgaben ist so ein SoC durchaus geeignet, die meisten Smartphone-Nutzer würden vermutlich nicht einmal merken, wenn sie plötzlich einen schwächeren Prozessor nutzen würden.

Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass so weniger Strom verbraucht wird. Dadurch kann der im LG Q6 verbaute 3.000 mAh-Akku ein bisschen länger für Nutzungszeit sorgen.

Kameras hat das Smartphone auch an Bord. Rückseitig ist eine 13 Megapixel-Kamera mit "Normalwinkel" verbaut. Keine Dual-Kamera wie im LG G6, aber hier gilt im Prinzip dasselbe wie beim Prozessor, viele Nutzer benötigen die Features einer Dual-Kamera gar nicht. Und gute Bilder lassen sich auch mit einem Sensor schießen.

Für Selfies - auch solche in der Gruppe - steht eine 5 Megapixel Weitwinkel-Kamera zur Verfügung. Mit dieser sollten ebenso gute Bilder möglich sein. Android 7.1.1 Nougat wird auf den Smartphones vorhanden sein, hier setzt LG also auf die aktuelle Version von Android.

Drei Handys, drei Versionen

Das LG Q6 wird mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher in den Farben Astro Black, Ice Platinum, Mystic White und Terra Gold in den Handel kommen.

Das LG Q6a wird mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher in den Farben Astro Black, Ice Platinum und Terra Gold verfügbar sein.

Das LG Q6+ ist mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher ausgestattet und wird in den Farben Astro Black, Ice Platinum und Marine Blue auf den Markt kommen.

Rätsel um den Preis der Handys

Spannend wird der Preis sein. Den verrät LG aktuell noch nicht, ab August werden die Geräte aber verfügbar sein. Gerüchte sprechen von einem Startpreis von rund 349 bis 399 Euro.

Bedenkt man jedoch, dass man LGs aktuelles Flaggschiff-Modell G6 bereits ab rund 400 Euro bekommt, sollte man gut überlegen, ob man sich dann mit weniger zufrieden gibt, wenn der Preisunterschied nicht so hoch ist.

Und außerdem hat LG gerade Einladungen verschickt, dass man ein Smartphone auf der IFA zeigen wolle. Hierbei wird es sich aller Voraussicht nach um das LG V30 haben, welches auch in Europa zu haben sein soll, nachdem man die Vorgänger zumindest nicht offiziell bei uns in Deutschland startete.

Dennoch sind die neuen Smartphones der Q-Reihe eine sehr nette Option, gerade das Display weiß natürlich zu gefallen. Wenn das Gerät zu einem passt, spricht nichts dagegen, auch ein Mittelklasse-Smartphone zu nutzen, solche Geräte sind geradezu prädestiniert für Teenager und bringen auch den passenden Style mit.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels

LG Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de