Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
08. Oktober 2015

Caschy stellt vor: Microsoft Lumia 950, 950 XL und 550 vorgestellt

microsoftlumia950.jpg

Windows 10 - nicht nur auf dem Desktop möchte Microsoft frischen Wind in die Welt der Betriebssysteme bringen, auch mobil soll es mit der neuen Windows Version wieder aufwärts gehen. Während die Desktop-Variante bereits ein paar Wochen verfügbar ist, wird Windows 10 Mobile wohl erst gegen Dezember verfügbar sein.

Die ersten Smartphones, die mit Windows 10 erscheinen werden, hat Microsoft nun vorgestellt. Drei Geräte sind es, das Lumia 950 und das Lumia 950 XL repräsentieren dabei die High-End-Kategorie, das Lumia 550 wird zum günstigen Windows 10-Einstiegsmodell.

Unterschiede nur im Detail

Das Lumia 950 XL und das Lumia 950 unterscheiden sich nur im Detail. Das Lumia 950 kommt mit einem 5,7 Zoll QHD-Display und einem Achtkern-Prozessor, das Lumia 950 mit einem 5 Zoll QHD-Display und einem Sechskern-Prozessor. Unterschiedlich ist auch der Akku, das 950 XL bietet hier 3.300 mAh, das Lumia 950 3.000 mAh. Da hört es mit den Unterschieden aber auch schon auf.

Beide Geräte verfügen über 3 GB RAM und 32 GB Speicher. Den Speicher kann man mittels microSD-Karte um bis zu 2 TB erweitern. Zumindest sobald es 2 TB microSD-Karten gibt, heute sucht man diese noch vergeblich beim Elektronikhändler um die Ecke.

Ebenfalls vorhanden: ein USB Type-C-Anschluss. Dieser bietet auch eine QuickCharge-Funktion, der Akku der Geräte lässt sich so in 30 Minuten zur Hälfte füllen. Auch kabelloses Laden ist mit den Geräten möglich, da sie den Qi-Standard unterstützen.

Kamera der Extraklasse

Keine Kompromisse geht Microsoft auch bei der Kamera ein. Es gibt einen 20 Megapixel-Sensor, für die natürliche Beleuchtung bei Dunkelheit sorgt ein Triple-LED-Blitz. Die Kamera soll nach Microsofts Aussagen gerade in Dunkelheit ihre Stärken ausspielen können.

Dafür sorgt auch die optische Bildstabilisierung, die auch bei der Videoaufnahme zum Tragen kommt. Videos können indes in 4K-Auflösung aufgenommen werden.

Die 5 Megapixel-Frontkamera dient nicht nur zum Knipsen von Selfies, sondern kann das Smartphone auch via Windows Hello entsperren. Windows 10 erkennt den Nutzer am Gesicht und entsperrt das Smartphone automatisch, wenn man es anschaut. Der Vorgang dauert dabei keine Sekunde.

Es geht zwar nicht ganz so schnell wie mit einem modernen Fingerabdruckscanner, dafür muss man sich aber auch keine Gedanken machen, wenn die Finger einmal nass sind. In solchen Fällen streiken die Scanner gerne einmal.

Eine Erweiterung mit Sinn

Die technische Ausstattung lässt kaum Wünsche offen, das eigentliche Potential entfalten die Geräte aber mit dem Microsoft Display Dock. Dieser lässt sich via HDMI oder Displayport mit einem Monitor verbinden, für den Anschluss weiterer Geräte stehen 3 USB-Anschlüsse zur Verfügung. Einmal angedockt, können die Smartphones als Computer dienen.

Das "Startmenü" auf dem großen Display spiegelt den Homescreen des Windows Phone, man kann auf diese Weise Apps auch auf dem großen Bildschirm nutzen, sie passen sich automatisch an das Anzeigegerät an. Das hat schon etwas von Zukunft, diese findet aber jetzt, beziehungsweise mit Veröffentlichung der Geräte, statt.

Wer einen PC heute nur noch sporadisch für wenige Anwendungen nutzt, könnte dank Windows 10 Mobile künftig in der Lage sein, komplett auf einen eigenen PC zu verzichten.

Und was kann das Einsteigermodell?

Mit dem günstigen Lumia 550 hat Microsoft auch ein Einsteiger-Gerät im Angebot. Für gerade einmal 139 Euro (UVP) wird es das 5 Zoll-Smartphone geben. Rückseitig ist hier eine 5 Megapixel-Kamera verbaut, auf der Vorderseite reicht die 2 Megapixel-Kamera auch für die biometrische Anmeldefunktion Windows Hello. 8 GB Speicher gibt es bei diesem Modell, diesen kann man mittels microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern. Das Gerät wird ab Dezember in Deutschland verfügbar sein.

Verfügbarkeit in Deutschland

Sowohl das Lumia 950 als auch das Lumia 950 XL werden ab Dezember in Deutschland verfügbar sein, das Lumia 950 wird eine UVP von 599 Euro tragen, auch für die ebenfalls verfügbare Dual-SIM-Variante des Smartphones.

Das Lumia 950 XL wird mit einer UVP von 699 Euro belegt. Alle vorgestellten Geräte werden in den Farben schwarz und weiß verfügbar sein. Technisch auf alle Fälle top, wer sich in der Windows-Welt wohl fühlt, findet hier sicher einen treuen Begleiter.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels
Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de