Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
25. August 2017

Caschy über das Galaxy Note8

Samsung hat das Note8 vorgestellt, das neueste Flagship-Phablet. Caschy fasst die Fakten zusammen.

Caschys Blickwinkel

Eine Woche vor der IFA hat Samsung noch einmal zu einer Smartphone-Vorstellung eingeladen, das Galaxy Note8 wurde ohne Messetrubel der Allgemeinheit präsentiert (hier könnt ihr es vorbestellen und erhaltet eine DeX Station kostenlos dazu).

Auch für Samsung ein besonderes Gerät, ein Galaxy Note 7 gab es letztes Jahr nicht. Also eigentlich schon, aber Probleme mit den Akkus sorgten dafür, dass das Gerät zuerst zurückgerufen wurde und dann gar nicht mehr in den Verkauf gegangen ist.

Galaxy Note8 mit beeindruckendem Display

Das Galaxy Note8 verfolgt dabei die technische Entwicklung, die man schon beim Galaxy S8 sehen konnte, ein Infinity-Display im 18,5:9-Format nimmt einen Großteil der Vorderseite ein, 6,3 Zoll misst das Super AMOLED Display in der Diagonalen. Dabei löst es 2960 x 1440 Pixel auf, auch QHD+ genannt.

Das Display ist an den Seiten abgerundet, so entsteht auch der Eindruck des randlosen Displays, lediglich oben und unten ist ein schmaler Rahmen zu sehen. Das Display geht in einen schmalen Metallrahmen über, der wiederum auch die an den Kanten gebogene Rückseite einfasst.

Samsung verbaut eine Dual-Kamera

Auf der Rückseite findet man - erstmalig bei Samsung - eine Dual-Kamera vor. Daneben befindet sich der Fingerabdruckscanner, eine Positionierung, die schon beim Galaxy S8 Kritik einstecken musste. Zu nah an der Kamera, zudem nicht zentriert, man schmiert zwangsläufig über die Kamera auf der Suche nach dem Scanner.

Immerhin sind diesmal noch Blitz und Sensoren zwischen Linsen und Fingerabdruckscanner, vielleicht reicht das schon aus, um die Kamera bei einer Entsperrung nicht zu verschmieren. Oder man benötigt gar keinen Finger, denn das Galaxy Note 8 kann auch über einen Iris-Scanner entsperrt werden.  


Das Dual-Kamera-Setup erlaubt unter anderem Aufnahmen mit zweifach optischem Zoom, einzeln lösen die Sensoren je 12 Megapixel auf. Videoaufnahme ist in 4K-Auflösung möglich. Beide Kameras auf der Rückseite verfügen über eine optische Bildstabilisierung (OIS). Auf der Vorderseite befindet sich eine 8 Megapixel-Kamera mit intelligentem Autofokus.

S Pen beim Note8 dabei

Der für die Note-Serie charakteristische S-Pen findet seinen Platz natürlich auch wieder in dem Smartphone, das mit Abmessungen von 162,5 x 74,8 x 8,6 mm daherkommt und 195 Gramm auf die Waage bringt.

Der Stift wurde abermals verbessert, die feinere Spitze ist nun noch druckempfindlicher. So lassen sich auch die neuen Funktionen einfach nutzen. Dazu gehört zum Beispiel die Möglichkeit, Notizen auch bei ausgeschaltetem Display (Always On Display) zu bearbeiten, indem man diese festpinnt.

Interessant ist auch die Übersetzungsfunktion. Man muss mit dem S-Pen nur über einen fremdsprachigen Text schweben, um eine Übersetzung angezeigt zu bekommen. Ebenso einfach lassen sich Währungen umrechnen. Solche kleinen Funktionen können einen echten Mehrwert bieten.

Zertifizierung gegen Staub und Wasser

Die IP68-Zertifizierung sorgt dafür, dass das Galaxy Note 8 auch resistent gegen Staub und Wasser ist. Besonders praktisch: Mit dem S-Pen lässt sich auch ein nasses Display bedienen, man benötigt also keinen zusätzlichen Regenschirm für sein Smartphone.

Ebenfalls vorhanden ist die Möglichkeit, das Smartphone kabellos zu laden. Kein Kabelsalat, keine falschen Anschlüsse (USB-C ist der Anschluss der Wahl beim Note 8), einfach auf ein Ladepad legen und abwarten bis der Akku wieder voll ist.

Android 8 hoffentlich bald verfügbar

Dieser bietet eine Kapazität von 3.300 mAh. Das mag angesichts der Gerätegröße nicht allzu viel erscheinen, allerdings muss man bedenken, dass auch der S-Pen einen Platz im Gehäuse fordert. Zudem sind heutige Ladetechniken sehr schnell, sodass man auch nach kurzer Ladezeit wieder ein paar Stunden über die Runden kommt.


Android 7.1.1 Nougat kommt beim Galaxy Note 8 noch zum Einsatz, gerade erst hat Google Android 8.0 Oreo veröffentlicht. Kann man als potentieller Nutzer nur hoffen, dass ein Update auf die aktuelle Android-Version nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Satte 6 GB RAM stehen dem Exynos 8895 Octa-Core-SoC zur Seite, das sollte auch auf längere Sicht genug Leistung für anspruchsvolle Anwendungen bieten. Die 64 GB Speicher lassen sich indes über eine microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern.

Note8 kostet knapp 1.000 Euro

Exklusiv direkt über Samsung wird es auch eine Dual-SIM-Version des Galaxy Note 8 geben, bei den Netzbetreibern wird man sich mit der Single-SIM-Variante, die sich sonst nicht unterscheidet, anfreunden müssen.

Etwas tiefer in die Tasche greifen muss man auf jeden Fall, 999 Euro werden für das Galaxy Note 8 im freien Handel fällig. Angesichts der modernen Ausstattung ein gerechtfertigter Preis, wenngleich man - gerade im Bereich Smartphones - sehr gut abwägen sollte, ob dieses oder jenes Feature tatsächlich für einen selbst diesen Wert hat.

Vorbesteller erhalten sogar noch eine DeX-Docking-Station, damit lässt sich das Galaxy Note 8 an einen Monitor anschließen und quasi als PC nutzen. In Deutschland wird das Galaxy Note 8 ab Mitte September in den Farben Black Onyx und Maple Gold verfügbar sein. Als Produktiv-Smartphone dürfte das Galaxy Note 8 schwer zu toppen sein.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels

Caschy Samsung
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de