Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
14. Oktober 2014

Lenovo: Ein Loch und ein Beamer

Lenovo Hanging

Lenovo mischte den Tablet-Markt letztes Jahr bereits ein wenig auf, indem man in Sachen Design und Funktionalität die festgefahrenen Tablet-Pfade verlassen hat. Anstatt die Tablets so dünn wie möglich zu gestalten, gab man ihnen an einem Rand einen dicken Zylinder mit, der nicht nur als Haltegriff dient, sondern auch einen flexiblen Standfuß ermöglicht. Durch das Mehr an Platz konnte Lenovo auch einen großen Akku unterbringen, der für lange Laufzeiten der Tablets sorgt.

Lenovo stellte nun die Nachfolge-Generation der Yoga Tablets vor. Diese sind in den bereits bekannten Größen 8 und 10 Zoll verfügbar, werden aber durch ein 13,3 Zoll-Modell ergänzt, das noch eine zusätzliche Besonderheit bietet. Außerdem sind die Tablets flexibler, was das Betriebssystem angeht, sie werden wahlweise mit Windows oder Android auf den Markt kommen.

Lenovo Stand

Natürlich sind bei Tablets immer noch Dinge wie Display, Prozessor und Akku ausschlaggebend wenn es um die Nutzung geht, allerdings unterschieden sich die meisten Hersteller hier kaum. Hochauflösende Displays, schnelle Prozessoren und auch ausreichend Akku sind in den meisten modernen Tablets vorhanden. Wie soll man sich als Hersteller also von anderen differenzieren? Lenovo versucht dies mit einem Loch.

So doof das klingen mag, ein simples Loch im sowieso schon flexiblen Standfuß der Yoga Tablets sorgt dafür, dass man das Tablet auf eine weitere Weise nutzen kann. So lässt es sich nämlich einfach aufhängen. In der Werkstatt, wenn man eine Anleitung betrachtet, in der Küche, um Rezepte nachzuvollziehen. Praktisch überall, wo man mit den Händen arbeiten muss und nicht die Möglichkeit hat, noch extra ein Tablet zu halten.

Lenovo Projektor

Dieses Loch zeigt nicht nur, dass es oftmals die simplen Dinge sind, die einfach gut sind, sondern zeigt auch, dass es noch Hersteller gibt, die nicht einfach Produkte auf den Markt werfen, sondern sich tatsächlich Gedanken machen, wie man weiter das Nutzungserlebnis verbessern kann. Dies erreicht man nämlich nicht mit GHz und GB.

Abseits vom Standfuß, der nun vier Nutzungs-Modi ermöglicht, hat Lenovo dem 13,3 Zoll Modell des Yoga Tablet 2 auch einen kleinen Beamer spendiert. Dieser ist ebenfalls in dem Zylinder untergebracht, der auch als Standfuß-Gelenk dient. Mit diesem Pico-Projektor ist es möglich, die Inhalte vom Tablet an eine Wand zu werfen. Eine Diagonale von bis zu 50 Zoll ist möglich. Die Akkulaufzeit bei Beamer-Nutzung beträgt 3 Stunden, reicht also auch für 2 Spielfilme aus. Ideal ist der Beamer aber natürlich auch, um Fotos an die Wand zu projizieren, so können alle Anwesenden gleichzeitig schauen und müssen nicht das Tablet herumreichen.

Bei den kleineren Modellen fehlt zwar der Beamer, dafür hat man hier die Wahl des Betriebssystems. Lenovo bietet das Yoga Tablet 2 in 8 und 10 Zoll mit jeweils Windows oder Android an. Im Vergleich zum Vorgänger wurde auch das Display verbessert, hier kommen nun bei beiden Größen Full HD-Displays mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln zum Einsatz. Während es keine technischen Unterschiede in den Kernkomponenten der Windows- und Android-Version gibt, gibt es allerdings einen Preisunterschied. Die Windows-Versionen kosten ein paar Euro mehr, kommen dafür allerdings auch mit einer einjährigen Office-Lizenz.

Der Standfuß und der verbaute Beamer sind die Punkte, die die Lenovo Tablets von der Masse herausstechen lassen. Zwar braucht sicher nicht jeder Nutzer einen Beamer im Tablet und auch wird nicht jeder ein Tablet zur Nutzung an die Wand hängen, aber mit diesen Tablets kann man es eben. Und das ist gut so.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de