Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
03. September 2015

Caschy stellt vor: Honor 7

Huawei beweist seit längerer Zeit, dass hochwertige Smartphones nicht unbedingt teuer sein müssen.

huaweihonor7.jpg

Huawei beweist seit längerer Zeit, dass hochwertige Smartphones nicht unbedingt teuer sein müssen. Unter der eigenen Marke werden Geräte der Mate- und P-Serie verkauft, die es nicht schwer haben, hochpreisigen Smartphones auf Augenhöhe zu begegnen. Aber auch die Mittelklasse greift Huawei an, hier allerdings mit der Untermarke Honor. Nachdem die ersten Honor-Smartphones zwar okay, aber nicht herausragend waren - entsprechend niedrig war dafür der Preis - zeigt das neu vorgestellte Honor 7, dass Huawei auch hier nicht in der “Billig”-Schublade verschwinden will. Gute Ausstattung, gute Verarbeitung, guter Preis.

Das Honor 7 ist das bisher am besten ausgestattete Smartphone von Honor. Das zeigt sich deutlich auf dem Datenblatt, welches man als etwaiger Käufer aber nicht als alleiniges Kaufkriterium heranziehen sollte. Denn es können noch so gute Komponenten eingesetzt werden, wenn diese nicht gut zusammenspielen, ist das Nutzungserlebnis kein Gutes.

Huawei stattet das Honor 7 mit einem 5,2 Zoll FullHD IPS-Neo-Display aus, auf diesem kann der Nutzer dann Android 5.0 mit Huaweis EMUI 3.1 Oberfläche betrachten. Das Display sollte sich aber durchaus auch für Medienunterhaltung unterwegs eignen, mit Pixelbrei ist bei dieser Auflösung nicht zu rechnen und dank IPS-Display ist auch die Blickwinkelstabilität gegeben. Das Display ist das Bauteil, das der Nutzer ständig sieht, wenn er sein Smartphone nutzt, beim Honor 7 wird er das sicher auch gerne machen.

Prozessor und RAM sind bei günstigen Geräten oft das Nadelöhr. Zu wenig Leistung sorgt hier für Ruckler oder längere Denkpausen beim Starten von Apps. Das sollte mit dem verbauten Kirin 935 nicht der Fall sein. Der Prozessor bietet acht Kerne, die bis zu 2,2 GHz takten. 3 GB RAM sind ebenfalls verbaut, in Flaggschiffen bereits Standard, in günstigeren Geräten eher selten zu sehen.

Bei den verbauten Kameras zeigt sich das Honor 7 auch recht großzügig. 8 Megapixel gibt es - auf der Vorderseite. Die Frontkamera löst aber nicht nur auf wie manch andere Hauptkamera, sondern bietet auch noch spezielle Funktionen, wie zum Beispiel einen Selfie-Verschönerungs-Modus. Die Rückkamera kommt mit satten 20 Megapixeln Auflösung daher, neben Autofokus steht ihr auch ein zweifarbiger LED-Blitz zur Verfügung, der bei Dunkelheit natürlichere Farben, vor allem bei Hauttönen liefert. Rückseitig ist zudem ein Fingerabdruckscanner verbaut mit dem sich das Smartphone entsperren lässt.Der Akku des Honor 7 kommt mit einer Kapazität von 3.100 mAh, eine Kapazität, die den Nutzer problemlos durch den Tag bringen sollte. Hier kommt es zwar stark auf das Nutzungsverhalten an, bei der berühmten durchschnittlichen Nutzung dürfte es aber keine Probleme geben. Clever ist auch der Smart Key. Ein Button an der Seite des Gerätes, der mit verschiedenen Funktionen zur schnelleren Verfügbarkeit belegt werden kann.

In Deutschland sind Dual-SIM-Smartphones immer noch eine Ausnahme, obwohl sie von vielen Nutzern gewünscht werden. Das Honor 7 gibt dem Nutzer die Wahl, ob er eine oder zwei SIM-Karte nutzen möchte. Verzichtet er auf die zweite SIM-Karte, kann der entsprechende Slot als Speichererweiterung genutzt werden. Statt einer Nano-SIM wandert dann einfach eine microSD-Karte in den zweiten Slot und gibt dem Nutzer mehr Speicher als die 16 GB, die das Honor 7 von Haus aus bietet.

Das Honor 7 kommt zudem mit den üblichen Sensoren (Beschleunigung, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor) und Verbindungsmöglichkeiten (BT 4.1, AC-WLAN, USB 2.0, LTE) und den vielen Extras, die EMUI 3.1 dem Nutzer bietet. Erhältlich wird es in den Farben Fantasy Silver und Mystery Grey sein.

Das letzte Highlight des Honor 7 ist der Preis. 349 Euro werden für das Smartphone fällig. Die Ausstattung lässt etwas anderes vermuten, sodass Huawei mit dem Honor 7 ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten kann.

mic-Redaktion

Hier schreibt die Redaktion. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, leidenschaftliche Smartphone-User und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und am Puls der Zeit. 

Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 18:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de