Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
26. Mai 2017

Huawei präsentiert neue Hardware

Huawei kann mehr als Smartphones: Neu auf dem Markt sind zwei mehr als interessante mobile Arbeitsgeräte.

Caschys Blickwinkel 500

Huawei hat in den letzten Jahren eine sehr starke Entwicklung an den Tag gelegt. Vom chinesischen Underdog mit einem 99-Euro-Smartphone zum High-End-Player mit Smartphones, die sich nicht hinter Apple oder Samsung verstecken müssen.

Zeit für Huawei, diese Erfolgsgeschichte in einem anderen Bereich zu wiederholen. Letztes Jahr gab es mit dem MateBook das "PC"-Debüt, ein 2-in-1-Gerät, das nicht nur optisch überzeugen konnte.

Zwei neue Geräte von Huawei 

Jetzt hat Huawei nachgelegt und zwei neue mobile Arbeitsgeräte für den deutschen Markt vorgestellt. Mit dem MateBook E gibt es einen 2-in-1-Nachfolger des letztjährigen MateBook, das MateBook X ist hingegen der erste Laptop des Herstellers.

  

Design und Leistung - was bei Smartphones funktioniert, kann im Laptop-Bereich ja nicht verkehrt sein. Und so präsentiert sich auch das MateBook E. Das Tablet kann durch das Anstecken der im Lieferumfang enthaltenen Tastatur zur Schreibmaschine umgebaut werden, verpackt ist das Ganze sehr kompakt.

Das 12 Zoll-Display löst 2160 x 1440 Pixel auf und reagiert natürlich auch auf Toucheingaben. Diese können auch mit dem MatePen erfolgen, der Stylus wird als Zubehör angeboten und erleichtert noch einmal das Arbeiten mit dem Gerät im Tablet-Modus.

Tablet mit USB-C Anschluss

Auch in Sachen Anschlüsse zeigt sich das gerade einmal 6,9 mm schlanke Tablet modern. USB-C ist vorhanden, außerdem gibt es einen Kopfhörer-Anschluss. Windows 10 Home läuft auf dem 2-in-1, das von einem Intel Core i5-Prozessor angetrieben wird.

4 GB RAM stehen zur Verfügung, außerdem 256 GB SSD-Speicher. Der 4430 mAh-Akku versorgt das Gerät mit Strom.

WLAN ac wird mit 2x2 MIMO unterstützt, auch hier zeigt sich das Tablet von der aktuellen Seite. Ein Fingerabdruck-Sensor zum Entsperren gehört ebenso dazu wie Bluetooth 4.1 und die üblichen Sensoren. Insgesamt ein nicht nur hübsches, sondern auch leistungsfähiges Gerät.

MateBook X mit vielen Vorzügen

Viele Nutzer könne mit einem 2-in-1-Gerät oder einem Tablet nicht viel anfangen, sie bevorzugen das, was man als Laptop bezeichnet. Also mit fester Verbindung zwischen Tastatur und Display, eventuell sogar als "Hauptrechner" via Docking-Station. Hier bringt Huawei das neue MateBook X ins Spiel.

Ein 13,3 Zoll 2K-Display, das gerade einmal einen Rahmen von 4,4 mm aufweist, wird in ein super kompaktes Gehäuse gepackt. Heraus kommt das MateBook X, das so manchen MacBook Air-Nutzer nachdenklich stimmen könnte.

Etwa die Fläche eines DIN A4-Blattes ist das MateBook X groß, verzichtet dabei aber nicht auf Leistung. Ein Intel Core I5-Prozessor der 7. Generation arbeitet mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher zusammen. Das ist eine Ausstattung, die für den Business-Alltag - hier positioniert Huawei das Gerät auch - absolut in Ordnung geht.

Huawei bietet Dolby Atmos

Aber das MateBook X hat auch ganz eigene Highlights zu bieten. So ist es eines der ersten Geräte, die Dolby Atmos nicht nur softwarerseitig unterstützen, sondern auch entsprechend entwickelte Hardware an Bord hat.

Man sollte freilich nicht den Sound einer Heimkinoanlage erwarten, aber schon deutlich einen Unterschied zu anderen Laptops hören.

Auch ein Fingerabdruck-Scanner ist integriert, er befindet sich im Power-Button. Via Windows Hello kann man sich so ohne Eingabe eines Passworts identifizieren. Smartphone-Hersteller haben über die Jahre gezeigt, wie komfortabel das sein kann.

Gut ein Kilo (1050 Gramm) bringt das MateBook X auf die Waage - gerade unterwegs kann jedes Gramm weniger viel ausmachen. USB-C ist auch bei diesem Modell vorhanden, einen Kopfhöreranschluss gibt es ebenfalls. WLAN ac mit 2x2 MIMO sorgt für schnelle und stabile Verbindungen.

Starkes Laptop Debüt von Huawei

Das MateBook X kommt trotz seines Core i5-Prozessors ohne aktive Lüftung aus. Huawei hat hier zusammen mit Intel eine Kühlung entwickelt, wie sie ähnlich auch in der Raumfahrt eingesetzt wird.

Das spart im Zweifel nicht nur Energie, sondern sorgt auch stets für eine zumindest vom Laptop ausgehend ruhige Arbeitsumgebung. Surrende Lüfter können als sehr störend empfunden werden.

Insgesamt macht das Laptop-Debüt von Huawei einen sehr interessanten Eindruck. Huawei unterstreicht auch mit diesen Geräten, dass man im High-End-Bereich mithalten kann, diesen sogar mit Innovationen anführen möchte. 

Ab Ende Juni werden MateBook E und MateBook X in Deutschland verfügbar sein. Das MateBook E wird inklusive Tastatur für 1199 Euro in den Handel kommen, das MateBook X trägt 1399 Euro auf seinem Preisschild. Keine überzogenen Preise für Geräte dieser Klasse, auch wenn sich Huawei im PC-Bereich erst noch beweisen muss.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels

Huawei
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de